Rennrad - Pässe - Touren

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events

Die neuesten Inhalte auf quaeldich.de

Tour: Ö-Tour 4.0

alle Touren

Dolomiten, Südtirol, Alpen, Trentino - Südtirol, Venetien
7 Tage / 581,5 km / 16588 Hm

21.02.2017 | Beigesteuert von maximus78 Mail an Absender
Generelle Beschreibung der Tour. mehr...

Pass: Mayens de la Zour (1375 m)


Alpen, Berner Alpen, Wallis

Bild 20.02.2017 | Beigesteuert von Biotom Mail an Absender
Mayens de la Zour ist eine kleine Ferienhaussiedlung fünf Kilometer nördlich von Sion/Sitten. Sie ist ab Sion auf verschiedenen Wegen über Savièse erreichbar; dabei gelangt man über die Weinberge in eine halboffene Landschaft, welche am Schluss in Bergwald übergeht. Die Tour bietet wunderschöne Ausblicke auf Sion und die Walliser 4000er des Val d’Hérens. Zudem kommt man an Bisses (offenen Wasserleitungen) vorbei: die harmlose Bisse de Lentine und die spektakuläre Bisse du Torrent Neuf. Weil es sich durchwegs um Südlage handelt, kann man die Tour oft auch im Winter schneefrei und bei angenehmen Temperaturen fahren.
Da alle Wege asphaltiert sind, ist die Tour rennradtauglich. Der sportlich ambitionierte Fahrer findet im Purgatoire gleich ob Sion eine kurze, aber heftige Herausforderung. mehr...

Alle quaeldich-Reisen 2015 im Überblick

Titel Datum Status Dauer Art
März quaeldich.de auf der Berliner Fahrradschau, Halle 4, Stand A11 18. - 20.3. 3 Tage Messe
April Saisonstart im Kaiserstuhl 1.4. - 3.4. 3 Tage Kurztrip mehr...
Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari) 2.4. - 9.4. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradfrühling in Granada 23.4. - 30.4. 7 Tage Standortreise mehr...
Mai Chiemgauer Alpen 5.5. - 8.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Ladies' days in Osttirol 13.5. - 17.5. 5 Tage Kurztrip mehr...
Formaufbau in Ligurien 14.5. - 21.5. ausgebucht 7 Tage mehr...
Berlin-Wien mit Eule und ganz viel Flow 25.5. - 29.5. 4 Tage Kurztrip mehr...
Trainingswochenende in den Vogesen 26.5. - 29.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Juni Bergtraining in Ligurien 28.5. - 4.6. 7 Tage mehr...
Toskana 4.6. - 11.6. ausgebucht 7 Tage mehr...
SuperGiroDolomiti-Woche in Lienz 7.6. - 13.6. 6 Tage mehr...
Salzkammergut und Glockner relaxed 18.6. - 25.6. 7 Tage mehr...
Fernfahrt: Garmisch - Florenz 24.6. - 3.7. ausgebucht 8 Tage mehr...
Juli Ötztaler und Bergamasker Alpengiro 9.7. - 16.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Savoyer Alpen 16.7. - 23.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Tour du Dauphiné 23.7. - 30.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
quaeldich.de-Tauernrundfahrt 27.7. - 31.7. 5 Tage mehr...
August Durch Deutschlands Mitte 4.8. - 7.8. 4 Tage Kurztrip mehr...
Schweiz-Rundfahrt 13.8. - 20.8. 7 Tage mehr...
Riesengebirgs-Rundfahrt 18.8. - 21.8. neu! 4 Tage Kurztrip mehr...
West-Pyrenäen: Klassiker und Geheimtipps 20.8. - 27.8. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradreise zum Ötztaler Radmarathon inkl. Vorbereitungswoche 27.6.-2.7. und 25.8. - 29.8. 9 Tage mehr...
September Pyrenäen-Klassiker 27.8. - 4.9. 8 Tage mehr...
Dolomiten 3.9. - 10.9. 7 Tage mehr...
Saisonausklang in Ligurien (Chiavari) 17.9. - 24.9. 7 Tage mehr...
Oktober Saisonfinale am Bodensee 30.9. - 3.10. 3 Tage Kurztrip mehr...
Sierra Nevada Umrundung inkl. Pico del Veleta 1.10. - 11.10. ausgebucht 10 Tage mehr...

Termin-Vorschau 2017 (Highlights-Broschüre als pdf)

Titel Datum Status Dauer Art
Saisonauftakt in Andalusien (Ronda und Gibraltar)11.03. - 18.03.vorläufig7 Tage
MärzBergtraining in Andalusien18.03. - 25.03.bestätigt7 Tage
AprilSaisonauftakt in der Provence01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonauftakt in Ligurien01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonstart an der Pfälzer Weinstraße21.04. - 23.04.bestätigt3 TageKurztrip
Rennradurlaub in Andalusien (Granada)22.04. - 29.04.bestätigt7 Tage
Allgäu-Wochenende in Füssen29.04. - 01.05.vorläufig3 TageKurztrip
MaiTrainingswoche in der Toskana06.05. - 13.05.bestätigt7 Tage
Trainingswoche in der Provence13.05. - 20.05.bestätigt7 Tage
Himmelfahrtswochenende in den Vogesen25.05. - 28.05.bestätigt4 Tage
Wien-Berlin24.05. - 28.05.Interessentenliste4 TageGrand Tour
JuniLändle-Rundfahrt03.06. - 06.06.bestätigt4 TageKurztrip
Fronleichnamswochenende in den Vogesen15.06. - 18.06.bestätigt4 TageKurztrip
Dolomitengiro ab Innsbruck17.06. - 24.06.bestätigt7 Tage
Flensburg-Garmisch16.06. - 26.06.Interessentenliste9 TageGrand Tour
JuliDüsseldorf-Paris30.06. - 07.07.Interessentenliste6 TageGrand Tour
Rätische Alpen08.07. - 15.07.bestätigt7 Tage
Freiburg-Nizza14.07. - 23.07.bestätigt8 Tage
Tour du Dauphiné22.07. - 29.07.bestätigt7 Tage
Savoyer Alpen Relaxed29.07. - 05.08.bestätigt7 Tage
AugustErzgebirgs-Rundfahrt03.08. - 06.08.bestätigt4 TageKurztrip
Zentral- und Ostschweiz12.08. - 19.08.bestätigt7 Tage
Monumente der Südalpen19.08. - 26.08.vorläufig7 Tage
Monumente der Ostalpen26.08. - 02.09.bestätigt7 Tage
SeptemberPyrenäen-Klassiker02.09. - 10.09.bestätigt8 Tage
Montenegro-Rundfahrt02.09. - 09.09.vorläufig7 Tage
Provenzalische Alpen09.09. - 16.09.vorläufig7 Tage
OktoberSaisonfinale an der Mosel (Trier)30.09. - 03.10.bestätigt4 TageKurztrip
Sierra Nevada Umrundung30.09. - 10.10.bestätigt10 Tage


quäldich-Reise-Highlights 2017

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Meldung: Echter Sport. Dann Feiern!


Bild 18.02.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
In vier Monaten startet unser ganz großes Jahres-Highlight: Flensburg-Garmisch mit 180 Radfahrern. Hauptsächlich wird da Rad gefahren, aber heute soll es um etwas anderes gehen: die Feier danach auf der Zugspitze.

Die Feier werden wir uns verdienen: wir fahren bei Flensburg über die dänisch-deutsche Grenze, um dann in neun Etappen die niedersächsische Ebene, Sauerland, Taunus, Hunsrück, Schwarzwald, die Bodenseeregion und das Allgäu zu durchqueren. Auf der letzten Etappe nach Garmisch überqueren wir dabei zweimal die österreichische Grenze, haben also wirklich Deutschland von Nord nach Süd durchquert.

Und dann wartet in Grainau die Zugspitzbahn auf uns. Wie schon 2015 werden wir an unserem Zielhotel zunächst einen kleinen Snack einnehmen. Schließlich liegen mehr als 2000 Höhenmeter mit der Zugspitzbahn vor uns, und nach einem langen Tag auf dem Rad könnte das zarteren Gemütern an die Substanz gehen.
mehr...

Pass: Alto de Jimonete (615 m)


La Gomera, Kanarische Inseln

Bild 18.02.2017 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Der Alto de Jimonete an der Nordküste La Gomeras ist ein richtiger Pass in dem Sinne, dass die Straße über ihn den Barranco de Tamargada mit dem Barranco de las Rosas verbindet. Dabei liegen die beiden Endpunkte der Passstraße kurioserweise in den jeweils benachbarten barrancos. Die Möglichkeit, aus einer Passstraße drei zu machen, wird aber durch kurze Tunnels verwehrt. Dazu unten mehr in den Auffahrtsbeschreibungen.
Der Übergang liegt hoch über dem Atlantik, ein bisschen höher noch als der Andén Verde auf Gran Canaria. Obwohl so zerklüftet wie selten, ist die Nordküste La Gomeras nicht ganz so spektakulär wie die Steilküste am Andén Verde. mehr...

GPS-Projekt und Tourenplaner

GPS-Projekt


Steure deine GPS-Tracks bei und lasse so das Wegenetz des Tourenplaners wachsen.
zum GPS-Projekt

Offline-Tourenplaner

Mit dem quaeldich.de-Tourenplaner kannst du GPS-Tracks in Windeseile erstellen - dank der barometrischer Höhendaten mit exakten Höhenprofilen.
Der offline-Tourenplaner hat einige Features mehr als die Online-Version und hat seit der Version 1.0 auch Hintergrundkarten. zum Download

Online-Tourenplaner


Der Online-Tourenplaner ist die Tourenplanungs-Möglichkeit für unterwegs.
zum Online-Tourenplaner

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Frienisberg (729 m)


Bern

Bild 16.02.2017 | Beigesteuert von ndeedafatone Mail an Absender
Der Frienisberg ist kein eigentlicher Pass, sondern eher ein Hausberg. Der bewaldete Höhenzug, dessen höchster Punkt, die/der/das 820 m hohe Chutze, vom 45 m hohen Chutzenturm geschmückt wird, befindet sich zwischen Bern und Aarberg und dient als Naherholung für alle Radfahrer, die nur eine kurze Runde fahren möchten. Mit ca. 200 Höhenmeter Differenz ist dieser Berg zwar keine große Herausforderung, aber da man von vielen Seiten den Berg hochfahren kann, können vierschiedene Routen kombiniert werden. Verbinden lässt er sich beispielsweise mit einer Fahrt über Frieswil auf der Südseite des Höhenzugs. Jährlich findet die Berner Rundfahrt / Seeland Classic am Frienisberg statt. mehr...

Pass: Wolken (294 m)


Eifel, Osteifel, Moseltal, Rheinland-Pfalz

Bild 14.02.2017 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Über den Wolken....lalalalalala....ach ja, der gute Reinhard Mey... An meinem Befahrungstag war der Name hier tatsächlich Programm, wie man an den Bildern unschwer erkennen kann. Schön wars trotzdem... Das Örtchen Wolken liegt, gemäß dem Namen, hoch über dem Moseltal bei Kobern-Gondorf und damit unweit von Koblenz. Ringsherum erstrecken sich weite Felder, das typische Landschaftsbild des Maifeldes eben. Erstmals erwähnt wurde Wolken in einer Urkunde der Abtei Rommersdorf aus dem Jahr 1162. Dass die Gegend schon deutlich früher besiedelt war, davon zeugt der Goloring, eine keltische Anlage, auf einem ehemaligen Bundeswehrgelände unweit des Dorfes. mehr...

Pass: Kenzenhütte (1301 m)


Alpen, Ammergauer Alpen, Bayern

Bild 12.02.2017 | Beigesteuert von Kletterkönig120 Mail an Absender
Die Kenzenhütte liegt im Naturschutzgebiet Ammergebirge und ist über einen rund 11 Kilometer lange Straße von Halblech aus erreichbar. Die privat betriebene Berghütte wird überwiegend von Wanderern besucht, findet aber auch unter Radfahrern zunehmenden Zuspruch, wobei der Großteil davon eher mit breiter Bereifung unterwegs sein dürfte. Die Fahrstraße ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt, es verkehren lediglich Kleinbusse zwischen Halblech und der Kenzenhütte, sodass man als Radfahrer weitgehend ungestört seine Kreise ziehen kann. mehr...

Pass: Villatalla (548 m)


Alpen, Ligurische Alpen, Ligurien

Bild 10.02.2017 | Beigesteuert von Aushilfspantani Mail an Absender
Villatalla ist ein romatischer kleiner Ort auf einer Höhe von etwa 550 Metern in den ligurischen Alpen. Er liegt am Ende eines Tals, das sich von Imperia über Dolcedo erstreckt. Die Entfernung (Luftlinie) zur Küste beträgt 10 Kilometer, über Straßen ist man 20 Kilometer unterwegs. Die Gegend ist touristisch sehr beliebt, hat aber auch für den Radsport große Bedeutung. Ganz in der Nähe fand 2015 die erste Etappe des Giro d’Italia statt: ein 17 Kilometer langes Mannschaftszeitfahren von San Lorenzo al mare nach San Remo. Letztgenannter Ort ist als Ziel des Klassikers Mailand–San Remo ebenfalls ein Begriff für jeden Radsportler. mehr...

Meldung: Höhenmeterfressen im Winter oder wie es zum Bergtraining in Andalusien kam


Bild 09.02.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Als ich im Januar 2016 von Zbig nach Andalusien eingeladen wurde, freute ich mich auf die Sonne, das Meer und die Berge. Und auf klare Luft und endlose Abfahrten, wie ich sie Ende 2014 auf der Sierra Nevada Umrundung kennen gelernt habe. Ich wusste, dass wir von unserem Standort Castell de Ferro auch die Runde zum Venta del Chaleco drehen konnten, dem Kaugummi-Anstieg der Sierra Nevada Umrundung mit wunderbaren Blicken auf den Beznar-Stausee. Von AP hatte ich vom Anglirú des Südens gehört, dem Peña Escrita, einer irrsinnig steilen Straße irgendwo oberhalb von Almuñecar, der ich natürlich auf den Grund gehen wollte. Und die sagenumwobene Cabra, die Hagen immer so in den Himmel hebt, wollte ich auch mit Zbig befahren. Einfach so.
Eins sei vorweggenommen: aus “einfach so” wurde nichts. Ohne vorher daran gedacht zu haben, wurde diese Woche die Geburtsstunde unseres Bergtrainings in Andalusien, ein frühes Höhenmeterfressen vom 18.-25. März. mehr...

Pass: Windpark Oberreifferscheid (615 m)


Eifel, Nordeifel, Zitterwald, Nordrhein-Westfalen

Bild 08.02.2017 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Auf der offenen, aussichtsreichen Höhe zwischen den Tälern des Reifferscheider Bachs und des Platißbachs bzw. Prether Bachs stehen viele Windräder. Es muss windig sein hier oben... zumindest sollte die Möglichkeit bestehen in solch exponierter Lage. Im Jahre 2014 fand hier ein spektakuläres und nicht allzu alltägliches Schauspiel statt: Mehrere Windräder wurden gefällt. Nun ist der Gegend aber nicht etwa der Wind ausgegangen, nein, sie wurden nur durch neue ersetzt. Außer Windrädern gibt es hier oben noch ein bissel Wald, Felder und Weiden mit zotteligen und weniger zotteligen Rindviechern. mehr...

Pass: Ski Santa Fe (3147 m)


Rocky Mountains, Sangre de Cristo Mountains, New Mexico

Bild 06.02.2017 | Beigesteuert von Reinhard Mail an Absender
Als älteste Bundesstaat-Hauptstadt der USA – immerhin schon 1610 der Gouverneurssitz für die neuspanische Provinz Nuevo Méjico, als die englischen Pilgerväter noch gar nicht von Europa aufgebrochen waren – ist Santa Fe eher prädestiniert für einen kulturhistorischen Aufenthalt statt als Ausgangspunkt für eine Radtour herhalten zu müssen. Um Letzteres zu vermeiden, hätten die Indianer im 12. Jahrhundert ihre Siedlung besser nicht so nah ans Sangre-de-Cristo-Gebirge legen sollen, das mit seinen über 4000 m hohen Bergen seit Mitte des letzten Jahrhunderts auch zahlreiche Wintersportler anlockt, für die eine in den wärmeren Jahreszeiten wunderbar als ruhige Bergtrainingsstrecke geeignete Straße direkt aus der Stadt heraus angelegt wurde. mehr...

Tour: Rätische Alpen 2017: Rund um das Stilfser Joch


Engadin, Rätische Alpen, Alpen, Vinschgau, Südtirol, Ötztaler Alpen, Lepontinische Alpen, Graubünden, Lombardei, Trentino - Südtirol, Tirol
7 Tage / 669,3 km / 16619 Hm

Bild 05.02.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Die Monumente Graubündens, Südtirols, der Lombardei. Eine Woche mit hohen Pässen und alpinen Highlights wartet auf uns. Ausgehend vom schweizerischen Chur entdecken wir auf sieben Etappen gemeinsam die Rätischen Alpen. Gekrönt von einer Bergankuft auf der Königin der Passstraßen, dem Stilfser Joch.

Streckenänderungen vorbehalten!
mehr...

Pass: Fürmann Alm (861 m)


Alpen, Chiemgauer Alpen, Bayern

Bild 04.02.2017 | Beigesteuert von Korbi 1978 Mail an Absender
Die Fürmann Alm liegt im Teisenberggebiet, das ein vorgelagerter Höhenrücken des Staufenmassivs ist. Die Straße dorthin ist eine der anspruchsvollsten Strecken in den Chiemgauer Alpen: Auf einer Strecke von ca. drei Kilometern beträgt die Steigung in etwa 20 %. Davon gibt es nicht viele im Berchtesgadener Land. Wenn man oben angekommen ist, hat man dafür einen wunderschönen Ausblick über das gesamte Voralpenland bis nach Oberösterreich. Wichtiger Hinweis: Die Strecke sollte man nur im Sommer fahren, da die letzten 500 Meter durch den Wald führen, wo es unter Umständen im Herbst durch die Feuchtigkeit sehr rutschig werden kann, was das Ganze gerade in der Abfahrt dementsprechend schwieriger und gefährlicher macht. mehr...

Pass: Castellina in Chianti (578 m)


Toskanischer Anti-Apennin, Toskana

Bild 02.02.2017 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Castellina in Chianti liegt in der Provinz Siena, im Chianti Classico-Gebiet. Der Ort ist aus folgenden drei Tälern erreichbar: Elsatal, Arbiatal und Pesatal. Die höchste Erhebung des Ortes ist der Monte Calvario. Da insgesamt sieben gut fahrbare Straßen hier hinaufführen, bietet der Ort einen guten Verkehrsknotenpunkt für Touren in das Chianti-Gebiet als auch für Rundtouren darin. Aus dem Elsatal führen alleine vier Straßen hinauf. An der Hauptkreuzung gibt es einen Brunnen und rund um diesen herum einige Bars.
mehr...

Pass: Altenberg (Limpurger Berge) (565 m)


Schwäbisch-Fränkischer Wald, Limpurger Berge, Baden-Württemberg

Bild 01.02.2017 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Der Altenberg ist mit seinen 565 m Höhe die höchste Erhebung des Landkreises Schwäbisch Hall sowie der Limpurger Berge und reiht sich damit auch in der Liste der höchsten Berge des Schwäbisch-Fränkischen-Waldes recht weit oben ein. Auf seinem Gipfel thront seit 2007 der 38 m hohe, weithin sichtbare Altenbergturm, welcher die Altenbergturmwarte ersetzte, die im Jahr 1974 einem Brand zum Opfer fiel, und mit seiner auffallenden Holz-Stahl-Konstruktion ein preisgekröntes Wahrzeichen der Region ist. Denn im Jahre 2013 wurde der Turm im Wettbewerb „Beispielhaftes Bauen im Landkreis Schwäbisch Hall“ ausgezeichnet. mehr...

Meldung: Sonne, Berge, Meer und beste Straßen in Andalusien


Bild 31.01.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Andalusien, die südlichste Region Spaniens. Hier ist es drei Grad wärmer als auf Mallorca, und die Berge reichen direkt bis ans Meer. Was sonst braucht es für ein ausgewogenes Frühjahrsmenu auf dem Rennrad?
Natürlich gute Straßen hinauf in die Berge. Die Andalusier sind stolz auf ihr Red de carreteras de Andalucia, auf ihr andalusisches Straßennetz. Große Schilder weisen auch an der kleinsten Straße darauf hin. Und zu Recht: wo sonst gibt es so feinen Asphalt auch auf den Nebenstraßen?
Und dann die Kultur. Die Alhambra, eines der vielen Zeugnisse arabischer Vergangenheit zwischen Orient und Okzident, der Serrano-Schinken, ein Produkt der Sierra Nevada, allen voran aus dem Schinkendorf Trévelez. Die Kulinarik: Tapas, Vino Tinto und die frischesten Fische direkt aus dem Mittelmeer; die Feigen der Alpujarras: keine schmecken besser. Ohnehin: die weißen Dörfer der Alpujarras, tausendfach auf Postkarten gebannt, sind allein eine Reise wert. Nirgends sieht man sie besser, wie auf einer Perlenschnur aufgereiht, als von der Sierra de Lújar, die sich 30 Straßenkilometer vom Meer entfernt auf 1850 m erhebt. Und über allem thronen die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada: WOW! mehr...

Pass: Piller Höhe (1558 m)


Alpen, Ötztaler Alpen, Tirol

Bild 31.01.2017 | Beigesteuert von thomasg Mail an Absender
Die 1558 m hohe Piller Höhe verbindet das obere Inntal mit dem Pitztal und stellt eine reizvolle Alternative zur stark befahrenen Strecke Landeck–Imst durch das Inntal dar, zum Beispiel vom Reschenpass zum Hahntennjoch fahrend. Die schmale und wenig befahrene Straße führt durch eine naturparkähnliche Landschaft und bietet vom sogenannten Gacher Blick einen überwältigenden Ausblick auf das 700 m tiefer gelegene Inntal sowie auf die Berge des Kaunergrats.
Die Piller Höhe kann auf vier verschiedenen Wegen erreicht werden. Die nördliche Anfahrt beginnt in Wenns im unteren Pitztal und führt durch ein besiedeltes Tal stetig und nicht zu steil bergan. Von Süden aus erreicht man die Passhöhe von Kauns am Beginn des Kaunertals mit der Kaunertaler Gletscherstraße. mehr...

Pass: Juxkopf (533 m)


Schwäbisch-Fränkischer Wald, Löwensteiner Berge, Baden-Württemberg

Bild 29.01.2017 | Beigesteuert von bergtrikot Mail an Absender
Der Juxkopf ist eine der höchsten Erhebungen im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald und bietet eine entsprechend fantastische Aussicht. Auf seinem Gipfel thront neben dem spartanisch ausgestatteten Wanderheim Juxkopfhütte der 22 Meter hohe, hölzerne Juxkopfturm aus dem Jahre 1932. Dahinter verbirgt sich außerdem ein Grillplatz. Bei der Auffahrt von Spiegelberg nach Jux fährt man aus dem Lautertal hinauf auf die Höhen eben dieses Schwäbisch-Fränkischen Waldes. Das gleiche gilt für die noch weitaus heftigere Rampe über Hüttlen. Und auch die Südauffahrt von der L1117, die Bernhalden im Lautertal mit Oberstenfeld im Bottwartal verbindet, ist nicht ganz unsteil. mehr...

Tour: Zentral- und Ostschweiz 2017


Urner Alpen, Zentralschweiz, Alpen, Berner Oberland, Berner Alpen, Glarner Alpen, Rätische Alpen, Ostschweizer Voralpen, Engadin, Surselva, Lepontinische Alpen, Valle Levantina, Obwalden, Bern, Glarus, Uri, Graubünden, St. Gallen, Wallis, Tessin
7 Tage / 747,7 km / 16776 Hm

Bild 28.01.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Kreuz und quer durch die Schweiz führt dich unsere einwöchige Alpentour. Sie beginnt und endet in Interlaken und nimmt an Pässen fast alles mit, was in der Schweiz Rang und Namen hat.

Streckenänderungen vorbehalten!
mehr...

Pass: Stocksberg (539 m)


Schwäbisch-Fränkischer Wald, Löwensteiner Berge, Baden-Württemberg

Bild 28.01.2017 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Der Stocksberg ist mit knapp 539 m Höhe eine der höchsten Erhebungen des Schwäbisch-Fränkischen Waldes. Es handelt sich dabei um eine Liaskuppe, die aufgrund des markanten Sendeturms auf ihrem Gipfel weithin sichtbar ist. Wir befinden uns hier in den Löwensteiner Bergen zwischen dem Lauter- und dem Bottwartal sowie in einem Dreick mit den Eckpunkten Prevorst, Wüstenrot und Löwenstein. Zu Füßen des Stocksberges liegt der gleichnamige Ort. Der Name Stocksberg leitet sich vom Ausstocken des Waldes bei der Rodungsbesiedlung am Fuße des Berges ab. Im Winter lockt der Berg bei günstigen Schneeverhältnissen alle kleinen und großen Fans langer und kurzer Bretter mit einem Winterwunderskispaßland, denn dann ist hier ein Lift aktiv und eine Piste von überschaubarer Schwierigkeit präpariert. mehr...

Pass: Colle d'Esischie (2370 m)


Alpen, Cottische Alpen, Piemont

Bild 27.01.2017 | Beigesteuert von gws Mail an Absender
Der Colle d’ Esischie kann durchaus lediglich als Vorpass des Colle dei Morti gesehen werden. Das ist allerdings nur richtig, wenn man lediglich die Strecke aus dem Val di Maira (Ponte Marmora) ins Valle Stura (Demonte) betrachtet. Fährt man hingegen vom Val di Maira ins Valle Grana (Monterosso), so stellt der Colle d’ Esischie den höchsten Punkt der Strecke dar.
Trotzdem führt der Colle d’ Esischie ein Schattendasein, wird doch nahezu jeder Radler, der es bis zu diesem Pass geschafft hat, auch noch die 111 Höhenmeter zum etwas höheren Bruder, dem Colle dei Morti (2481 m), anhängen.
Der Pass selbst liegt im Kamm, der in Nord-Süd-Richtung die Täler Vallone di Marmora und Valle Grana trennt, in einer markanten Einkerbung zwischen dem Rocce Ciarmetta (2553 m) und dem Monte Pelvo (2555 m). mehr...

Tour: Trainingslager Alcudia


Serra de Tramuntana, Mallorca, Serres de Llevant, Balearische Inseln
9 Tage / 938,1 km / 11728 Hm

Bild 25.01.2017 | Beigesteuert von fx157 Mail an Absender
Die vorgestellten Strecken sind Touren, die ich mit meiner Trainingsgruppe im Mai 2014 gemacht habe. Neben dem Sammeln von vielen Kilometern auf der schönen Insel war ein Hauptziel vieler unserer MItglieder auch beim Ironman 70.3 teilzunhemen, weshalb die auch mehrere Flache kurze Runden dabei sind. Außerdem stand für uns morgens und abends noch einiges mehr wie Stabiübungen, Laufen oder Schwimmen im Programm.
Wo es zeitlich und möglich war und die Fahrbahn es möglich machte haben wir Hauptstraßen gemieden. Leider hat es für eine Tour zum Cap Formentor nicht gereicht, aber die Touren durch Orient, zum Puerto de Valdemossa und um Deja sind ebenso beeindruckend. mehr...

Pass: Alto de la Cumbre (603 m)


La Gomera, Kanarische Inseln

Bild 25.01.2017 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Die barrancos, in denen San Sebastían und Hermigua liegen, sind von einander getrennt durch die Cumbres de Majona. Diese Bergkette ragt aus dem Naturpark Majona im menschenleeren Nordosten La Gomeras nach Süden bis fast zum Garajonay. Um beide Orte möglichst einfach miteinander zu verbinden, hat man in den 1930ern einen sechshundert Meter langen Tunnel durch die cumbres gebaut, der gleichzeitig auch der Hochpunkt der Strecke ist. Einen wirklichen Passnamen hat der Hochpunkt nicht, behelfen wir uns also mit Alto de la Cumbre. Es gibt tatsächlich einen Pass namens Degollada de la Cumbre, aber über den führt nur ein Ziegenpfad nordöstlich des Tunnels vom Barranco de Aguajilva in den Barranco de Enchereda. mehr...

Meldung: Savoyen Relaxed: Noch zwei Plätze frei


Bild 18.01.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Darf's ein bisschen weniger sein? Die Rennrad-Traumdestination Savoyer Alpen mit ihren bekannten Tour-Pässen wie Col de la Madeleine und Col du Galibier bieten wir 2017 in einer Relaxed-Variante an. Vom 29. Juli bis zum 5. August 2017 erlebst du die französischen Alpen auf sieben Etappen, ausgehend von Annemasse in der Nähe von Genf. Die Reise ist nun nahezu ausgebucht, nur noch zwei Plätze sind derzeit frei. Einen der begehrten Plätze sicherst du dir hier. mehr...

Meldung: Die leidgeprüfte Pfalz


Bild 13.01.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Bislang haben wir euch in unserem Reiseblog einige unserer Frühjahrs-Destinationen unter südlicher Sonne vorgestellt (Ligurien, Provence). Heute bleiben wir jedoch in Deutschland, wo man auch schon früh im Jahr schöne Rennrad-Touren unternehmen kann. Unser local hero Peter stellt euch heute die Pfalz vor, wo unser diesjähriger traditioneller Saisonstart vom 21. bis zum 23. April 2017 stattfinden wird.

Es begann schon im Jahre 12 v. Chr. Das ganze Abendland war von den Römern besetzt. Auch die Pfalz in ihrer ganzen Lieblichkeit gehörte inzwischen zum römischen Imperium. Von ihren Kriegszügen erschöpfte Zenturionen labten sich an pfälzer Wein und hiesigen Mädchen und Knaben, verbreiteten unsere edlen Rebensorten in andere Provinzen des Reichs und in der damaligen Presse erfolgreich die Lüge, ihnen selbst sei die Kultivierung des edlen Getränkes zuzuschreiben. mehr...

Meldung: Freiburg-Nizza: ausgebucht!


Bild 10.01.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
UPDATE: Wir können noch eine Frau im Doppelzimmer mitnehmen. Bitte kontaktiere uns, wenn du Interesse hast!

Nach den Pyrenäen-Klassikern ist mit unserer Fernfahrt Freiburg-Nizza nun auch die zweite Sommerreise in unserem Programm ausgebucht. Wir danken allen Teilnehmern für ihr Vertrauen und freuen uns sehr, im August mit euch vom Breisgau an die Côte d'Azur zu radeln.

Wie üblich haben wir eine Warteliste eingerichtet, auf die man sich über die Kontakt-Funktion setzen lassen kann. mehr...

Meldung: Dein Weg in die Sonne: Optionales Anreisepaket in die Provence


Bild 05.01.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Vom 1. bis zum 8. April 2017 findet unser Saisonauftakt in der Provence statt. Dich erwarten sieben schöne Rundtouren ausgehend von unserem Standort L'Isle-sur-la-Sorgue in die provenzalischen Voralpen mit dem Mont-Ventoux-Massiv.

Jetzt können wir dir zusätzlich zu unserem Basispaket (Übernachtung mit Halbpension, geführte Touren, Wäscheservice für Radkleidung) ein optionales An-/Rückreisepaket anbieten, das neben dem Flug von und nach Deutschland auch ein Leihrad enthält. mehr...

Meldung: Saisonauftakt Provence: Reisepreis gesenkt


Bild 02.01.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Unser verspätetes Weihnachtsgeschenk: Dank eines neuen, verbesserten Angebots unseres 4-Sterne-Hotels in L'Isle-sur-la-Sorgue können wir unseren Saisonauftakt in der Provence nun ein wenig günstiger anbieten. Jetzt 1025 € im Doppelzimmer (statt 1090 €) und 1290 € im Einzelzimmer (statt 1390 €). mehr...

Meldung: Pyrenäen-Klassiker ausgebucht


Bild 19.12.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Es hat sich ja schon lange angekündigt. Nun haben wir gerade den letzten freien Platz vergeben, und unsere Pyrenäen-Klassiker sind ausgebucht. Da es für gewöhnlich immer mal wieder zu Stornos kommt, haben wir aber eine Warteliste eingerichtet, auf die du dich unverbindlich setzen lassen kannst.

Die Pyrenäen-Klassiker finden 2017 vom 2. bis zum 10. September statt und führen in 8 Etappen ausgehend von Tarbes über die schönsten Pyrenäenpässe Frankreichs, Kataloniens und Andorras.

Freie Plätze gibt es jedoch noch auf vielen unserer anderen Frühjahrs- und Sommer-Reisen 2017. Wir laden dich herzlich ein, über die bevorstehenden Feiertage in einer ruhigen Minute mal in unserem Reise-Angebot zu schmökern. mehr...

Meldung: Pyrenäen-Klassiker: Nur noch ein Zimmer frei!


Bild 13.12.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Seit Jahren sind die Pyrenäen-Klassiker, die 2017 vom 2. bis zum 10. September stattfinden, eine unserer beliebtesten Reisen. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass wir heute das letzte freie Zimmer anpreisen! Wir können es sowohl als Einzel- als auch als Doppelzimmer belegen.

Die Reise führt ausgehend vom südfranzösischen Tarbes in acht Etappen durch die französischen, katalanischen und andorranischen Pyrenäen. Tour-Klassiker wie Tourmalet und Aubisque warten auf dich, mit dem Port d'Envalira der höchste Pass der Pyrenäen, und so herrliche Kleinode in der wilden Pyrenäen-Einsamkeit wie der Port de Pailhères.

Direkt zur Anmeldung. Oder uns unter kontaktieren, wenn du das letzte Zimmer als Einzelzimmer belegen möchtest.

PS. Auch unsere anderen Frühjahrs- oder Sommerreisen sind beliebt... Rechtzeitiges Zuschlagen lohnt sich! mehr...

Meldung: Drome Provençale – ein Tag im Rennradparadies


Bild 07.12.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Wir setzen unsere kleine Serie zu unseren neuen und alten Frühjahrsdestination fort und präsentieren euch heute in unserem Reiseblog die Gegend um das provenzalische Städtchen Buis-les-Baronnies und das Ouvèze-Tal, wo unsere Trainingswoche vom 13. bis zum 15. Mai 2017 stattfinden wird.

Die Sonne brennt vom Himmel. Morgens um neun Uhr. An einem Samstag Anfang April. Ich bin das erste Mal im Jahr in kurz/kurz unterwegs und halte hundert Meter nach der ersten Kehre des Col d‘Ey an. Mitten in den endlos erscheinenden Olivenhainen des mittleren Ouvèze-Tals im Herzen der Drome Provençale. Ich schaue zum Himmel, keine Wolke zu sehen. Traumhafte Bedingungen für eine Rennradtour in den südfranzösischen Voralpen. Doch ich habe die Sonnencreme vergessen. Keine gute Idee. Also nochmal zurück zum Ausgangspunkt. mehr...

Meldung: Freiburg-Nizza: Nur noch wenige Plätze frei!


Bild 27.11.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Vom Breisgau an die Côte d'Azur – für unsere Fernfahrt Freiburg-Nizza sind nur noch wenige Plätze frei. Sichere dir jetzt dein Jahreshighlight durch Schwarzwald, Schweizer Jura und die französischen Alpen, inklusive einer Bergankunft auf 2473 m und einem erfrischenden Bad im Mittelmeer nach acht epischen Rennrad-Etappen.
Mehr Infos. Direkt zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Ligurien – Berge, Meer und italienische Lebensart


Bild 25.11.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Ligurien ist die dienstälteste quäldich-Frühlings-Destination, und in keiner anderen Region hat quaeldich.de mehr Reisen durchgeführt, 2017 begehen wir dort vom 1. bis 8. April einen Saisonauftakt. Auf der ersten geführten Reise dorthin im Jahr 2009 haben wir sehr viel gelernt. Es war die erste quaeldich-Reise mit an die 30 Teilnehmern, und erst Torsten musste Lukas und mir erklären, dass wir drei Guides brauchen. Und in der Tat verlangte das sportliche Spektrum des Teilnehmerfeldes genau dies. Die Geburtstunde des Guides No 1, wie Torsten seitdem respektvoll genannt wird, denn nur bei ihm ist das Wetter besser, die Berge flacher und die Teilnehmer begeisterter. Aber ich schweife ab. Warum also Ligurien. Warum also Chiavari? mehr...

Meldung: Provence – jenseits der Sonnenpforte


Bild 22.11.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Nach der Saison ist vor der Saison. Und was gibt es schöneres, als während der regnerischen Herbsttage die Saison des Folgejahres zu planen. Um euch also Anregungen für 2017 zu geben, möchten wir in unserem Reiseblog nun in loser Folge unsere neuen und alten Frühjahrs-Destinationen vorstellen.
Wir beginnen mit der Provence, dem Schauplatz eines Saisonauftakts und einer Trainingswoche
.

Provence – jenseits der Sonnenpforte

Wenn ich an Südfrankreich denke, kommt mir immer eine Mittagspause vor einigen Jahren in den Sinn. Mit drei französischen Kollegen unterhielt ich mich über verschiedene Regionen Frankreichs. Genau genommen unterhielten sich die drei, und ich hörte zu, denn für mich ignoranten allemand ist jenseits des Rheins eben Frankreich, eine Einheit von Brest bis Nizza, und ich hatte ehrlich gesagt nie den Vergleich gezogen, dass es zwischen Bayern und Friesen ja auch Unterschiede gibt. Dann ging es darum, wo die Grenze zwischen Nord- und Südfrankreich verläuft, und Audrey (aus dem Département Nord, eine waschechte Ch'ti) und Benoît (aus der Nähe von Lyon) waren sich schnell einig. Die Grenze verläuft dort, wo man Terrassen nicht mehr nach Süden, sondern nach Norden baut. Was sofort heftigen Widerspruch von Vincent (aus Nîmes) hervor rief, denn in seiner Heimat baut man gar keine Terrassen. mehr...

Meldung: Flensburg-Garmisch 2015: Bericht in der aktuellen RennRad


Bild 18.10.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
In der aktuellen RennRad, die die Abonnenten heute im Briefkasten finden, lest ihr einen ausführlichen Bericht zu Flensburg-Garmisch 2015 mit vielen Bildern und O-Tönen von Teilnehmern. Lohnt sich sehr, unbedingt kaufen!

Lohnt sich ebenso wie Flensburg-Garmisch 2017, auf neuer Strecke natürlich:
http://reisen.quaeldich.de/grand-tours/flensburg-garmisch/ mehr...

Meldung: Sierra-Nevada-Umrundung: auch 2017 wieder ein spätes Saisonhighlight


Bild 07.10.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Unser Andalusien-Korrespondent und guía jefe Hagen macht uns ja gerade jeden Tag mit ganz großen Andalusien-Emotionen neidisch... Während wir im grauen, herbstlichen Deutschland sitzen, erklimmen die Sierra-Nevada-Helden gerade die höchste mit dem Rennrad fahrbare Straße Europas, den Pico del Veleta.

Für 2016 hast du diese Gelegenheit verpasst, dem Herbst ein Schnippchen zu schlagen. Doch auch 2017 bietet quaeldich.de wieder eine Sierra-Nevada-Umrundung an. Inklusive Pico del Veleta. Ein spätes Jahreshighlight auch für dich? mehr...

Meldung: Die erste quäldich-Reise für 2017 ist ausgebucht!


Bild 30.09.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Unglaublich! Gestern ist der letzte Platz für das Himmelfahrts-Wochenende in den Vogesen weg gegangen, und somit ist die erste Reise für 2017 schon ausgebucht!

Glücklicherweise hat Vogesen-Planer paelzman vorgesorgt und bietet noch ein zweites Vogesen-Wochenende an Fronleichnam an. Welches auch schon zur Hälfte voll ist ;)

Auch die anderen Reisen erfreuen sich schon großer Beliebtheit! Herzlichen Dank für euer anhaltendes Vertrauen! Alle quäldich-Reisen (im neuen Design):

http://reisen.quaeldich.de/ mehr...

Meldung: Saisonfinale Bodensee: Freier Platz im Doppelzimmer!


27.09.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Liebe Radsportfreunde,

Bei unserem Saisonfinale am Bodensee (ab nächsten Freitag 30.9. bis Montag 3.10.) ist ein Platz im Doppelzimmer zusammen mit einem männlichen Teilnehmer frei geworden.

Für nächstes Wochenende ist für die Bodenseeregion sehr gutes Wetter vorhergesagt, was uns sicher viele schöne Kilometer und traumhafte Blicke über den Bodensee bis zu den Alpen bescheren wird.
Unser Hotel mitten in der romantischen Altstadt von Meersburg wird sicher sein Übrigens für ein tolles verlängertes Wochenende beitragen.

Wäre das nicht auch für dich ein angemessenes Finale einer anstrengenden Saison?

Falls du Interesse an dem Platz hast, so melde ich am besten gleich bei mir oder hier.

Alle weiteren Infos zur Reise findest du hier.

Vielleicht bis am Freitag,
Michael mehr...

Meldung: Infostand beim Race am Rhein in Düsseldorf am Sonntag, 18.9.


Bild 13.09.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
2017 schlägt das Herz des deutschen Radsports in Düsseldorf. Die Tour de France gastiert hier zum Grand Départ - was ein rauschendes Radsportfest verspricht. Das Auftakt-Zeitfahren der Tour de France findet am 1. Juli 2017 in Düsseldorf statt, und am 2. Juli startet hier die 1. Etappe mit einer Schleife durchs Bergische Land und noch unbekanntem Etappenziel.

Am kommenden Sonntag, den 18. September 2016, findet in Düsseldorf aus diesem Anlass das Race am Rhein statt, ein Jedermannrennen auf der Tour-Originalstrecke. Außerdem gastiert noch die Rad-Bundesliga am selben Tag in Düsseldorf. Bei diesem Radsportfest ist auch quaeldich.de Reisen mit einem Infostand vertreten, und unser Team freut sich, auch dich an unserem Stand begrüßen zu dürfen. Wir informieren dort ausführlich über unser druckfrisches Reiseprogramm für 2017, wo sicher auf für dich der passende Rennrad-Urlaub dabei ist.
Du findest uns in der Steinstraße / Ecke Berliner Allee.

Den Grand Départ in Düsseldorf kannst du übrigens auch live mit quaeldich.de Reisen erleben. Im Rahmen unserer Grand Tour Düsseldorf-Paris bist du an diesem Wochenende vor Ort und kannst die einmalige Gelegenheit wahrnehmen, in Deutschland Tour-Flair zu schnuppern. Und damit nicht genug, am 3. Juli haben wir unseren eigenen Grand Départ und brechen auf zu einer viertägigen Etappenfahrt nach Paris, die natürlich auf den berühmten Champs-Elysées endet. Alles zu Düsseldorf-Paris 2017 mit quaeldich.de Reisen.
mehr...

Meldung: Anmeldung für Freiburg-Nizza 2017 ab 15.9. möglich


Bild 12.09.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Nachdem die Anmeldung für die meisten unserer quäldich-Reisen 2017 bereits am 1. September begonnen hat, ziehen wir jetzt auch mit der Fernfahrt Freiburg-Nizza nach. Ab Donnerstag, den 15. September, ist hier die Anmeldung möglich.

Die Route des Grandes Alpes über die französischen Alpen – ein Traum jedes Rennradfahrers. Im August 2017 kannst du mit quaeldich.de Reisen diesen Traum verwirklichen. Von Freiburg im Breisgau aus statten wir auf unserer Fernfahrt zunächst dem Schwarzwald und dem Jura einen Besuch ab und erreichen auf der dritten Etappe mit einer Bergankunft auf dem Col du Grand Saint Bernard die Alpen. Ab dem fünften Tag folgen wir dann weitgehend der Route des Grandes Alpes und befahren weltbekannte Pass-Klassiker wie Col de l'Iséran, Col du Galibier, Col d'Izoard und Cime de la Bonette. Und am Schluss der Reise winkt das Mittelmeer. Unser Hotel in Nizza ist direkt am Meer an der berühmten Promenade des Anglais gelegen.

Die Rückfahrt nach Freiburg erfolgt im Reisebus mit Radanhänger.

Informiere dich hier über die Reise. Und wenn du schonmal auf unserer neuen Reise-Website bist, laden wir dich herzlich ein, durch unsere Grand Tours, Klassiker und Kurztrips zu schmökern. mehr...