Rennrad - Pässe - Touren

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events

Die neuesten Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Passo Genna Silana (1017 m)

alle Pässe

Sardinien

Bild 06.12.2016 | Beigesteuert von getri Mail an Absender
Auf halber Höhe der Ostküste Sardiniens befindet sich der Parco nazionale del Golfo di Orosei e del Gennargentu. Mit dem Gennargentu- und Supramonte-Gebirge bildet der ca. 730 km² große Nationalpark, der am Golf von Orosei liegt, ein großflächiges und sehr dünn besiedeltes Schutzgebiet.
Als wichtige Nord-Süd-Verbindung Sardiniens führt die Küstenstraße Orientale Sarda SS125 auch durch dieses Gebiet und erreicht am Passo Genna Silana mit 1017 Metern über Meeresniveau ihren höchsten Punkt. Die dem Pass nächstgelegenen Ortschaften sind Orosei und Dorgali im Norden sowie Lotzorai und die Stadt Tortoli im Süden des Überganges.
Radfahrer, die den Passo Genna Silana in Angriff nehmen, dürfen sich auf eine eindrucksvolle, stark zergliederte und zum Teil bizarre Landschaft aus (überwiegend) Kalkstein einstellen. mehr...

Pass: Escheck (1055 m)


Schwarzwald, Mittlerer Schwarzwald, Baden-Württemberg

05.12.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Die B 500 wurde von den Nationalsozialisten als Panoramastraße über den Schwarzwald von Baden-Baden nach Waldshut geplant und auf zwei langen Teilstrecken auch verwirklicht. Weite Bereiche dieser Straße verlaufen auf dem Schwarzwaldkamm und können nicht als Passstrecke bezeichnet werden. Eine Ausnahme macht die Escheck im Mittleren Schwarzwald. Diese Strecke verbindet das Gutachtal mit dem Bregtal und damit die Städte Triberg und Furtwangen. Entsprechend der Klassifizierung als Bundesstraße ist das Verkehrsaufkommen sehr hoch, Schwarzwaldidylle gibt es hier nicht. mehr...

Alle quaeldich-Reisen 2015 im Überblick

Titel Datum Status Dauer Art
März quaeldich.de auf der Berliner Fahrradschau, Halle 4, Stand A11 18. - 20.3. 3 Tage Messe
April Saisonstart im Kaiserstuhl 1.4. - 3.4. 3 Tage Kurztrip mehr...
Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari) 2.4. - 9.4. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradfrühling in Granada 23.4. - 30.4. 7 Tage Standortreise mehr...
Mai Chiemgauer Alpen 5.5. - 8.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Ladies' days in Osttirol 13.5. - 17.5. 5 Tage Kurztrip mehr...
Formaufbau in Ligurien 14.5. - 21.5. ausgebucht 7 Tage mehr...
Berlin-Wien mit Eule und ganz viel Flow 25.5. - 29.5. 4 Tage Kurztrip mehr...
Trainingswochenende in den Vogesen 26.5. - 29.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Juni Bergtraining in Ligurien 28.5. - 4.6. 7 Tage mehr...
Toskana 4.6. - 11.6. ausgebucht 7 Tage mehr...
SuperGiroDolomiti-Woche in Lienz 7.6. - 13.6. 6 Tage mehr...
Salzkammergut und Glockner relaxed 18.6. - 25.6. 7 Tage mehr...
Fernfahrt: Garmisch - Florenz 24.6. - 3.7. ausgebucht 8 Tage mehr...
Juli Ötztaler und Bergamasker Alpengiro 9.7. - 16.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Savoyer Alpen 16.7. - 23.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Tour du Dauphiné 23.7. - 30.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
quaeldich.de-Tauernrundfahrt 27.7. - 31.7. 5 Tage mehr...
August Durch Deutschlands Mitte 4.8. - 7.8. 4 Tage Kurztrip mehr...
Schweiz-Rundfahrt 13.8. - 20.8. 7 Tage mehr...
Riesengebirgs-Rundfahrt 18.8. - 21.8. neu! 4 Tage Kurztrip mehr...
West-Pyrenäen: Klassiker und Geheimtipps 20.8. - 27.8. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradreise zum Ötztaler Radmarathon inkl. Vorbereitungswoche 27.6.-2.7. und 25.8. - 29.8. 9 Tage mehr...
September Pyrenäen-Klassiker 27.8. - 4.9. 8 Tage mehr...
Dolomiten 3.9. - 10.9. 7 Tage mehr...
Saisonausklang in Ligurien (Chiavari) 17.9. - 24.9. 7 Tage mehr...
Oktober Saisonfinale am Bodensee 30.9. - 3.10. 3 Tage Kurztrip mehr...
Sierra Nevada Umrundung inkl. Pico del Veleta 1.10. - 11.10. ausgebucht 10 Tage mehr...

Termin-Vorschau 2017 (Highlights-Broschüre als pdf)

Titel Datum Status Dauer Art
Saisonauftakt in Andalusien (Ronda und Gibraltar)11.03. - 18.03.vorläufig7 Tage
MärzBergtraining in Andalusien18.03. - 25.03.bestätigt7 Tage
AprilSaisonauftakt in der Provence01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonauftakt in Ligurien01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonstart an der Pfälzer Weinstraße21.04. - 23.04.bestätigt3 TageKurztrip
Rennradurlaub in Andalusien (Granada)22.04. - 29.04.bestätigt7 Tage
Allgäu-Wochenende in Füssen29.04. - 01.05.vorläufig3 TageKurztrip
MaiTrainingswoche in der Toskana06.05. - 13.05.bestätigt7 Tage
Trainingswoche in der Provence13.05. - 20.05.bestätigt7 Tage
Himmelfahrtswochenende in den Vogesen25.05. - 28.05.bestätigt4 Tage
Wien-Berlin24.05. - 28.05.Interessentenliste4 TageGrand Tour
JuniLändle-Rundfahrt03.06. - 06.06.bestätigt4 TageKurztrip
Fronleichnamswochenende in den Vogesen15.06. - 18.06.bestätigt4 TageKurztrip
Dolomitengiro ab Innsbruck17.06. - 24.06.bestätigt7 Tage
Flensburg-Garmisch16.06. - 26.06.Interessentenliste9 TageGrand Tour
JuliDüsseldorf-Paris30.06. - 07.07.Interessentenliste6 TageGrand Tour
Rätische Alpen08.07. - 15.07.bestätigt7 Tage
Freiburg-Nizza14.07. - 23.07.bestätigt8 Tage
Tour du Dauphiné22.07. - 29.07.bestätigt7 Tage
Savoyer Alpen Relaxed29.07. - 05.08.bestätigt7 Tage
AugustErzgebirgs-Rundfahrt03.08. - 06.08.bestätigt4 TageKurztrip
Zentral- und Ostschweiz12.08. - 19.08.bestätigt7 Tage
Monumente der Südalpen19.08. - 26.08.vorläufig7 Tage
Monumente der Ostalpen26.08. - 02.09.bestätigt7 Tage
SeptemberPyrenäen-Klassiker02.09. - 10.09.bestätigt8 Tage
Montenegro-Rundfahrt02.09. - 09.09.vorläufig7 Tage
Provenzalische Alpen09.09. - 16.09.vorläufig7 Tage
OktoberSaisonfinale an der Mosel (Trier)30.09. - 03.10.bestätigt4 TageKurztrip
Sierra Nevada Umrundung30.09. - 10.10.bestätigt10 Tage


quäldich-Reise-Highlights 2017

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Mühlberg (502 m)


Frankenwald, Bayern

Bild 04.12.2016 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Der Mühlberg ist ein 502 Meter hoher Berg im südlichen Frankenwald, der die Ortschaften Schimmendorf und Kirchleus bzw. das Mainleuser Hügelland mit der Kirchleuser Platte verbindet. Im Jahr 2016 wurde hier auf der kahlen Kirchleuser Seite ein riesiger Windpark errichtet, was nicht – wie fast schon üblich in Bayern – ohne Gegenwind blieb. mehr...

Pass: Absetzwirt (1245 m)


Alpen, Lavanttaler Alpen, Steiermark

Bild 03.12.2016 | Beigesteuert von wellamo Mail an Absender
In einem verschlafenen Tal hinter Stainz beginnt bei Marhof eine gut asphaltierte, durchgehende Auffahrt von immerhin mehr als 800 Höhenmetern bis zum Gasthaus Absetzwirt auf 1240 m Seehöhe. Das Gasthaus sitzt auf einem bewaldeten Bergsattel eines Koralpenausläufers zwischen den Gipfeln Reinischkogel (1463 m) und Rosenkogel (1362 m), über welchen in früheren Zeiten Waren transportiert und oben abgesetzt wurden, was den Namen des Gasthauses erklärt. Heute ist die Straße jedoch eine Sackgasse und entsprechend wenig Kfz-Verkehr erwartet uns dort. Lediglich am Wochenende nutzen Wanderer, Schwammerlsucher und Mountainbiker den großen Parkplatz beim Absetzwirt oder Abstellmöglichkeiten am Straßenrand zuvor als Ausgangspunkt für ihre Touren über das dortige ausgedehnte Wanderwegenetz. mehr...

GPS-Projekt und Tourenplaner

GPS-Projekt


Steure deine GPS-Tracks bei und lasse so das Wegenetz des Tourenplaners wachsen.
zum GPS-Projekt

Offline-Tourenplaner

Mit dem quaeldich.de-Tourenplaner kannst du GPS-Tracks in Windeseile erstellen - dank der barometrischer Höhendaten mit exakten Höhenprofilen.
Der offline-Tourenplaner hat einige Features mehr als die Online-Version und hat seit der Version 1.0 auch Hintergrundkarten. zum Download

Online-Tourenplaner


Der Online-Tourenplaner ist die Tourenplanungs-Möglichkeit für unterwegs.
zum Online-Tourenplaner

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Col du Tra (1300 m)


Alpen, Savoyer Alpen, Rhône-Alpes

Bild 01.12.2016 | Beigesteuert von Cinz Mail an Absender
Das Tal der Isère gehört zwischen Bourg-Saint-Maurice (am Fuße von Cormet de Roselend, Col du Petit St. Bernard und Col du Mont Cenis) und Feissons (Ostauffahrt des Col de la Madeleine) nicht zu den genussvollsten Passverbindungen für Fahrradfahrer. Im oberen Teil schafft zwar die D220 linker Hand der Isère von Bourg-Saint-Maurice bis Aime verkehrstechnisch Erleichterung, und ab Moûtiers macht dies dann die Schnellstraße, die dort den motorisierten Transit wegschluckt und die alte Straße für Fahrräder freimacht. Zwischen Aime und Moûtiers aber packt die N90 auf 10 Kilometern als Schnellstraße mit Fahrradstreifen alles, was Räder hat, in einen einzigen, zwei- bis vierspurigen Lärm- und Abgaskanal. mehr...

Pass: Gieshügler Höhe (342 m)


Mainfranken, Bayern

Bild 30.11.2016 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Gieshügler Höhe hört sich erstmal als Bergname doppelt gemoppelt an. Es gibt nämlich den Gieshügel mit dem Gut Gieshügel, einen landwirtschaftlichen Gutshof oberhalb von Gerbrunn bei Würzburg. Das Gut gehört je zur Hälfte dem Augustinerkloster und der Universität Würzburg.
Mit den 98 Höhenmetern geben wir uns aber nicht zufrieden. Es gibt ja noch die Gieshügler Höhe, die noch mal 40 Meter höher ist. Das mögen alles keine angsteinflößenden Werte sein. Aber Würzburg hat durch seine Kessellage viele solcher Anstiege. Höhenmeter zu sammeln ist hier wahrlich kein Problem.
Der Weg zur Gieshügler Höhe ist nur Ausflugs- und Landwirtschaftsnutzweg, der Verkehr hält sich daher in Grenzen. mehr...

Pass: Oberreute (Westallgäu) (853 m)


Alpen, Allgäuer Alpen, Allgäu, Bayern, Vorarlberg

Bild 28.11.2016 | Beigesteuert von Flugrad Mail an Absender
Nordöstlich von Sulzberg ist Oberreute das nächstgelegene bayrische Dorf. Neben dem ähnlichen Zwiebelturm der Kirche bietet auch dieses Dorf ordentliche Panoramablicke, nicht so beeindruckend über den Bregenzerwald, dafür weit übers mehr oder weniger sanft hügelige Westallgäu mit seinen Streusiedlungen und Einzelhoflagen. Was für uns auch bedeutet, dass wir von Oberreute ins Westallgäu auf nahezu unüberschaubar vielen asphaltierten Klein- und Kleinstwegen pedalieren können. Da sind wir nun wirklich nicht auf die am Nordrand vorbeiführende B 308 (Deutsche Alpenstraße) angewiesen.
Neben den vielen nördlich zuführenden welligen Wegen gibt es auch eine kaum bekannte Zufahrt vom Vorarlberger Weißachtal, durchaus anspruchsvoll und noch nicht allzulange grenzüberschreitend asphaltiert. mehr...

Meldung: Freiburg-Nizza: Nur noch wenige Plätze frei!


Bild 27.11.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Vom Breisgau an die Côte d'Azur – für unsere Fernfahrt Freiburg-Nizza sind nur noch wenige Plätze frei. Sichere dir jetzt dein Jahreshighlight durch Schwarzwald, Schweizer Jura und die französischen Alpen, inklusive einer Bergankunft auf 2473 m und einem erfrischenden Bad im Mittelmeer nach acht epischen Rennrad-Etappen.
Mehr Infos. Direkt zur Anmeldung. mehr...

Pass: East Portal Road (2622 m)


Colorado Plateau, Canyon Lands Section, Colorado

Bild 27.11.2016 | Beigesteuert von Reinhard Mail an Absender
Wenn aufregende Bauprojekte auf aufregende Landschaften treffen, entstehen nicht selten aufregende Straßen, die das Radlerherz höher schlagen lassen. So auch im Falle des Baus eines unterirdischen Wasserkanals vom Gunnison River im Westen Colorados ins Uncompaghre Valley bei Montrose im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Während Interesse und Anreiz vorhanden waren, das Tal des Uncompahre River zu besiedeln, waren die vom Fluss gelieferten Wassermengen zur Bewässerung der Felder schnell zu knapp geworden, so dass die Idee aufkam, vom großen Nachbarfluss Wasser abzuzweigen.
Der Gunnison River hat sich allerdings im Laufe der letzten zwei Millionen Jahre eine teils über 500 m tiefe Schlucht gegraben, die aufgrund der geologischen Gegebenheiten eine außergewöhnliche Steilheit besitzt und entsprechend schwer zugänglich ist. mehr...

Pass: Hebalm (1420 m)


Alpen, Lavanttaler Alpen, Steiermark, Kärnten

Bild 26.11.2016 | Beigesteuert von wellamo Mail an Absender
Die Hebalmstraße ist, neben Packsattel, Weinebene und Soboth, eine der Passstraßen über die Koralpe zwischen der Südweststeiermark und dem Kärntner Lavanttal. Der Name leitet sich von umheben ab, also einer Umladetätigkeit von Waren in früheren Zeiten. Damit hat die Hebalm eine ähnliche Namensherkunft wie die Weinebene (Wein heben) im Süden oder dem Absetzwirt (Waren absetzen; heute keine Durchgangsstraße mehr) im Norden.

Das Kfz-Verkehrsaufkommen über die Hebalm ist gering. Die meisten Autofahrer werden wohl die nördlich verlaufende Autobahn A2 nehmen. Auch scheint die nur ca. mehr...

Meldung: Ligurien – Berge, Meer und italienische Lebensart


Bild 25.11.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Ligurien ist die dienstälteste quäldich-Frühlings-Destination, und in keiner anderen Region hat quaeldich.de mehr Reisen durchgeführt, 2017 begehen wir dort vom 1. bis 8. April einen Saisonauftakt. Auf der ersten geführten Reise dorthin im Jahr 2009 haben wir sehr viel gelernt. Es war die erste quaeldich-Reise mit an die 30 Teilnehmern, und erst Torsten musste Lukas und mir erklären, dass wir drei Guides brauchen. Und in der Tat verlangte das sportliche Spektrum des Teilnehmerfeldes genau dies. Die Geburtstunde des Guides No 1, wie Torsten seitdem respektvoll genannt wird, denn nur bei ihm ist das Wetter besser, die Berge flacher und die Teilnehmer begeisterter. Aber ich schweife ab. Warum also Ligurien. Warum also Chiavari? mehr...

Pass: Oberdornlacher Berg (499 m)


Frankenwald, Bayern

Bild 25.11.2016 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Der Oberdornlacher Berg [oder Geißhügel) liegt im Dreieck zwischen Danndorf (zu Mainleus gehörend), Kirchleus und Oberdornlach (die beide zu Kulmbach gehören). Das Schöne daran ist, dass diese Ortschaften nur auf einsamen Gemeindesträßchen miteinander verbunden sind. Hinzu kommen von der Danndorfer Seite die frisch (Stand: Oktober 2016) asphaltierte Straße in sattgrüner Wiesenumgebung, sowie teils heftige Rampen, die uns hier vor eine sportliche Herausforderung stellen.
Die Auffahrt von Unterdornlach ist nicht ganz so schön und anspruchsvoll. Was aber beide Varianten verbindet, ist der letzte Schlussanstieg zu einer 400 Jahre alten Buche. Auf dem Weg dorthin kann man in der Ferne die höchsten Gipfel des Fichtelgebirges, Ochsenkopf und Schneeberg, erblicken. mehr...

Pass: Treveléz (1517 m)


Cordilleras Béticas, Cordillera Penibética, Sierra Nevada (Spanien), Andalusien

24.11.2016 | Beigesteuert von _micha Mail an Absender
Trevélez ist der höchste befahrbare Ort am Südhang der Sierra Nevada. Es handelt sich nicht um einen Pass im eigentlichen Sinn, jedoch beträgt der reine Höhenunterschied zum Flussbett des Rio Gualdafeo mehr als 1100 Meter. Die sehr an Wasser reiche Gegend bietet hervorragende Tourenmöglichkeiten und abwechslungsreiche Landschaften.
Der Ort ist als Schinkendorf bekannt und man kann bei der Durchfahrt durch den Ort doch in das ein oder andere Geschäft mit dem berühmten Schinken schauen, wie sie von der Decke hängen. Doch mehr als nur schauen ist hier ratsam. Man muss einfach mal den Schinken probieren, auch wenn er nicht gerade als Radlernahrung taugt. mehr...

Pass: Waldhaus Obernburg (230 m)


Odenwald, Bayern

Bild 23.11.2016 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Schon die alten Römer haben in Obernburg ein Kastell errichtet, und zwar um 107/110 nach Christus. Wer das Römermuseum besuchen will, kann sich hier informieren. Neueren Datums ist das Waldhaus Obernburg, das tief im Obernburger Stadtwald liegt. Es wird vom Waldhaus Verein Obernburg e.V. betrieben. Weil es derzeit akut an Helfern fehlt (Stand Herbst 2016), sind die Öffnungszeiten des Gasthauses aber stark eingeschränkt. Der Autor stand vor verschlossener Tür. Wer also die Sackgassenauffahrt in Angriff nimmt, sollte sich auf Selbstverpflegung einstellen. mehr...

Meldung: Provence – jenseits der Sonnenpforte


Bild 22.11.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Nach der Saison ist vor der Saison. Und was gibt es schöneres, als während der regnerischen Herbsttage die Saison des Folgejahres zu planen. Um euch also Anregungen für 2017 zu geben, möchten wir in unserem Reiseblog nun in loser Folge unsere neuen und alten Frühjahrs-Destinationen vorstellen.
Wir beginnen mit der Provence, dem Schauplatz eines Saisonauftakts und einer Trainingswoche
.

Provence – jenseits der Sonnenpforte

Wenn ich an Südfrankreich denke, kommt mir immer eine Mittagspause vor einigen Jahren in den Sinn. Mit drei französischen Kollegen unterhielt ich mich über verschiedene Regionen Frankreichs. Genau genommen unterhielten sich die drei, und ich hörte zu, denn für mich ignoranten allemand ist jenseits des Rheins eben Frankreich, eine Einheit von Brest bis Nizza, und ich hatte ehrlich gesagt nie den Vergleich gezogen, dass es zwischen Bayern und Friesen ja auch Unterschiede gibt. Dann ging es darum, wo die Grenze zwischen Nord- und Südfrankreich verläuft, und Audrey (aus dem Département Nord, eine waschechte Ch'ti) und Benoît (aus der Nähe von Lyon) waren sich schnell einig. Die Grenze verläuft dort, wo man Terrassen nicht mehr nach Süden, sondern nach Norden baut. Was sofort heftigen Widerspruch von Vincent (aus Nîmes) hervor rief, denn in seiner Heimat baut man gar keine Terrassen. mehr...

Pass: Charlottenhöhe (697 m)


Schwarzwald, Nordschwarzwald, Baden-Württemberg

Bild 22.11.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Im Nordschwarzwald sorgen vor allem die tief eingeschnittenen Täler von Enz und Nagold für Höhenunterschiede, die man per Rennrad überwinden kann. Eine Möglichkeit – vielleicht die lohnenswerteste – auf das Hochplateau zwischen den beiden Tälern um Schömberg zu gelangen, ist die für den motorisierten Verkehr gesperrte Straße vorbei an der ehemaligen Lungenklinik Charlottenhöhe zwischen Calmbach und Schömberg.

Laut einem Wegweiser des Schwarzwaldvereins heißt der Hochpunkt auf fast 700 m Höhe auch Eckhütte. Auf Karten ist auch eine Dreherhütte eingetragen, eine Schutzhütte für Wanderer. Die sich etwas unterhalb des Hochpunktes befindliche Charlottenhöhe ist jedoch der bekanntere Name, sodass wir ihr bei der Benennung dieses Pässelexikon-Eintrags den Vorrang gewähren. mehr...

Pass: Dürrhof (Rauenberg) (426 m)


Mainfranken, Odenwald, Maintal, Baden-Württemberg

Bild 21.11.2016 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Der Dürrhof liegt oberhalb von Rauenberg, einem Ortsteil von Freudenberg im badischen Teil von Mainfranken. Beim Dürrhof (Durreberch) handelt es sich um einen ehemaligen Klosterhof des Zisterzienserklosters. Er kam durch die Säkularisation im Jahre 1803 an das Haus Löwenstein-Wertheim-Rochefort (heute Rosenberg). Heute ist das Gutsanwesen im Privatbesitz. Wer schotterresistent ist, kann auch über Freudenberg auf- bzw. abfahren. mehr...

Pass: Wicklow Gap (476 m)


Wicklow Mountains, Wicklow

Bild 20.11.2016 | Beigesteuert von Cinz Mail an Absender
Die Wicklow Mountains haben mit der Sally Gap bereits ihren ersten verdienten Eintrag erhalten. Wer an einem späten Nachmittag oder Wochenende mit dem Rennrad in dieser phantastischen Hügellandschaft südlich von Dublin unterwegs ist und dort auf Dutzende, vielleicht Hunderte von eingeborenen Racing Bike-Enthusiasten trifft, stellt fest: Die Wicklow Mountains verdienen mindestens einen zweiten Eintrag.
Der Startpunkt zur Wicklow Gap in Laragh bildet gleichzeitig den Startpunkt zur Südauffahrt der Sally Gap, welche von dort über die Old Military Road R115 erreicht werden kann. Viele RadsportlerInnen kombinieren die beiden Pässe in ihren Ausfahrten und legen in Laragh im Glendalough Green Cafe and Deli (Brötchen, Suppe und Kuchen sind super!) einen Zwischenstopp ein. mehr...

Pass: Schindküppel (598 m)


Rhön, Hohe Rhön, Bayern

Bild 19.11.2016 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
In den Schwarzen Bergen in der südlichen Hochrhön liegt der 659 m hohe Schindküppel oberhalb des Sinntals bei Oberbach. Er lässt sich in einer Sackgassenauffahrt bis zur Ziegelhütte, einem Pferdegestüt für Islandpferde, bis auf 598 m Höhe befahren. Im Infozentrum Haus der Schwarzen Berge, das sich zufällig am Fuß des Anstiegs befindet, kann man sich ausführlichst über die Schwarzen Berge und die Rhön im Allgemeinen informieren und auch einen Kaffee trinken. An der Ziegelhütte nämlich gibt es keine Bewirtschaftung. mehr...

Pass: Črnivec (902 m)


Alpen, Steiner Alpen

Bild 17.11.2016 | Beigesteuert von Droopy Mail an Absender
Der Črnivec markiert die Grenze zwischen der Krain und der historischen Untersteiermark. Die Hauptstraße über den Pass verbindet dabei den Laibacher Kessel über Kamnik (deutsch Stein) in Oberkrain mit dem Savinjska dolina (Sanntal). Da sich der Verkehr südlich der Verbindung bessere Wege suchen kann, ist der Übergang ausgehend von Stahovica im Westen und Gornji Grad im Osten ruhig. Schwerlastverkehr ist zudem gänzlich untersagt.

Am Rande der Steiner Alpen gelegen, erreichen die umliegenden Gipfel hier nur noch Höhen von maximal 1500 Meter. Das Ergebnis ist ein sattes Grün in allen Richtungen und weiter oben zahlreiche Bergkuppen mit unbekannten und unaussprechlichen Namen. Gewiss ist, irgendwo dahinter in Richtung Süden ist die Adria. mehr...

Pass: Berceto (842 m)


Apennin, Nördlicher Apennin, Emilia-Romagna

16.11.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Berceto ist ein kleiner Ort, der etwa 40 Kilometer südwestlich von Parma in den Ausläufern des Apennin liegt. Wir befinden uns hier östlich des Tarotals. Es gibt dabei mehrere ausgeschilderte Anstiege aus dem Tarotal, wobei die Variante ab Ghiare die bedeutendste ist.
Tourentechnisch ist es ein interessanter Übergang vom (an dieser Stelle) vielbefahrenen Tarotal in das wesentlich ruhigere Baganzatal, das ebenfalls in Richtung Parma führt. Genauso führen aber auch mehrere Straßen tiefer in den Apennin hinein. Berceto eignet sich in jedem Fall, um eine kleine Rast einzulegen. Gemütliche Bars und Restaurants locken ebenso wie ein Brunnen.
Erwähnenswert ist noch, dass 2012 das Epizentrum eines Erdbebens tief unter Berceto lag. mehr...

Pass: Hirschberg (Kaufunger Wald) (499 m)


Meißner-Kaufunger Wald, Hessen

15.11.2016 | Beigesteuert von rennfix Mail an Absender
Gleich vorab: Der beschriebene Pass erreicht nicht den Gipfel des Hirschbergs, sondern bildet mit 499 Metern den höchsten Punkt der Straße zwischen Helsa, etwa 15 Kilometer südöstlich von Kassel (2 Meilen bis Cassel steht auf dem großen Meilenstein an der Landstraße, ein paar hundert Meter außerhalb des Ortes Richtung Kaufungen) und dem Hessisch-Lichtenauer Stadtteil Friedrichsbrück.
Historisch interessant ist die direkt an der Strecke liegende Ruine des Kohlehochbunkers der ehemaligen Sprengstofffabrik Hirschhagen, der zweitgrößten im damaligen Deutschen Reich. Die Kohle wurde vom gegenüberliegenden Tagebau per Seilbahn herangeschafft und dann auf einem eigens dafür angelegten Gleis in die angrenzende Fabrik weitertransportiert. mehr...

Pass: Forte di Oga (1732 m)


Alpen, Rätische Alpen, Lombardei

Bild 12.11.2016 | Beigesteuert von Wvanderzee Mail an Absender
Das Forte di Oga (1730 m) liegt westlich von Bormio und südlich der Straße von Bormio nach Livigno (SS301), mitten im zweiten Skigebiet von Bormio, Oga San Colombano. Im Sommer scheint es ein Bike Park zu geben, aber da der Autor im Herbst in der Gegend war, konnte er nicht kontrollieren, ob der Bike Park noch immer offen ist.
Das Forte di Oga wurde zwischen 1908 und 1912 erbaut. Das Fort ist aus großen Steinen sowie Sand und Schotter aus dem Val Cardona errichtet wurden. Durch diese Stärke in Kombination mit Wasserbehältern, die genügend Wasser für einen Monat speichern konnten, war das Fort schwer zu erobern. mehr...

Pass: Neuberg (322 m)


Odenwald, Bayern

Bild 11.11.2016 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Der Neuberg befindet sich am Ostrand des Odenwaldes am Bayerischen Untermain unweit der Wenschdorfer Höhe. Am Tatzelwurm finden bereits seit 1967 Motorbergrennen statt, wie auch in der weiteren Umgebung das Hauensteinbergrennen in der Rhön (ebenfalls in Unterfranken, Rhönhof) oder das Glasbachrennen im Thüringer Wald (Glasbachwiese). Das Bergrennen ist in der Region überaus populär und in der Szene deutschlandweit sehr bekannt. Der Berg ist trotz Doppelleitplanken durchaus schön und es hat auch für Radfahrer einen gewissen Reiz, dort mal mit Speed hinauf zu fahren. mehr...

Pass: Tres Cruces (4167 m)


Anden

Bild 10.11.2016 | Beigesteuert von marnerch Mail an Absender
Der Pass Tres Cruces überschreitet die westliche Andenkordillere und verbindet die Küstenmetropole Guayaquil mit Cuenca, der drittgrößten Stadt von Ecuador. Diese Passstraße wurde (von einer abenteuerlichen Schotterpiste ausgehend) im Laufe der letzten zwanzig Jahre mehr und mehr ausgebaut und stellt jetzt die kürzeste und schnellste Verbindung dieser beiden Städte dar.
Da diese Straße durch den Cajas-Nationalpark führt, darf sie von Lastwagen mit Gefahrgut nicht befahren werden. Diese müssen weiterhin die eine Stunde längere Strecke über Cañar nehmen. mehr...

Pass: Gampen (700 m)


Hegau, Baar, Randen, Baden-Württemberg

Bild 09.11.2016 | Beigesteuert von Mathis87 Mail an Absender
Beim Gampen handelt es sich um den Anstieg von Achdorf nach Blumberg. Inoffiziell heißt er Blumberger Mauer. Diesen Ausdruck las ich jedenfalls in einem Buch, in dem Jan Ullrich seine Lieblingstouren in Südbaden vorstellt (Jan Ullrich – Meine Lieblingsradtouren, Artbeer Creation Verlag, Freiburg 2001, S. 98). Der Anstieg ist auf jeden Fall eine typische Radsportmauer. Er verbindet, am Südrand des Schwarzwalds gelegen, Achdorf im Tal der Wutach mit Blumberg und besteht aus zwei sehr steilen Teilstücken (max. 20 %).
Zwischen 2003 und 2005 fand hier jedes Jahr die Deutsche Bergmeisterschaft statt. Auch der Rothaus Riderman kommt hier regelmäßig vorbei, mutet den zahlreichen TeilnehmerInnen aber nicht diese Mauer am Nordhang des Buchbergs zu. mehr...

Meldung: Flensburg-Garmisch 2015: Bericht in der aktuellen RennRad


Bild 18.10.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
In der aktuellen RennRad, die die Abonnenten heute im Briefkasten finden, lest ihr einen ausführlichen Bericht zu Flensburg-Garmisch 2015 mit vielen Bildern und O-Tönen von Teilnehmern. Lohnt sich sehr, unbedingt kaufen!

Lohnt sich ebenso wie Flensburg-Garmisch 2017, auf neuer Strecke natürlich:
http://reisen.quaeldich.de/grand-tours/flensburg-garmisch/ mehr...

Meldung: Sierra-Nevada-Umrundung: auch 2017 wieder ein spätes Saisonhighlight


Bild 07.10.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Unser Andalusien-Korrespondent und guía jefe Hagen macht uns ja gerade jeden Tag mit ganz großen Andalusien-Emotionen neidisch... Während wir im grauen, herbstlichen Deutschland sitzen, erklimmen die Sierra-Nevada-Helden gerade die höchste mit dem Rennrad fahrbare Straße Europas, den Pico del Veleta.

Für 2016 hast du diese Gelegenheit verpasst, dem Herbst ein Schnippchen zu schlagen. Doch auch 2017 bietet quaeldich.de wieder eine Sierra-Nevada-Umrundung an. Inklusive Pico del Veleta. Ein spätes Jahreshighlight auch für dich? mehr...

Meldung: Die erste quäldich-Reise für 2017 ist ausgebucht!


Bild 30.09.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Unglaublich! Gestern ist der letzte Platz für das Himmelfahrts-Wochenende in den Vogesen weg gegangen, und somit ist die erste Reise für 2017 schon ausgebucht!

Glücklicherweise hat Vogesen-Planer paelzman vorgesorgt und bietet noch ein zweites Vogesen-Wochenende an Fronleichnam an. Welches auch schon zur Hälfte voll ist ;)

Auch die anderen Reisen erfreuen sich schon großer Beliebtheit! Herzlichen Dank für euer anhaltendes Vertrauen! Alle quäldich-Reisen (im neuen Design):

http://reisen.quaeldich.de/ mehr...

Meldung: Saisonfinale Bodensee: Freier Platz im Doppelzimmer!


27.09.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Liebe Radsportfreunde,

Bei unserem Saisonfinale am Bodensee (ab nächsten Freitag 30.9. bis Montag 3.10.) ist ein Platz im Doppelzimmer zusammen mit einem männlichen Teilnehmer frei geworden.

Für nächstes Wochenende ist für die Bodenseeregion sehr gutes Wetter vorhergesagt, was uns sicher viele schöne Kilometer und traumhafte Blicke über den Bodensee bis zu den Alpen bescheren wird.
Unser Hotel mitten in der romantischen Altstadt von Meersburg wird sicher sein Übrigens für ein tolles verlängertes Wochenende beitragen.

Wäre das nicht auch für dich ein angemessenes Finale einer anstrengenden Saison?

Falls du Interesse an dem Platz hast, so melde ich am besten gleich bei mir oder hier.

Alle weiteren Infos zur Reise findest du hier.

Vielleicht bis am Freitag,
Michael mehr...

Meldung: Infostand beim Race am Rhein in Düsseldorf am Sonntag, 18.9.


Bild 13.09.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
2017 schlägt das Herz des deutschen Radsports in Düsseldorf. Die Tour de France gastiert hier zum Grand Départ - was ein rauschendes Radsportfest verspricht. Das Auftakt-Zeitfahren der Tour de France findet am 1. Juli 2017 in Düsseldorf statt, und am 2. Juli startet hier die 1. Etappe mit einer Schleife durchs Bergische Land und noch unbekanntem Etappenziel.

Am kommenden Sonntag, den 18. September 2016, findet in Düsseldorf aus diesem Anlass das Race am Rhein statt, ein Jedermannrennen auf der Tour-Originalstrecke. Außerdem gastiert noch die Rad-Bundesliga am selben Tag in Düsseldorf. Bei diesem Radsportfest ist auch quaeldich.de Reisen mit einem Infostand vertreten, und unser Team freut sich, auch dich an unserem Stand begrüßen zu dürfen. Wir informieren dort ausführlich über unser druckfrisches Reiseprogramm für 2017, wo sicher auf für dich der passende Rennrad-Urlaub dabei ist.
Du findest uns in der Steinstraße / Ecke Berliner Allee.

Den Grand Départ in Düsseldorf kannst du übrigens auch live mit quaeldich.de Reisen erleben. Im Rahmen unserer Grand Tour Düsseldorf-Paris bist du an diesem Wochenende vor Ort und kannst die einmalige Gelegenheit wahrnehmen, in Deutschland Tour-Flair zu schnuppern. Und damit nicht genug, am 3. Juli haben wir unseren eigenen Grand Départ und brechen auf zu einer viertägigen Etappenfahrt nach Paris, die natürlich auf den berühmten Champs-Elysées endet. Alles zu Düsseldorf-Paris 2017 mit quaeldich.de Reisen.
mehr...

Meldung: Anmeldung für Freiburg-Nizza 2017 ab 15.9. möglich


Bild 12.09.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Nachdem die Anmeldung für die meisten unserer quäldich-Reisen 2017 bereits am 1. September begonnen hat, ziehen wir jetzt auch mit der Fernfahrt Freiburg-Nizza nach. Ab Donnerstag, den 15. September, ist hier die Anmeldung möglich.

Die Route des Grandes Alpes über die französischen Alpen – ein Traum jedes Rennradfahrers. Im August 2017 kannst du mit quaeldich.de Reisen diesen Traum verwirklichen. Von Freiburg im Breisgau aus statten wir auf unserer Fernfahrt zunächst dem Schwarzwald und dem Jura einen Besuch ab und erreichen auf der dritten Etappe mit einer Bergankunft auf dem Col du Grand Saint Bernard die Alpen. Ab dem fünften Tag folgen wir dann weitgehend der Route des Grandes Alpes und befahren weltbekannte Pass-Klassiker wie Col de l'Iséran, Col du Galibier, Col d'Izoard und Cime de la Bonette. Und am Schluss der Reise winkt das Mittelmeer. Unser Hotel in Nizza ist direkt am Meer an der berühmten Promenade des Anglais gelegen.

Die Rückfahrt nach Freiburg erfolgt im Reisebus mit Radanhänger.

Informiere dich hier über die Reise. Und wenn du schonmal auf unserer neuen Reise-Website bist, laden wir dich herzlich ein, durch unsere Grand Tours, Klassiker und Kurztrips zu schmökern. mehr...

Meldung: Neue Reise-Website online - Buchung für 2017 ist möglich


Bild 01.09.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Was lange währt, wird endlich sehr gut. Seit gestern Abend ist endlich die Website unserer quäldich-Reisen in neuem, modernem Design online. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis und würden uns freuen, wenn auch du mal vorbei schaust und in unserem vielfältigen Angebot von geführten Rennrad-Reisen stöberst.

Außerdem freuen wir uns, dir unser Reiseangebot für 2017 präsentieren zu können. Wir laden dich ein zu einem Mix aus Altbewährtem und Neuem, in jedem Fall aber zu einem Rennradurlaub der Extraklasse mit den schönsten Pässen Europas.

Was genau kannst du also 2017 mit uns erleben?

Da wären als allererstes unsere Grand Tours. So nennen wir unserer Highlights mit mehr Teilnehmern, etwas sportlicheren Strecken und höherem Serviceniveau. 2017 legen wir die Deutschland-Rundfahrt Flensburg-Garmisch wieder auf, diesmal auf einer Westroute über Hochsauerland, Taunus, Pfälzerwald, Schwarzwald und Allgäu. Anlässlich des Starts der Tour de France in Düsseldorf kombinieren wir einen Besuch des Grand Départ mit einer viertägigen Etappenreise nach Paris. Düsseldorf-Paris 2017 – eine einmalige Gelegenheit. Und schließlich gibt es auch wieder unsere Fernfahrt von Hauptstadt zu Hauptstadt. Wien-Berlin etabliert sich als feste Größe in unserem Programm.

Unsere quäldich-Klassiker mit maximal 30 Teilnehmern in 3 Kleingruppen haben wir für 2017 noch ausgebaut. Im Frühjahr bieten wir dir eine ganze Reihe neuer spannender Destinationen an, wo du die Grundlage für eine erfolgreiche Rennradsaison legen kannst. Welche Berge dürfen es denn sein, die Sierra Nevada in Andalusien, der Mont Ventoux in der Provence, oder aber die Hügel der Toskana?

Im Sommer dagegen setzen wir auf unsere bewährten Rundreisen in den Alpen und Pyrenäen. Neben den erfolgreichen Reisen der letzten Jahre wie den Pyrenäen-Klassikern oder der Tour du Dauphiné haben wir jedoch auch eine ganze Reihe neuer Reisen entwickelt. Hast du Lust, mit uns zum Beispiel die Rätischen Alpen rund um das Stilfser Joch oder die Ostalpen mit den herrlichen Pässen Sloweniens zu entdecken?

Neu im Programm ist auch unsere Relaxed-Reise. Wer noch nicht so viel Erfahrung mit den hohen Alpenpässen hat oder es einfach ein wenig lockerer angehen lassen möchte, dennoch aber einen mythischen Pass wie den Col du Galibier bezwingen möchte, der sollte sich die Savoyer Alpen Relaxed einmal anschauen.

Und schließlich bieten wir auch wieder unsere beliebten Kurztrips an. Du möchtest mal für ein verlängertes Wochenende deinem Alltag entfliehen, oder auch einfach nur mal in die Welt der quäldich-Reisen hinein schnuppern? Dann erwarten dich wunderschöne Rennrad-Destinationen wie die Vogesen oder die Allgäuer Alpen. Und auch die Ländle-Rundfahrt kehrt nach zwei Jahren Pause wieder ins Programm zurück.

Die schönsten Pässe, die einsamsten Schluchten, die herrlichsten Ausblicke – geplant und durchgeführt von Rennrad-Enthusiasten, wie du es auch bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch du uns deinen kostbaren Urlaub anvertraust, denn bei uns findest du immer Gleichgesinnte auf deinem Niveau – und ein unvergessliches Rennrad-Erlebnis.
mehr...

Meldung: Saisonfinale am Bodensee vom 30.09.2016 bis zum 03.10.2016


Bild 22.07.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Viele von euch haben inzwischen bestimmt schon den Saisonhöhepunkt hinter sich oder stehen kurz davor. Ist es damit nicht an der Zeit, über einen würdigen Abschluss der Saison nachzudenken?
Hierfür können wir euch unser Saisonfinale empfehlen, das dieses Jahr am Bodensee stattfinden wird! Von 30.9. - 3.10. werden wir hier 4 Touren in traumhafter und abwechslungsreicher Landschaft anbieten. Unser Hotel liegt inmitten der Altstadt von Meersburg in unmittelbarer Nähe zum See.
Möchtest du auch noch einmal die gemütliche Quäldich-Atmosphäre schnuppern, bevor uns die grauen Herbst- und Wintertage einholen? Dann sichere dir einen der noch ausreichend zur Verfügung stehenden Plätze!

Weitere Informationen

Direkt zur Anmeldung
mehr...

Meldung: Wieder zwei Plätze frei bei unseren Pyrenäen-Klassikern vom 27.08. bis zum 04.09.2016


Bild 08.07.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Wolltest du schon immer einmal die klassischen Tour-de-France-Pässe der Pyrenäen fahren? Dazu noch viele Pyrenäen-Kleinode aus der zweiten Reihe? Bei einer unserer beliebtesten Reisen sind nun nach einigen Stornos wieder 2 Plätze frei.
Tourmalet, Aspin, Peyresourde und Pailhères warten auf dich!

Alle Infos zur Reise

Streckendetails mehr...

Meldung: Savoyer Alpen für Kurzentschlossene: Platz im Doppelzimmer frei


Bild 05.07.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Rennradreise in die Savoyer Alpen vom 16. bis zum 23. Juli mit Start und Ziel in Annemasse bei Genf haben wir kurzfristig wieder einen Platz im Doppelzimmer anzubieten. Leider hatte ein angemeldeter Teilnehmer einen schweren Sturz und kann die Reise nicht antreten. Nun würde er sich sehr freuen, wenn sein Startplatz übernommen würde.
Da das Doppelzimmer schon halb mit einem Mann belegt ist, kann der freie Platz auch nur von einem männlichen Interessenten gebucht werden.

Die Reise führt in sieben Etappen durch die nördlichen französischen Alpen und bietet so namhafte Pässe wie Col du Galibier, Col de la Croix de Fer, Col de l'Iséran, und eine Bergankunft in Alpe d'Huez. Auf den letzten beiden Etappen gibt es außerdem die Gelegenheit, auf die Fahrer der Tour de France zu treffen, die in derselben Region um das Gelbe Trikot kämpfen.

Weitere Informationen
Bitte melde dich unter Frage stellen, wenn du Interesse hast! mehr...

Meldung: Garmisch-Florenz: letzter Platz im DZ für Kurzentschlossene


Bild 21.06.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei Garmisch-Florenz musste ein Teilnehmer im DZ kurzfristig stornieren und würde sich natürlich freuen, wenn wir diesen Platz wieder besetzen können.

Bist du kurz entschlossen und stehst an DIESEM Freitag, den 24.6. in Garmisch am Start, um mit uns gemeinsam nach Florenz zu fahren?

Alle Infos siehe Garmisch-Florenz-Website.

Bitte stelle bei Interesse eine Anfrage. mehr...

Meldung: Letzte Plätze bei der Tauernrundfahrt


Bild 09.06.2016 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Der Sommer rückt näher. Die Tauernrundfahrt könnte euer Urlaubshighlight des Jahres werden. Vom 27. bis 31. Juli geht es über die schönsten Pässe der Hohen und Niederen Tauern mit Start und Ziel in Salzburg. Unter anderem am Programm steht die legendäre Großglockner Hochalpenstraße.
Noch gibt es fünf freie Plätze mehr...

Meldung: Dauphiné-Alpen im Juli 2016: wieder ein Platz frei


Bild 09.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für Kurzentschlossene: schon wieder ist auf unserer Dauphiné-Reise (23.-30. Juli 2016) ein Platz frei geworden.

Die Rundfahrt mit Start und Ziel in Grenoble führt in sieben Etappen durch die französischen Alpen. Dabei stehen sowohl die von der Tour de France bekannten hors catégorie-Riesen wie Galibier, Izoard und Alpe d'Huez als auch die wilden Schluchten des Vercors auf dem Programm.

Weitere Infos.
Direkt zur Anmeldung.
mehr...

Meldung: Dauphiné-Alpen: wieder ein Platz frei


Bild 03.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Update: Der Platz ist vergeben.
Lust mit uns vom 23. bis zum 30. Juli in die französischen Alpen zu fahren?

Für unsere Dauphiné-Reise mit Start und Ziel in Grenoble haben wir aufgrund eines Stornos wieder einen Platz frei.
Wir bezwingen nicht nur legendäre Pässe wie Galibier, Izoard, Croix de Fer und Alpe d'Huez, sondern lernen auch die Schluchtenlandschaften der franzöischen Voraplen, beispielsweise im Vercors, kennen.

Weitere Infos
Direkt zur Anmeldung mehr...

Meldung: Berlin-Wien 2016 – Rückschau und Fazit


Bild 01.06.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Jetzt liegt sie hinter uns, die erste Ausrichtung von Berlin-Wien. Fazit:

Sehr geil!

Dabei war einiges untypisch bei Berlin-Wien, und im Vorfeld hatte ich noch ein paar Fragezeichen:
  1. Die Strecke war für quäldich-Verhältnisse ziemlich flach. Ich habe mir davon viel Flow versprochen. Flow pur war es!
  2. Streckenlängen, sportlicher Anspruch und Service-Niveau entsprachen der der Deutschland-Rundfahrt / Flensburg-Garmisch. Grand Tour sagen wir jetzt dazu. Ich war mir nicht ganz klar, wie dieses Konzept bei einem Vier-Tages-Trip ankommt. Es kam an.
  3. die durchfahrenen Gegenden sind, von den Weltmetropolen an Start und Ziel abgesehen, relativ unbekannt. Brandenburg mit der Lausitz, Polen mit Niederschlesien, das Riesengebirge als einziges bekanntes Mittelgebirge, dann Böhmen und Mähren mit einem weiteren kleinen Höhenzug, Der Vysočina / Region Hochland, und das Weinviertel in Niederösterreich. In der Tat war dies für viele sogar ein Buchungsgrund. Wann sonst würde ich einmal in diese Gegenden kommen?
  4. Abschlussabend auf dem Wiener Fernsehturm – natürlich nicht so geil wie die Abschlussparty auf der Zugspitze, aber auch hier oben war es trotz des bewölkten Himmels sehr cool! Schwindel inklusive, denn das Rondell dreht sich ziemlich schnell.
Alle meine Erwartungen wurden also weit übererfüllt.

Ein weiteres für mich unerwartetes Ergebnis lautet: Mit unseren Grand Tours (mehr Teilnehmer, mehr Teilnehmer pro Gruppe, mehr Service, mehr Flow) können wir nicht nur unsere Kernzielgruppe, die Hobbysportler überzeugen, sondern auch die ambitionierteren Amateur-Fahrer. Flow, Flow, Flow, und Eule massiert!

Bis bald bei Wien-Berlin 2017 – setzt euch auf die Interessentenliste. mehr...

Meldung: Rund um Köln am 12. Juni – 10 % vergünstigt dank quaeldich.de


Bild 24.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender

Bis zum Online-Meldeschluss am 31. Mai anmelden und sparen

Am 12. Juni steigt die 100. Auflage des rheinischen Radklassikers Rund um Köln. Neben den 200 Radprofis zieht es auch wieder die deutschen „Jedermänner“ an den Rhein, die beim ŠKODA VELODOM wieder auf die anspruchsvolle Strecke vom Rheinauhafen aus durch das Bergische Land gehen. Gänsehaut-Atmosphäre garantiert nicht nur am Bensberger Schloss, das du im Bild siehst. Und du kannst beim Jubiläum dabei sein!

Und quäldich.de schenkt dir 10 Prozent auf das Startgeld!
Melde dich mit dem Code

RUK2016QD

bis zum 31. Mai an und starte wahlweise auf den beiden Streckenlängen über rund 69 und 127 Kilometer.

Informationen zu den Strecken findest du auf der Homepage des Veranstalters www.rundumkoeln.de.

Hier geht es direkt zur Anmeldung

Auch quaeldich.de ist vor Ort

Auch quaeldich.de wird am Veranstaltungstag in Person von Tom, Sille und Spaghetti-Jan mit einem Infostand vor Ort sein. mehr...

Meldung: Vogesen 2016 - nach wie vor Platz im Doppelzimmer verfügbar!


23.05.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Bei unserem Trainingswochenende in den Vogesen von 26.-29.5. 2016 ist nach wie vor ein letzter Platz im Doppelzimmer zusammen mit einem männlichen Teilnehmer frei!

Die Wetterprognose sieht recht verheißungsvoll aus und lässt uns wohl unser geplantes Programm bestreiten.
Deshalb nutze die Chance in den 4 Tagen unter anderem die drei 'Ballons' (Grand Ballon, Petit Ballon, Ballon d'Alsace) kennenzulernen. Daneben warten weitere Highlights wie die Route des Crêtes, das Munstertal und natürlich stets das typisch lässige ‚savoir vivre‘ des Elsass.

Melde dich gleich an, wir freuen uns auf dich!

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung. mehr...