Rennrad - Pässe - Touren

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events

Die neuesten Inhalte auf quaeldich.de

Provenzalische Alpen 2017: Der Gigant

alle Touren

Provenzalische Alpen, Alpen, Côte d'Azur, Provence-Alpes-Côte d'Azur
119,8 km / 2017 Hm

Bild 19.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Ein bisschen Wehmut ist immer dabei, wenn wir es nicht gleich nach der Schlussetappe schaffen, einen Tourenbericht zu schreiben, und stattdessen ein paar Tage später die Bilder von der sonnigen Provence nochmal aus dem Gedächtnis hervorkramen und die Reise nochmals bei herbstlichem grau in grau im Büro Revue passieren lassen. Sind es wirklich erst ein paar Tage, dass wir bei strahlendem Sonnenschein und herrlicher Aussicht bis fast zum Mittelmeer auf dem Gipfel des Mont Ventoux gestanden sind?

Es ist kalt geworden in der Provence, als wir am Samstag Morgen in Sault stehen, den Giganten der Provence direkt vor Augen. Die Sonne steht noch tief, und als ich in die Runde blicke, sehe ich eine Runde Rennradfahrer, die winterlich gekleidet ist. mehr...

Pass: Schinzelter Berg (550 m)


Hunsrück, Hochwald, Rheinland-Pfalz

Bild 19.09.2017 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Der Schinzelter Berg erhebt sich unmerklich im Wald zwischen Pölert und Abtei respektive zwischen der K98 und der K95 nahe Hermeskeil im Hunsrück. Den höchsten Punkt markiert laut dieses Wandertipps ein Eichenhain, von wo aus man ein hübsches Hunsrückpanorama haben und die in den Himmel ragenden Leitwerke der Flugzeuge der Flugausstellung Hermeskeil sehen soll. Angesichts des Waldes und durch die Tatsache, dass der Schinzelter Berg kaum aus seiner Umgebung herausragt, ist dies schwer vorstellbar. Naja...
Wie die Auffahrt zum Forsthaus Königsfeld, so startet auch diese hier an der L152, jedoch im Tal des Bruderbachs. mehr...

Alle quaeldich-Reisen 2015 im Überblick

Titel Datum Status Dauer Art
März quaeldich.de auf der Berliner Fahrradschau, Halle 4, Stand A11 18. - 20.3. 3 Tage Messe
April Saisonstart im Kaiserstuhl 1.4. - 3.4. 3 Tage Kurztrip mehr...
Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari) 2.4. - 9.4. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradfrühling in Granada 23.4. - 30.4. 7 Tage Standortreise mehr...
Mai Chiemgauer Alpen 5.5. - 8.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Ladies' days in Osttirol 13.5. - 17.5. 5 Tage Kurztrip mehr...
Formaufbau in Ligurien 14.5. - 21.5. ausgebucht 7 Tage mehr...
Berlin-Wien mit Eule und ganz viel Flow 25.5. - 29.5. 4 Tage Kurztrip mehr...
Trainingswochenende in den Vogesen 26.5. - 29.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Juni Bergtraining in Ligurien 28.5. - 4.6. 7 Tage mehr...
Toskana 4.6. - 11.6. ausgebucht 7 Tage mehr...
SuperGiroDolomiti-Woche in Lienz 7.6. - 13.6. 6 Tage mehr...
Salzkammergut und Glockner relaxed 18.6. - 25.6. 7 Tage mehr...
Fernfahrt: Garmisch - Florenz 24.6. - 3.7. ausgebucht 8 Tage mehr...
Juli Ötztaler und Bergamasker Alpengiro 9.7. - 16.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Savoyer Alpen 16.7. - 23.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Tour du Dauphiné 23.7. - 30.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
quaeldich.de-Tauernrundfahrt 27.7. - 31.7. 5 Tage mehr...
August Durch Deutschlands Mitte 4.8. - 7.8. 4 Tage Kurztrip mehr...
Schweiz-Rundfahrt 13.8. - 20.8. 7 Tage mehr...
Riesengebirgs-Rundfahrt 18.8. - 21.8. neu! 4 Tage Kurztrip mehr...
West-Pyrenäen: Klassiker und Geheimtipps 20.8. - 27.8. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradreise zum Ötztaler Radmarathon inkl. Vorbereitungswoche 27.6.-2.7. und 25.8. - 29.8. 9 Tage mehr...
September Pyrenäen-Klassiker 27.8. - 4.9. 8 Tage mehr...
Dolomiten 3.9. - 10.9. 7 Tage mehr...
Saisonausklang in Ligurien (Chiavari) 17.9. - 24.9. 7 Tage mehr...
Oktober Saisonfinale am Bodensee 30.9. - 3.10. 3 Tage Kurztrip mehr...
Sierra Nevada Umrundung inkl. Pico del Veleta 1.10. - 11.10. ausgebucht 10 Tage mehr...

Termin-Vorschau 2017 (Highlights-Broschüre als pdf)

Titel Datum Status Dauer Art
Saisonauftakt in Andalusien (Ronda und Gibraltar)11.03. - 18.03.vorläufig7 Tage
MärzBergtraining in Andalusien18.03. - 25.03.bestätigt7 Tage
AprilSaisonauftakt in der Provence01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonauftakt in Ligurien01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonstart an der Pfälzer Weinstraße21.04. - 23.04.bestätigt3 TageKurztrip
Rennradurlaub in Andalusien (Granada)22.04. - 29.04.bestätigt7 Tage
Allgäu-Wochenende in Füssen29.04. - 01.05.vorläufig3 TageKurztrip
MaiTrainingswoche in der Toskana06.05. - 13.05.bestätigt7 Tage
Trainingswoche in der Provence13.05. - 20.05.bestätigt7 Tage
Himmelfahrtswochenende in den Vogesen25.05. - 28.05.bestätigt4 Tage
Wien-Berlin24.05. - 28.05.Interessentenliste4 TageGrand Tour
JuniLändle-Rundfahrt03.06. - 06.06.bestätigt4 TageKurztrip
Fronleichnamswochenende in den Vogesen15.06. - 18.06.bestätigt4 TageKurztrip
Dolomitengiro ab Innsbruck17.06. - 24.06.bestätigt7 Tage
Flensburg-Garmisch16.06. - 26.06.Interessentenliste9 TageGrand Tour
JuliDüsseldorf-Paris30.06. - 07.07.Interessentenliste6 TageGrand Tour
Rätische Alpen08.07. - 15.07.bestätigt7 Tage
Freiburg-Nizza14.07. - 23.07.bestätigt8 Tage
Tour du Dauphiné22.07. - 29.07.bestätigt7 Tage
Savoyer Alpen Relaxed29.07. - 05.08.bestätigt7 Tage
AugustErzgebirgs-Rundfahrt03.08. - 06.08.bestätigt4 TageKurztrip
Zentral- und Ostschweiz12.08. - 19.08.bestätigt7 Tage
Monumente der Südalpen19.08. - 26.08.vorläufig7 Tage
Monumente der Ostalpen26.08. - 02.09.bestätigt7 Tage
SeptemberPyrenäen-Klassiker02.09. - 10.09.bestätigt8 Tage
Montenegro-Rundfahrt02.09. - 09.09.vorläufig7 Tage
Provenzalische Alpen09.09. - 16.09.vorläufig7 Tage
OktoberSaisonfinale an der Mosel (Trier)30.09. - 03.10.bestätigt4 TageKurztrip
Sierra Nevada Umrundung30.09. - 10.10.bestätigt10 Tage


quäldich-Reise-Highlights 2017

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Sella Ciampigotto (1790 m)


Alpen, Karnische Alpen, Venetien

Bild 18.09.2017 | Beigesteuert von Flugrad Mail an Absender
Im Passkonglomerat um die Casera di Razzo gibt es mehrere Passhöhen. Die Hauptverbindung zwischen dem Piavetal (Pelos) und Comeglians im Deganotal (laut Renko: Andermatt für Spinner) führt über die Sella Ciampigotto. Die Westrampe ist zweispurig und gut ausgebaut, während die Ostrampe schmal ist und immer wieder von Muren unterbrochen wird.
Die in der Nähe befindliche Forcella Lavardet verursacht zusätzliche Verwirrungen. Sie war einst ein Hauptübergang (Strada Statale), ist aber auf ihrer Nordrampe weitgehend zur Forststraße degradiert, wohingegen die Straßenbeschilderungen von der Südseite die Verkehrsteilnehmer nach wie vor in die Irre bzw. in den Schotter führen. mehr...

Pass: Pfaben (733 m)


Fichtelgebirge, Bayern

Bild 17.09.2017 | Beigesteuert von Velocipedicus Mail an Absender
Oberhalb der Stadt Erbendorf liegt auf einem Sonnenplateau der Ortsteil Pfaben. Seine exponierte Lage ermöglicht atemberaubende 180°-Blicke ins Oberpfälzer Land. Umgeben vom Naturpark Steinwald bieten sich hier sommers wie winters eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten an. So ist der Oberpfalzturm z. B. für Wanderer und Mountainbiker nicht weit. In Pfaben befindet sich das Hotel Steinwaldhaus, das nicht nur Tagesgäste anlockt. mehr...

GPS-Projekt und Tourenplaner

GPS-Projekt


Steure deine GPS-Tracks bei und lasse so das Wegenetz des Tourenplaners wachsen.
zum GPS-Projekt

Offline-Tourenplaner

Mit dem quaeldich.de-Tourenplaner kannst du GPS-Tracks in Windeseile erstellen - dank der barometrischer Höhendaten mit exakten Höhenprofilen.
Der offline-Tourenplaner hat einige Features mehr als die Online-Version und hat seit der Version 1.0 auch Hintergrundkarten. zum Download

Online-Tourenplaner


Der Online-Tourenplaner ist die Tourenplanungs-Möglichkeit für unterwegs.
zum Online-Tourenplaner

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Myślenice-Chełm (643 m)


Karpaten, Beskiden, Województwo małopolskie/Kleinpolen

Bild 16.09.2017 | Beigesteuert von Kopite Mail an Absender
Der Berg, der hier beschrieben werden soll, liegt in Kleinpolen. Kleinpolen ist eine im Süden gelegene Wojewodschaft, deren größte Stadt Krakau ist. Beruflich befand ich mich im April und Mai des Jahres 2017 für vier Wochen in Krakau und lief dort unter anderem den Marathon. Da in der Zeit nach dem Marathon mehrere Feiertage sowie weitere zwei Wochen in Südpolen anstanden, entschloss ich mich, mein Rennrad mitzunehmen. Deshalb setzte ich mich zwangsläufig mit der Topografie Südpolens auseinander.
Tief im Süden an der Grenze zur Slowakei ragen die Karpaten, in diesem Falle die Westkarpaten, in die Höhe. Am bekanntesten dürfte hier das Gebiet um Zakopane sein, welches die Polen als Tatry bezeichnen. mehr...

Provenzalische Alpen 2017: Herbst in der Bilderbuchprovence


Côte d'Azur, Luberon, Provenzalische Alpen, Alpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur
131,1 km / 2017 Hm

Bild 15.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Übergangsetappe. Das Wort haben gestern viele benutzt, nachdem die Roadbooks für die heutige Etappe wie üblich während des Abendessens ausgeteilt wurden. Das stimmt natürlich, denn die Etappe über den Lubéron und auf das Plateau de Vaucluse ist unser Brückenschlag zwischen zweien der absoluten Highlights dieser Reise: der Verdonschlucht und dem Mont Ventoux. Und andererseits wird dieses Prädikat der Etappe – so viel ist im Ziel klar – nur bedingt gerecht. Denn wie so oft sind es die so genannten Übergangsetappen, die einen ganz eigenen, ganz besonderen Charme haben. Man legt Strecke zurück, und man sieht dabei, wie sich die Landschaft langsam verändert. Abseits der Touristenmagneten haben wir heute die authentische Provence durchquert, durch bewaldete Hügel, endlose Lavendelfelder, verschlafene Dörfer mit platanengesäumten Plätzen, karge Garrigue und duftende Kiefernwälder. mehr...

Pass: Dürrenmettstetten (672 m)


Schwarzwald, Baden-Württemberg

Bild 15.09.2017 | Beigesteuert von Boldi Mail an Absender
Dürrenmettstetten mit seiner exponierten Lage zwischen Glatttal, Neckartal und Dießener Tal ist praktisch von Aufstiegen umgeben. Einziger Ort, von dem aus man Dürrenmettstetten ohne nennenswerte Höhenmeter erreichen kann, ist Oberiflingen im Nordwesten. Der Ort selbst ist überregional für gutes Büffelfleisch bekannt. Bei einige Höfen lässt sich hier so manche kulinarische Bereicherung für die heimische Küche besorgen. Das Dorfleben ist hier noch intakt. Immer trifft man Einheimische auf den Straßen.
Alle Auffahrten sind bei geringen bis mittlerem Schwarzwaldverkehrsaufkommen zu bewältigen. Erreicht werden kann der Ort auch über Priorberg oder den Col du Kaltenhof. mehr...

Provenzalische Alpen 2017: Grand Canyon


Provenzalische Alpen, Alpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur
122,1 km / 2692 Hm

Bild 14.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Der Grand Canyon liegt in Arizona? Nun ja, da gibt es auch einen. Aber der einzig wahre Grand Canyon ist (zumindest für uns Provence-Urlauber) natürlich der Grand Canyon du Verdon, die großartige Verdonschlucht, die uns heute abermals eine tolle Etappe beschert hat. Der Grand Canyon liegt in der Provence!

Da im Vorfeld der Etappe einige Unsicherheiten bezüglich des in der Regelplanung als zweitem zu absolvierenden Col de Buis aufkam (vorgeblich wegen dessen bis zu 19 Prozent steilen Rampen), haben wir uns gestern noch zu einer Alternativroute entschlossen: dem Var-Tal entlang bis zum Col des Toutes Aures, dann am Lac de Castellane entlang und schließlich in Castellane zur Mittagspause wieder auf die geplante Strecke. mehr...

Pass: Rifugio Panarotta (1766 m)


Alpen, Dolomiten, Trentino - Südtirol

Bild 14.09.2017 | Beigesteuert von Flugrad Mail an Absender
Im oberen Valsugana um die Seen Caldonazzo und Lévico gibt es neben der mittlerweile doch recht bekannte Kaiserjägerstraße noch etliche weitere Herausforderungen, darunter auf der gegenüberliegenden Talseite die Auffahrten von Lévico Terme und Pergine Valsugana zum Passo del Compet. Üblicherweise kann man von dort sogar eine Runde zurück nach Lévico Terme fahren, über Vetriolo. Doch es geht auch noch höher: Vom Passo del Compet führt eine Stichstraße hinauf in ein Skigebiet an der Westflanke des Monte Panarotta. Diese ist natürlicherweise zu Rennrad-Saisonzeiten nicht allzusehr befahren. In Kombination mit den Talauffahrten lassen sich obendrein durchaus ca. mehr...

Provenzalische Alpen 2017: Epischer Spätsommertag im Mercantour


Seealpen, Alpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur
110,8 km / 2259 Hm

Bild 13.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Was für eine großartige Etappe! Col de la Cayolle, Col de Valberg und dann noch die sensationelle Abfahrt über die Gorges de Cians. Angenehme Etappenlänge und genau die richtige Höhenmeteranzahl. Ich habe ja doch einige quäldich-Reisen begleiten dürfen dieses Jahr, und es waren jede Menge gelungene dabei, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass mir die heutige Etappe auch noch länger im Gedächtnis bleiben wird. Großartige Streckenplanung (wer auch immer die gemacht hat...)

Es beginnt allerdings sehr fröstelig in Barcelonnette. Eigentlich wurde uns ja Spätsommer versprochen vom Veranstalter, aber bei einstelligen Temperaturen am Morgen fühlt es sich doch eher wie Herbst an. Also werden die bislang kaum benötigten Langarmtrikots, Beinlinge und dergleichen aus dem Koffer gekramt; die Erwartung ist trotzdem hoch, habe ich die Etappe doch schon bei der gestrigen Besprechung in den höchsten Tönen gelobt. mehr...

Pass: Renchtalhütte (737 m)


Schwarzwald, Nordschwarzwald, Baden-Württemberg

Bild 13.09.2017 | Beigesteuert von Boldi Mail an Absender
Die Renchtalhütte liegt oberhalb des Breitenbergs in östlicher Richtung. Man kann sich dort bei Bedarf gemütlich stärken. So manchem Radler, aber auch Wanderer ist die Hütte ein fester Begriff. Der Ausblick bei der Renchtalhütte ist auch nicht zu verachten. Besonders zu genießen sind neben der Qualität des Belags und der unberührten Natur des Schwarzwalds auch die sportlichen Reize einzelner Abschnitte jeder einzelnen Auffahrt. Zum Einen kann man vom Breitenberg auf die Renchtalhütte oder durch das Tal der Wilden Rench parallel zu einem Wanderweg, der seinen Name redlich verdient hat: Genießerpfad Wilde Rench. mehr...

Provenzalische Alpen 2017: 108 km Etappe, 106 km Gegenwind


Seealpen, Alpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur
105,7 km / 2024 Hm

Bild 12.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Saint-André-les-Alpes. Kolossales Abendessen gestern. Gutes Frühstück heute. Starker Wind schon am Morgen. Nordwind. Wo wollen wir nochmal hin? Aufbruch pünktlich. Col des Robines-Nupsi. Brutaler Gegenwind das Tal runter. Trotzdem Flow. Abzweig zum Col de Defend. Brutaler Gegenwind das Tal rauf. Kämpfen. Zuerst flach ins Asse-Tal rein. Kaum Flow. Dann sehr schöner Pass. Auseinandersetzung mit Jeepfahrer, der sein Territorium (die Straße) verteidigt. Sackgesicht.

Schöner Col de Defend. Lohnt die Zusatzschleife. Leider nur kurze Abfahrt, dann mit Gegenwind rauf nach Thorame-Basse. Rollerberg bei Windstille. Krampf bei Gegenwind. Hübsche Landschaft, Felswand im Verdon-Tal. Gegen den Wind das Tal rauf. mehr...

Montenegro-Rundfahrt 2017: Wunderbares Abschlussessen unseres Montenegro-Abenteuers nach Rückkehr im Bus


Lovćen, Dinarisches Gebirge
92,6 km / 1678 Hm

Bild 12.09.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Etwas verspätet möchte ich noch von unserem letzten Tag in Montenegro berichten. Das Schlechtwetter vom Freitag setzte sich am Samstag fort. Während die meisten am Freitag noch einige stimmungsvolle Kilometer am Skutari-See entlang absolvieren konnten, sieht die Vorhersage Abends dann schlecht aus für den Tag unserer letzten Etappe, die uns am Skutarisee entlang zurück nach Rijeka Crnojevica führen soll, und dann mit toskanischer Anmutung hinauf nach Cetinje, das wir schon von unserer ersten Etappe kennen. Der Rückweg wäre ab hier dann identisch zu Tag 1, nur in Gegenrichtung. Aber diese Strecke wird uns dieses Jahr verwehrt bleiben. 20-50 Liter Regen pro Quadratmeter sind bis zwölf Uhr angekündigt. mehr...

Pass: Brajkovići (176 m)


Istrien (Unterregion), Istrien (Gespanschaft)

12.09.2017 | Beigesteuert von MunichCycler Mail an Absender
Die Ortschaft Brajkovići an der Kreuzung von D21, D75 und D303 bildet den Hochpunkt des Anstiegs vom Limski Zaljev (Limski-Fjord) kommend. Die Ortschaft selbst ist schmucklos, von der D75 aus sieht man eigentlich nur eine Tankstelle. Interessanter an diesem Anstieg dürfte ausnahmsweise der Tiefpunkt sein. Es handelt sich nämlich um die Spitze des Limski-Fjord (Vrh Lima). Der Limski-Fjord ist bekannt für sein salzarmes und sauerstoffreiches Wasser, weswegen sich hier zahlreiche Fisch- und Muschelzuchten befinden. Außerdem kann man hier mit ein wenig Glück sogar Delfine beobachten. In ganz Kroatien (damals Jugoslawien) wurden früher wegen der geringen Kosten sehr viele Hollywood-Filme gedreht. mehr...

Provenzalische Alpen 2017: Epische unbekannte Hochprovence


Provenzalische Alpen, Alpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur
102,2 km / 2177 Hm

Bild 11.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Saint-André-les-Alpes, Montag Abend. Wiederum sind alle Teilnehmer, Guides und Erichs gut und glücklich am Hotel angekommen, wieder zufriedene Gesichter wohin man blickt, wieder eine großartige Etappe, die hinter uns liegt, diesmal durch die großartige Haute-Provence. Ich muss gestehen, ich hatte ziemlichen Bammel vor der Etappe, war sie schließlich ohne eigene Ortskenntnis und nur mit Hilfe den quäldich-Kollektivs geplant. Zieht man allerdings in Betracht, dass die ehrenamtlichen Etappenberater die Entdecker-Champions und Flatbar-Twins aus dem Allgäu sind (herzliche Grüße und vielen Dank an dieser Stelle an Ulrich und Jürgen), wusste ich ja, dass ich mein vollstes Vertrauen in sie setzen kann. mehr...

Pass: Alt de la Serra de Castelltallat (885 m)


Katalonien

Bild 11.09.2017 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Mit dem Alt de la Serra de Castelltallat stellen wir hier den höchsten Punkt einer Kammstraße über besagte serra vor. Bei der Serra de Castelltallat handelt es sich um ein kleines Mittelgebirge nordwestlich von Manresa, das zur sogenannten Depressió Central gehört. Ob die Mittelgebirge dieser Senke noch der Serralada Prellitoral oder schon den Vorpyrenäen zuzurechnen sind, ist uns zu schwierig zu entscheiden, weswegen wir diesen Punkt nicht weiter thematisieren wollen.
Die Kammstraße wurde erst um 2010 herum vollständig asphaltiert, weil man von verschiedenen Seiten her Zugänge zu einem Observatorium schaffen wollte. Das Observatorium steht auf der Südseite des Kamms im Weiler Castelltallat auf knapp 900 m Höhe und wurde gebaut, um die Attraktivität der serra nach heftigen Waldbränden in 1994 und 1998 ein wenig aufzumöbeln. mehr...

Provenzalische Alpen 2017: Heimspiel in der Drome Provençale


Provenzalische Alpen, Alpen, Côte d'Azur, Rhône-Alpes
138,8 km / 1951 Hm

Bild 10.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Hezlich willkommen zur Berichterstattung aus den provenzalischen Alpen. Während zuhause der Herbst wütet, zögern wir den Sommer noch ein wenig heraus und genießen die für viele vermutlich letzten Sommertage dieses Jahres unter südlicher Sonne. Wobei gestern bei der Anreise nach Orange eher den Scheibenwischern zuschauen angesagt war - dafür ist heute morgen pünktlich die Sonne herausgekommen und beschert uns allen Prognosen zufolge einen recht sonnigen Tag, wenn auch nicht mehr ganz bei hochsommerlichen Temperaturen.

Es geht los durch die Ebene des Rhonetals. Leider in nordöstlicher Richtung, während der Mistral erbarmungslos aus Norden bläst. So werden die ersten zwanzig Kilometer bis Vaison-la-Romaine ganz schön hart, und wir nehmen nur am Rande die schöne Weinberglandschaft und die Ausblicke auf die imposanten Dentelles de Montmirail wahr. mehr...

Pass: Schillerhöhe (597 m)


Schwarzwald, Baden-Württemberg

10.09.2017 | Beigesteuert von Boldi Mail an Absender
Die Schillerhöhe ist ein ruhiges Wohngebiet in Hanglage auf der Nordseite von Sulz. Man munkelt, es sei die schönste Wohngegend von Sulz. Tatsächlich tangiert man das Wohngebiet nur, da die Verbindungsstraße zwischen Hopfau im Glatttal und Sulz am Neckar schlicht und ergreifend nur daran vorbei führt. Der eigentliche Hochpunkt liegt nahe des Glattals. Durch die kleinen Wellen auf der Hochebene mit tollen Blick zur Zollernalb kann man bei dieser Überfahrt von Glatttal ins Neckartal in Summe etwa 180 Höhenmeter in beiden Richtungen sammeln. Die Glatt fließt bei Neckarhausen in den Neckar – nur wenige Kilometer weiter. Das erklärt auch warum beide Talsohlen auf dem selben Niveau liegen. mehr...

Montenegro-Rundfahrt 2017: Stimmungsvoll am See



104,2 km / 798 Hm

Bild 09.09.2017 | Beigesteuert von bruckner13 Mail an Absender

Der angekündigte Regen ist da. Alles ist grau und weiß. Radfahren verspricht kein großes Vergnügen. Aber Bootfahren geht. Um halb neun steigen wir auf unser Schiff. Der Motor ist laut. Das sind wir nicht mehr gewöhnt. Doch schon nach wenigen Metern auf der Fahrrinne durch Schilf und Seerosen, spielt das kaum noch eine Rolle. Der Skutariesse hält uns in seinem Bann, auch, oder gerade bei einem solchen Wetter.

Nach der Rückkehr fallen die meisten in einen genüsslichen Mittagsschlaf. Irgendwann hört es auf, zu regnen, es wird heller und es zeigen sich blassblaue Flecken am Himmel. Schließlich scheint die Sonne.

Also Räder raus und los Richtung Albanien. Schon auf dem ersten Kilometer ist der erste der unzähligen Fotostopps unvermeidlich. mehr...

Tour: Marathon 267 km 3.300 hm Luxemburg - Köln von tandem_click


Eifel, Südeifel, Vulkaneifel, Ahrgebirge, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen
2 Tage / 252,1 km / 2931 Hm

09.09.2017 | Beigesteuert von tandem_click Mail an Absender
Diese Strecke wurde Mitte Juli befahren - als E 4 der vorher beschriebenen Tour Kasterlee - Rochefort - Luxemburg - Arlon - Luxemburg.
Ich habe die Etappen nicht in eine Tour bekommen.

E 4 - Luxemburg-Pfaffenthal - Lux-Clausen - Lux-Neudorf - Lux Flughafen - Senningerberg - Hostert - Ernster - Gonderange - Junglinster - Godbrange - Heffingen - Christnach - Waldbillig - Halle - Beaufort - Dillingen - Bollendorf - Echternach - Falkenach - Weilerbach - Ferschweiler - Ernzen - Irrel - Prunzurlay - Holsthum - Peffingen - Wettingen - Oberweis - Bitburg Baumarkt //
Bitburg - Baumarkt - Erdorf - Wilsecker - Kyllburg - Sankt Thomas - Zendscheid - Usch - Densborn - Murlenbach - Dirresborn - Lissingen - Gerolstein - Bewingen - Domm - Bolsdorf- Hillesheim - Wiesbaum - Mirbach - Dollendorf - Ahrhütte - Lommersdorf- Rohr - Tondorf - Falkenberg -
Schonau - Eichenscheid - Bad Münstereifel - Ilvesheim - Arloff - Kreuzweingarten - Stotzheim - Niederkastenholz - Rheinbach - Meckenheim - Merl - Villip - Pech - Bonn-Kottenforst - Bonn-Wachtenberg - Bad Godesberg - Bonn Plittersdorf-Hochkreuz - Konrad-Adenauer-Brücke - Bonn Rheinaue Beuel - Bonn-Beuel - Villich-Rheindorf - Schwanbuchdorf - Bergheim - Müllekoven - Eschmar - Sieglar - Spich - Köln_Porz Lind


MARATHON Luxemburg - Cologne
"der schwächste Punkt meldet sich (Mensch oder Technik)
Ca 267 km 3.300 hm in 12:30 Std
Ca 19,4 km/h bis Bitburg
22,3 km/h Schnitt ab Bitburg
Max 66,2 und 71,3 km/h

mehr...

Pass: Alto de l'Angliru (1570 m)


Cordillera Cantábrica, Asturien

09.09.2017 | Beigesteuert von jansahnerfan Mail an Absender
Nachdem Anfang der Neunziger der Mortirolo beim Giro d’Italia für Furore gesorgt hatte, zerbrachen sich die Organisatoren der Vuelta a España die Köpfe, wie sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen konnten. Die eine Fliege war die Suche nach einem Schlussanstieg, der einmal international an die Bekanntheit von zum Beispiel Alpe d’Huez heranreichen könnte. In den Achtziger Jahren waren die Lagos de Covadonga drauf und dran, diese Vorgabe zu erfüllen, aber trotz des anspruchsvollen Profils und der landschaftlichen Schönheit hakte es irgendwie. Die andere Fliege war die Suche nach einem Anstieg, der so hart oder noch härter als der Mortirolo von Mazzo aus wäre. mehr...

Montenegro-Rundfahrt 2017: Von den Bergen ins Paradies



112,8 km / 7 Hm

Bild 08.09.2017 | Beigesteuert von bruckner13 Mail an Absender

Die heutige Etappe führt uns weiter nach Süden. Wie gewohnt, nahezu ohne Verkehr.

Dann wird die Straße schlechter und auch dreckig, ordentlich Baustellenverkehr. Neben uns wird im großen Stil unter chinesischer Leitung ein weiteres Teilstück der Verlängerung der dalmatinischen Autobahn gebaut. Ist das ein Zeichen der "alternativlosen" Zerstörung des allen mittlerweile sehr ans Herz gewachsenen Rennradparadieses Montenegro?

Der Spuk dauert zum Glück nicht lange. Der Anstieg zu "Verusa-Pass" (haben die Pässe überhaupt Namen?) ist sehr schön; die Abfahrt nach Podgorica schlicht klasse: Einfach Laufenlassen und Schauen. Allmähliches Abschiednehmen vom Gebirge.

Jetzt wird es erstmals auf unserer Tour zäh: mehr...

Pass: Forsthaus Königsfeld (550 m)


Hunsrück, Hochwald, Rheinland-Pfalz

Bild 08.09.2017 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Das Forsthaus Königsfeld steht im Wald – wer hätte das gedacht – zwischen Abtei und Pölert bzw. Bahnhof Pölert nördlich von Hermeskeil. Ein Gedenkstein inmitten des Forstes erinnert an den Absturz eines Flugzeugs während des Zweiten Weltkriegs im Jahre 1944. Er wurde, mit einem eisernen Kreuz versehen, vom langjährigen Revierförster R. Müller in unmittelbarer Nähe der Absturzstelle errichtet. Das weiter unten liegende Dörfchen Geisfeld, welches bei der hier beschriebenen Auffahrt zum Forsthaus Königsfeld durchfahren wird, ist übrigens Schauplatz der biografischen Erzählung Die, die hinter dem Mond lebten von Tarzisius Knop. mehr...

Monumente der Südalpen 2017: Der Bericht


Seealpen, Alpen, Côte d'Azur, Provence-Alpes-Côte d'Azur
142,5 km / 1849 Hm

07.09.2017 | Beigesteuert von Owingerjan Mail an Absender
Tag Null / Einkaufszentrum
Baustelle und Kreisverkehrschaos. Versteckt hinter dem Einkaufszentrumsgigant: das Hotel, unscheinbar, zweckmässig. Bekannte und unbekannte Gesichter, prüfende Blicke auf Beinhaarausfallgeschädigte. Organisationsfetischist trifft auf Improvisationstalent. Geburtsbedingter Guideausfall umgehend behoben. Endlich Abendessen. Viele Namen. Viele Fragen. Wenig Antworten. Freundlich nicken, lächeln, Besserung geloben. Endlich Essen - Zeit zum Tischnachbarnkennenlernen. Österreich, Schweiz, Slowakei, Deutschland und 2x Hamburg. Erwartungen und Selbsteinschätzung und Gruppeneinteilung - die Dreifaltigkeit der quäldich-Reise. Beste Wetteraussichten. Seltsam geringer Alkoholkonsum zeugt von Respekt. mehr...

Meldung: Trainingswochenende Chiemgauer Alpen 2018 ist buchbar


Bild 07.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Nachdem wir in der letzten Woche bereits unsere Grand Tours und einige Klassiker-Reisen zur Anmeldung freigegeben haben, können wir nun auch die Buchung für den ersten Kurztrip eröffnen.

Zum langen Wochenende rund um den 1. Mai laden wir dich in die Alpen ein. Das klingt ambitioniert (ist es auch), aber die Chiemgauer Alpen locken auch schon früh im Jahr, um gemütlich ein paar Trainingskilometer zu sammeln – oder auch schon an der einen oder anderen Rampe richtig Gas zu geben und die Frühform zu testen.

Die Buchung ist ab morgen, dem 8.9.2017, möglich.

Über den Buchungsstart der anderen noch fehlenden Reisen (siehe Termine) halten wir dich auf dem laufenden. Wenn du dich auf die Interessentenliste setzen lässt (über den Link auf der entsprechenden Infoseite), mailen wir dich zum Buchungsstart an. mehr...

Tour: Ötztaler und Bergamasker Alpengiro, 7. bis 14. Juli 2018


Südtirol, Alpen, Stubaier Alpen, Lago di Garda (Gardasee), Bergamasker Alpen und Lago d'Iseo, Vinschgau, Ötztaler Alpen, Trentino - Südtirol, Tirol, Lombardei
7 Tage / 701,2 km / 16833 Hm

Bild 07.09.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Der Ötztaler und Bergamasker Alpengiro war im Jahr 2006 die erste Reise, die quäldich.de in Eigenregie durchgeführt hat. 2018 findet sie zum sechsten Mal statt. Wir fahren traumhafte Pässe in Tirol, Südtirol und der Lombardei – manche unbekannt wie der Croce Domini und der einsame Vivione, manche weltberühmt wie Gavia, Stelvio und Timmelsjoch. Wir durchfahren bedeutende Kulturlandschaften und einsame Bergregionen, Rollerpässe und echte Kracher. Kurz – der Alpengiro hat alles, was eine einwöchige Tour bieten kann. mehr...

Pass: Klingen Stein (415 m)


Taubertal, Taubergrund, Baden-Württemberg, Bayern

Bild 07.09.2017 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Der Klingen Stein ist eine kaum wahrnehmbare Erhebung oberhalb des Taubertals bei Röttingen. Von Röttingen im Taubertal führt durch den Bürgerwald eine Straße auf die Höhe hinauf zum Klingen Stein, der ungefähr auf halbem Weg zwischen Röttingen und Neubrunn liegt. Auf der Auffahrtsstraße zum Hochpunkt wechselt man das Bundesland. Dieses Mal verlässt man Bayern und setzt nach Baden-Würrtemberg über. Diesen Grenzübertritt kann man im Taubertal öfters vollziehen, da sich die beiden Bundesländer das Tal der Tauber teilen müssen und die Grenze mal im Norden, mal im Süden des Tals verläuft.
Im nahegelegen Bürgerwald, der ständiger Begleiter des Radlers ist, gibt es für Nordic Walker die Gelegenheit, in der Ruhe des Waldes verschiedene Routen zu erwandern im Winter würde es sogar, Schnee natürlich vorausgesetzt, Loipen zum Langlaufen geben. mehr...

Montenegro-Rundfahrt 2017: Vorbei an der tiefsten Schlucht Europas.



90,5 km / 204 Hm

Bild 06.09.2017 | Beigesteuert von mascheihei Mail an Absender
Anmerkung der Reiseleitung: aus gegebenem Anlass berichtet heute ein Teilnehmer von unserer vierten Montenegro-Etappe, nämlich Markus:

Nach drei großartigen Etappen klang es heute eher nach einer ruhigeren Etappe. Aber die Strecke zauberte allen ein strahlen ins Gesicht, davon später mehr. Zwei Etappen standen zur Wahl. Entweder durch die tiefste Schlucht Europas und vorbei an der Brücke Durdevica oder einfach vorbei an der Tara-Schlucht, ohne Sehenswürdigkeiten, eigentlich ohne alles. Die meisten folgten Peters Ratschlag (inzwischen glauben wir ihm alles) und fuhren an der Schlucht vorbei. So machte sich Paul mit seiner Gruppe auf den Weg durch die Schlucht und die Mehrheit folgte Jan und Peter. mehr...

Meldung: Noch freie Zimmer beim Saisonfinale (30.9. - 3.10.) !


Bild 06.09.2017 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Hast du deine Ziele während der Saison 2017 erreicht? Hast du neue Regionen oder gar Länder entdecken können?
Lass uns gemeinsam die Erlebnisse der Saison 2017 bei unserem Saisonfinale an der Mosel teilen! Die vielfältige Landschaft um die Römerstadt Trier wird einen würdigen Rahmen zum Abschluss der Saison bilden. Und auch nach den Touren werden wir es uns in unserem 4 Sterne-Wellness-Hotel gut gehen lassen.
Deshalb schnapp die einen der noch freien Plätze, um dabei zu sein! Wir freuen uns auf dich!
Hier geht es direkt zur Buchung! mehr...

Tour: Dolomitengiro ab Bozen, 30.6.-7.7.2018


Dolomiten, Südtirol, Alpen, Hohe Tauern, Trentino - Südtirol, Venetien
7 Tage / 619 km / 16999 Hm

Bild 06.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Kreuz und quer durch die Dolomiten führt dich unser Dolomitengiro 2018. Ausgehend von Bozen verbringen wir eine Woche mit Pässen, Pässen, Pässen. Vom Passo di Manghen im Süden bis zum Würzjoch im Norden, von den Drei Zinnen im Osten über die Sellarunde bis zum Passo di Lavazé im Westen.

Streckenänderungen vorbehalten. mehr...

Pass: Puerto de Alisas (680 m)


Cordillera Cantábrica, Kantabrien

06.09.2017 | Beigesteuert von hakage Mail an Absender
Aus dem Großraum Santander bietet dieser Pass einen sehr schönen Einstieg in die Bergwelt Kantabriens. Aus der Vorstadt Solares an der Autobahn geht die Landstraße CA161 in südwestlicher Richtung zunächst weitgehend flach durch immer dünner besiedeltes Gebiet, einzelne mehr oder minder gepflegte Villen ins Ländliche. Die zackigen Bergkonturen rücken hier recht nahe an die Küste. In La Cavada finden sich die letzten Geschäfte und sicheren Einkehrmöglichkeiten.
mehr...

Montenegro-Rundfahrt 2017: Durmitor-Nationalpark oder die Definition von Abwechslung


Dinarisches Gebirge
77,9 km / 1642 Hm

Bild 05.09.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Durmitor zum Zweiten. Da mein Handy den Regen der Auftaktetappe vom Flughafen nach Kotor am Samstag nicht überlebt hat, fahre ich heute morgen um 8 mit dem Begleitfahrzeug ins Stadtzentrum von Zabljak, um mir im Telekom-Shop ein neues zu kaufen. Der Versuch, das gestern zu erledigen, scheitert an den Öffnungszeiten: 8-15 Uhr. Aber, immerhin, 8 Uhr, das sollte vor dem Etappenstart zu schaffen sein. Es dauert, ein Smartphone ohne SIM-Lock oder gar mit Dual-SIM gibt es nicht, also hole ich mir ein Alcatel-Onetouch für 29 Euro. SIM-locked auf T-Mobile Montenegro. Sensationell!

Dann aber schnell zurück zum Hotel, das klappt gerade noch, um heute, an Tag 3, endlich einmal pünktlich um neun Uhr los zu fahren. mehr...

Tour: Fernfahrt Freiburg-Nizza, 17.-26. August 2018


Schwarzwald, Vogesen, Jura, Vallée de Joux, Savoyer Alpen, Alpen, Massif des Bornes - Chaîne des Aravis, Massif des Bauges, Grajische Alpen, Dauphiné-Alpen, Cottische Alpen, Seealpen, Provenzalische Alpen, Côte d'Azur, Baden-Württemberg, Franche-Comté (Hochburgund), Alsace (Elsaß), Lorraine (Lothringen), Jura (CH), Waadt, Rhône-Alpes, Provence-Alpes-Côte d'Azur
8 Tage / 980,8 km / 17053 Hm

Bild 05.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
In acht Etappen fahren wir vom Breisgau an die Côte d'Azur. Nachdem wir Vogesen und Jura durchquert haben, geht es in die Savoyer Alpen, wo wir schließlich auf die bekannte Route des Grandes Alpes treffen. Durch die Hochdauphiné, die Hochprovence und die Seealpen arbeiten wir uns schließlich vor bis Nizza, und werden am Schluss so namhafte Pässe wie Col de la Madeleine, Col du Galibier, Col d'Izoard oder Col de la Cayolle bezwungen haben.

Streckenänderungen vorbehalten! mehr...

Pass: Colle della Croce (1166 m)


Apennin, Mittlerer Apennin, Abruzzen

Bild 05.09.2017 | Beigesteuert von Droopy Mail an Absender
Der Colle della Croce ist die südliche Eintrittspforte in den bärigen Parco Nazionale D’Abruzzo Lazio e Molise. Von beiden Seiten nur ein Pässchen für Rolleure, dafür mit schönen Blicken auf der Nordseite zum Lago di Barrea und gut kombinierbar mit anderen Herausforderungen rundum, wie beispielsweise dem Passo Godi. Auch ohne tiefsinnigere Geschichte rund um diesen Weg, ein schöner Transferpass zum einsammeln. mehr...

Montenegro-Rundfahrt 2017: Ins wilde Hinterland zum höchsten Basketballkorb Montenegros. Großartiger Durmitor.


Dinarisches Gebirge
109,1 km / 1874 Hm

Bild 04.09.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Oh, wow! Das war eine Etappe. Nach den anfänglichen Organisationswirrungen blieb heute Nacht nur wenig Raum für Schlaf. Die Beseitigung der anfänglichen Organisationshürden nimmt nochmals etwas Zeit in Anspruch, so dass wir wieder erst eine halbe Stunde später los kommen. Macht aber nichts, die Stimmung ist gut, und es herrscht bestes Wetter in Niksic, der zweitgrößten Stadt Montenegros, Stammsitz der größten Brauerei (Niksicko) des Landes und auch nur ein größeres Dorf. Kein Wunder, hat doch ganz Montenegro nur 600.000 Einwohner.

Chef-Inspirator Peter hatte die ersten 55 km als die verkehrsbelastetsten der ganzen Tour in schwärzesten Farben ausgemalt. Die Relität sieht anders aus. mehr...

Meldung: Anmeldestart für quäldich-Reisen 2018


Bild 04.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Die Rennradsaison 2017 neigt sich so langsam dem Ende zu. Doch nach der Saison ist vor der Saison, und so sind bereits viele unserer Rennrad-Reisen 2018 seit dem 1.9. buchbar.

Wenn du also ein wenig Inspiration für das vor uns liegende Jahr suchst oder auf der Suche nach deinem persönlichen Rennrad-Highlight 2018 bist, laden wir dich herzlich ein, in unserem umfangreichen Angebot zu stöbern. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns - erstmals oder erneut - die Chance gibst, dich von unseren Reisen zu überzeugen, und uns einen Teil deines kostbaren Urlaubs anvertraust.
mehr...

Tour: Fernfahrt Lindau-Pisa, 22.6.-1.7.2018


Rätische Alpen, Alpen, Bregenzerwald und Lechquellengebirge, Allgäuer Alpen, Lechtaler Alpen, Oberschwaben, Vinschgau, Südtirol, Ötztaler Alpen, Bergamasker Alpen und Lago d'Iseo, Lago di Garda (Gardasee), Apennin, Nördlicher Apennin, Apuanische Alpen, Tirol, Vorarlberg, Bayern, Lombardei, Trentino - Südtirol, Emilia-Romagna, Ligurien, Toskana
7 Tage / 892,3 km / 15215 Hm

Bild 04.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Vom Bodensee zum Schiefen Turm. Unsere Fernfahrt überquert die Alpen, nimmt dabei so namhafte und spektakuläre Pässe wie Stilfser Joch und Passo di Gavia mit, macht Station am Gardasee, durchquert die Poebene, wuppt über den Apennin, landet am Mittelmeer in Lerici, und endet schließlich vor historischer Kulisse in Pisa.

Streckenänderungen vorbehalten mehr...

Pass: Völlan (691 m)


Alpen, Südtirol, Trentino - Südtirol

04.09.2017 | Beigesteuert von MunichCycler Mail an Absender
Völlan ist ein kleines Dorf, das südlich von Meran und Lana liegt. Es ist über die Gampenstraße zu erreichen. Das bedeutet, dass man von Meran/Lana kommend zunächst ein gutes Viertel des Gampenpasses schnupfen muss, bevor es weiter nach Völlan geht. Völlan selbst ist ein ruhiges Dorf, dessen Bewohner größtenteils von eigenen Obst- und Gemüsegärten leben. Von Völlan aus, vor allem in der Nähe des Campingplatzes, hat man einen atemberaubenden Blick auf die Sarntaler Alpen im Osten und die Texelgruppe im Norden. mehr...

Montenegro-Rundfahrt 2017: Extremauftakt in Montenegro. Extrem abenteuerlich, extrem schön!


Lovćen, Dinarisches Gebirge
125,6 km / 2004 Hm

Bild 03.09.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Gleich Mitternacht. Es ist abenteuerlich in Montenegro. Organisatorisch ist einiges anders als gedacht, da bleibt der Bericht auf der Strecke. Für heute müssen die Bilder sprechen. Ich hoffe, ich komme nochmal dazu, DIESE Etappe zu beschreiben. Von einem anderen Stern.

Ursprüngliche Etappenbeschreibung

Die Montenegro-Rundfahrt beginnt mit einem absoluten Highlight: dem herrlichen Serpentinenanstieg hinauf nach Krstac und weiter zum Jezerski vrh. Dann wenden wir uns nach Norden, bis zum Etappenort Niksic.

Die zum Welterbe gehörende Altstadt von Kotor wäre ja allein schon eine Reise wert, doch damit nicht genug. mehr...

Tour: Montenegro-Rundfahrt 2017


Lovćen, Dinarisches Gebirge
7 Tage / 712,7 km / 8208 Hm

Bild 03.09.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Das Abenteuer Montenegro startet und endet in Kotor und führt in sieben Etappen quer durchs Land. Die wunderschöne Bucht von Kotor ist ebenso dabei wie die Küstenregion an der Adria, oder die einsamen Karstlandschaften des nahezu unberührten Hinterlands.

Anmerkung: Die Höhenmeter-Anzahl liegt deutlich über dem angezeigten Wert. Dies liegt daran, dass in unserem Tourenplaner nicht alle Strecken mit barometrischen Höhendaten vorliegen.

Streckenänderungen vorbehalten!
mehr...

Pass: Alto de Hazallanas (1526 m)


Cordilleras Béticas, Cordillera Penibética, Sierra Nevada (Spanien), Andalusien

Bild 03.09.2017 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Der Alto de Hazallanas dürfte eingefleischten Fans auf jeden Fall bekannt sein, denn dieser hochprozentige Anstieg war schon Teil der Vuelta. Auch bei der im Frühjahr stattfindenden Ruta del Sol bzw. der Andalusien-Rundfahrt war er schon Scharfrichter harter Bergetappen. Der Beginn beider Auffahrtsvarianten befindet sich im Tal des Genil in der Nähe des Bergdorfs Güéjar, von wo aus die Hänge der Sierra Nevada in wenigen Kilometern erklommen werden. Der Hochpunkt stellt sich als T-Kreuzung dar, von wo aus es durchaus weiter nach oben gehen kann, so z. B. in Richtung Collado de las Sabinas und weiter zum Pico del Veleta. mehr...

Tour: Klassikertour Aachen-Roubaix, 29.5.-3.6.2018


Mergel- en Heuvelland, Zuid-Limburg, Aachener Hügelland, Pays d'Herve, Voerstreek, Hohes Venn, Ardennen, Maastal (Vallée de la Meuse), Vlaamse Ardennen, Limburg (NL), Nordrhein-Westfalen, Wallonien, Flandern, Nord-Pas de Calais
4 Tage / 467,4 km / 5837 Hm

Bild 02.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Die südlimburgische Hügellandschaft, die steinen Rampen der Ardennen, das flämische Kopfsteinpflaster und die Hölle des Nordens. Auf dieser Tour klappern wir nacheinander die Reviere der bekannten Frühjahrsklassiker ab, wie Amstel Gold Race, Lüttich-Bastogne, Flandern-Rundfahrt oder Paris-Roubaix. Und ganz am Ende drehen wir eine Extrarunde im Velodrom von Roubaix!

Streckenänderungen vorbehalten. mehr...

Pass: Höchst (Eisenbach) (1044 m)


Schwarzwald, Mittlerer Schwarzwald, Baden-Württemberg

Bild 02.09.2017 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Weder aus sportlichen Gründen noch der landschaftlichen Schönheit wegen lohnt sich die Befahrung des Höchst. Doch stellt dieser Pass einen wichtigen Übergang im Mittleren Schwarzwald dar, er verbindet das industriereiche Dorf Eisenbach mit den regionalen Zentrum Neustadt. Geographisch gesehen verbindet er das Gutachtal mit dem Bregtal. Die Landesstraße über den Höchst ist stark befahren. Etwas ruhiger sind die Anfahrten aus Osten, die am Höchst auf die Landesstraße treffen. Vom Ahornhof, dem Ende der Auffahrt nach Schwärzenbach, ist es nur ein Katzensprung auf nahezu ebener Straße bis zum Höchst. mehr...

Tour: Freiburg-Bordeaux 2018


Schwarzwald, Vogesen, Jura, Monts Dore, Zentralmassiv, Monts du Cantal, Châtaigneraie, Baden-Württemberg, Franche-Comté (Hochburgund), Alsace (Elsaß), Lorraine (Lothringen), Auvergne
9 Tage / 1346,4 km / 12537 Hm

Bild 01.09.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Tour en France. Einmal quer durch Frankreich – vom Elsass bis an die Atlantikküste. Für diese Grand Tour lassen wir die bekannten Tour-de-France-Pässe in Alpen und Pyrenäen für einmal links liegen und wenden uns den einsamen, wunderschönen Mittelgebirgen unseres Nachbarlandes zu. Die Ballons der Vogesen, die einsamen Schluchten des Jura, die Vulkanlandschaft der Auvergne. Plus Ausrollen durch den unbekannten Südwesten Frankreichs – und Ankunft an der Dune de Pilat, der höchsten Düne Europas!

Streckenänderungen vorbehalten. mehr...

Pass: Klüschen Hagis (490 m)


Eichsfeld, Thüringen

Bild 01.09.2017 | Beigesteuert von h20 Mail an Absender
Im Dreiländereck von (Nord-)Hessen, (Süd-)Niedersachsen und (West-)Thüringen liegt eine verschlafene Region, das thüringische Obereichsfeld. In der Nähe liegt der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Der Anstieg liegt im Dün, einem Höhenzug, den die Werra in den Muschelkalk geformt hat. Eine einsame Straße, die nur zu den Wallfahrtstagen (vor allem Himmlfahrt) mit tausenden Besuchern, dann aber richtig, verstopft ist, führt zunächst sanft steigend, doch sobald einen der Wald verschluckt dauerhart zum Klüschen Hagis. mehr...

Tour: Erzgebirge und Sächsische Schweiz vom 15. bis 19. August 2018


Elbsandsteingebirge, Erzgebirge, Sachsen, Ústecký kraj/Region Ústi, Karlovarský kraj/Region Karlsbad
5 Tage / 634,1 km / 12507 Hm

Bild 31.08.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Aufgrund des durchschlagenden Erfolgs im Jahr 2017 wiederholen wir diese Fahrt 2018.

Die mit wunderbaren und anspruchsvollen Anstiegen geführte Rennrad-Reise von quaeldich.de durch Sachsen und Böhmen startet an der Frauenkirche am Neumarkt im historischen Zentrum von Dresden. Atemberaubende Ausblicke erwarten uns auf den Gipfeln des Elbsandsteingebirges und des Erzgebirgkamms und belohnen uns für so manche Strapaze und so manchen kräftezehrenden Anstieg. Auf der Fahrt durch idyllische Täler und über weite und einsame Hochmoore lässt es sich zudem wunderbar entspannen. Willkommen in der Natur- und Bergbauregion des Erzgebirges! Ein abwechslungsreicher Traum für jeden Rennradfahrer.

Gezeigt wird die Strecke von 2017. mehr...

Tour: Berlin-Venedig 2018


Erzgebirge, Bayerischer Wald, Oberpfälzer Wald, Slavkovský les (Kaiserwald), Kleiner Heuberg, Böhmerwald, Berchtesgadener Alpen, Oberbayrische Alpen, Alpen, Chiemgauer Alpen, Hohe Tauern, Südtirol, Dolomiten, Brandenburg, Sachsen, Bayern, Karlovarský kraj/Region Karlsbad, Salzburg, Oberösterreich, Kärnten, Osttirol, Trentino - Südtirol, Venetien
9 Tage / 1200,1 km / 17520 Hm

Bild 31.08.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Grand Tour mit quaeldich.de von Berlin nach Venedig. Vom 13. bis zum 22. Juli führt uns diese Tour quer durch Europa. Lange Flachetappe durch Brandenburg und Sachsen / Mythisches Erzgebirge / Einsamer Böhmerwald / Quer durch Niederbayern / In die Alpen / Großglockner-Hochalpenstraße / Wunderschöne Dolomitenpässe / Ausrollen an die Adria.

Streckenänderungen vorbehalten. mehr...

Pass: Puerto del León (925 m)


Cordilleras Béticas, Cordillera Subbética, Andalusien

Bild 31.08.2017 | Beigesteuert von La machine Mail an Absender
Der Puerto del León liegt im Naturpark Montes de Málaga und bietet in der ersten Hälfte seiner Südanfahrt immer wieder Blicke auf Málaga, die umliegenden Hügelketten und das Meer. Auf der oberen Hälfte beschränken sich die Blicke auf die gegenüberliegenden Hügel. Erst kurz vor dem Pass gibt es dann wieder diese wunderschönen Meeresblicke.
Im Allgemeinen herrscht wenig bis kein Verkehr, an Wochenenden muss man aber mit Ausflüglern rechnen, die dann auch teilweise recht eng überholen, im Gegensatz zu den normalen Spaniern.
Wer im Süden Spaniens an der Costa del Sol Urlaub macht, sollte sich auf jeden Fall ein Rad leihen und diesen Pass befahren – es lohnt sich!
mehr...

Tour: Giro del Caffee 2017


Engadin, Rätische Alpen, Alpen, Vinschgau, Südtirol, Ötztaler Alpen, Lepontinische Alpen, Graubünden, Lombardei, Trentino - Südtirol, Tirol
6 Tage / 735,5 km / 16129 Hm

30.08.2017 | Beigesteuert von Fleifi Mail an Absender
Wie jedes Jahr stand auch dieses Jahr das Austoben in den Bergen an.
Diesmal habe ich mich mit einem Quäldich-Mitglied zusammengetan.
Wir kannten uns nicht, haben uns aber im gleichen Zeitraum im gleichen Hotel eingebucht.
Es gang ins Edelweiß nach Sils im Oberengadin, dieses Hotel ist sehr zu empfehlen. mehr...

Tour: Trainingswoche Provence, 19. bis 26. Mai 2018


Provenzalische Alpen, Alpen, Côte d'Azur, Diois, Provence-Alpes-Côte d'Azur, Rhône-Alpes
7 Tage / 1059,6 km / 18080 Hm

Bild 30.08.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Die Touren führen ausgehend von unserem Standort Buis-les-Baronnies im herrlichen Ouvèze-Tal zum Mont Ventoux, auf das Plateau de Vaucluse, durch die Drome Provençale und ins Diois. Es erwarten dich monumentale Pässe, aber auch viele herrliche kleine, nahezu verkehrsfreie Straßen, auf denen man sich mit dem Rennrad nach Herzenslust austoben kann und unter provenzalischer Sonne an seiner Form feilen.

Streckenänderungen vorbehalten. mehr...

Pass: Puerto de Velefique (1820 m)


Cordilleras Béticas, Cordillera Penibética, Sierra de los Filabres, Andalusien

Bild 30.08.2017 | Beigesteuert von gyorgyigabor Mail an Absender
Der Puerto de Velefique ist ein Übergang im Osten Andalusiens in der Provinz Almería. Der Pass liegt in der Sierra de los Filabres nördlich von Almería, über ihn führt eine vollständig asphaltierte Straße. Ein paar Mal schon besuchte die Vuelta a España diesen Pass, zum Beispiel 2009. Beide Anstiege zum Pass sind aussichtsreiche Straßen mit einer Menge Serpentinen, also sehr abwechslungsreich.
In der Nähe der Passhöhe gibt es eine Antennenanlage auf über 2000 m Höhe auf der Tetica de Bacares, zu der eine asphaltierte Straße hinaufführt. Westlich des Passes, und ebenfalls in der Sierra de los Filabres, liegt der Collado Venta Luisa, den man mit dem Velefique zusammen in einer Runde fahren kann. mehr...

Tour: Saisonauftakt Provence, 7.-14. April 2018


Côte d'Azur, Provenzalische Alpen, Alpen, Luberon, Provence-Alpes-Côte d'Azur
7 Tage / 1044,4 km / 14925 Hm

Bild 29.08.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Unsere Touren führen uns ausgehend von L'Isle-sur-la-Sorgue durch die Ebene des Comtat, zum Mont-Ventoux-Massiv, auf das Plateau de Vaucluse und ins Lubéron-Gebirge. Hier stellen wir exemplarisch einige Strecken dar, wie sie bei der Reise gefahren werden könnten, das Programm und die einzelnen Touren werden jedoch den Witterungsbedingungen angepasst. mehr...

Pass: Morrón de Espuña (1583 m)


Cordilleras Béticas, Cordillera Penibética, Sierra Espuña, Murcia (Autonome Gemeinschaft)

Bild 29.08.2017 | Beigesteuert von werner_spanien Mail an Absender
In Murcia gibt es viele Radsportbegeisterte. Hier ist auch der zweifache Vizeweltmeister und Tour-de-France-Etappensieger von 2005, Alejandro Valverde, zu Hause. Der Morrón de Sierra Espuña ist gewissermaßen sein Hausberg. Schon von weitem kann man die Radaranlagen des spanischen Militärs auf dem Gipfel erkennen.
Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass die hier beschriebene Auffahrt auch von Fahrern mit Höhenangst zu bewältigen ist. Es gibt ja sicher außer ihrem Berichterstatter noch den einen oder anderen, der dieses Problem hat, aber trotzdem gerne Bergstrecken fährt. mehr...

Freiburg-Nizza 2017: Wilder Jura und Augustsonne im Seeland


Jura, Bern, Fribourg, Waadt, Jura (CH)
140 km / 2576 Hm

Bild 28.08.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Delémont. Wolkenverhangener Jura, aber trocken. Weniger Beinlinge als gestern. Es kann losgehen. Gruppensortierung. Heute mit Gruppe zwei a.k.a. ausdauernder Gruppe. Rausrollen auch Delémont. Einrollen durchs Delsberger Becken. Die Gorges du Pichoux wartet. Vorschusslorbeeren bei der Etappenbesprechung. Gerechtfertigt. Herrliche Schlucht. Enger Felstunnel. Über uns aufragende Felsen. Kein GPS-Empfang. Wilder Jura.

Baustellendurchquerung glückt dank überlegenem Scouting. Weiterrollen nach Bellelay. Kuhweiden. Mehr Kühe als Autos. Idyllischer Jura. Wellen. Kackwellen. Die Gruppe harmoniert. Flow.

Mont Crosin mit 200 Höhenmetern. Rasante Abfahrt nach Saint-Imier. Man sieht schon den Chasseral-Turm. mehr...

Pass: Bwlch y Gorddinan (383 m)


Snowdonia

Bild 28.08.2017 | Beigesteuert von merida Mail an Absender
Der Bwlch Y Gorddinan ist ein walisischer Pass im Herzen des Snowdonia Nationalparks. Der Name dürfte von einem kleinen Bach, dem Afon Gorddinan her rühren, der in der Nähe des Passes entspringt und bald in den Afon Lledr mündet, einem Nebenfluss des Conwy.
Der Pass verbindet die Countys Conwy und Gwynedd miteinander. An der Südseite des Passes befindet sich die alte Minenstadt Blaenau Ffestiniog, die, obwohl fast mittig im Nationalpark gelegen, explizit nicht in diesen mit eingeschlossen ist. Dies hat seinen Grund in den vielen Schieferminen, die sich rings um die Stadt befinden, und die bei Gründung der Nationalparks noch in Betrieb waren, und zum Teil sogar noch sind. mehr...

Pass: Burg Scharfenstein (479 m)


Eichsfeld, Thüringen

Bild 27.08.2017 | Beigesteuert von h20 Mail an Absender
Nahe der Leinequelle in Leinefelde ist auf einem Felssporn eine weithin sichtbare Burg gelegen, die Burg Scharfenstein. Ihre exponierte Lage am Rand des Dün, ein im Obereichsfeld gelegener Höhenzug des thüringischen Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal, weckt mit seiner steilen Flanke sofort den Reflex: Da muss ich hoch! Und die Steigung verspricht, was sie hält! Oben bei der Burg ist eine Rast Pflicht, um auf der Panoramaterrasse bei schönem Wetter den Blick bis zum Brocken (1150 m) zu genießen. mehr...

Pass: Xorret de Catí (1097 m)


Cordilleras Béticas, Cordillera Prebética, València (Autonome Gemeinschaft)

26.08.2017 |
Wer hin und wieder die Vuelta a España verfolgt, dem wird aufgefallen sein, daß es der Organisation seit Jahren schon eine Herzensangelegenheit ist, sogenannte muros zu finden und in den Streckenplan einzubauen, am liebsten als Etappenziel. Mit muros sind nicht unbedingt relativ lange steile Auffahrten wie der Angliru gemeint, sondern eher kurze explosive Rampen. Ob diese Rampen als Etappenziel Sinn machen, sei einmal dahingestellt: allzu oft verlaufen diese Etappen recht eintönig, weil alle Bammel vor den 20% am bitteren Ende haben und ihre Kräfte schonen.
Praktisch die Lieblingsmuro der Organisatoren ist der Xorret de Catí, auf den die Profis seit 1998 immer mal wieder gejagt werden. mehr...

Pass: Priorberg (597 m)


Schwarzwald, Baden-Württemberg

Bild 25.08.2017 | Beigesteuert von Boldi Mail an Absender
Einsame Straßen. Wer hier einem Auto begegnet, kann ein Kreuz machen. Als ob das nicht genug wäre: Priorberg ist ein kleiner Ort. Wenige Höfe, aber dafür wunderbare Biergärten zieren das Bild und laden zum Verweilen ein. Der Priorberg ist bei einheimischen Radsportlern eine gern genommene Alternative zu den häufiger befahrenen Straßen drumherum. Von Dettingen aus kommend geht es über eine Serpentinenstraße und moderater Steigung zügig bergauf. Von Glatt aus ist es vor allem im letzten Abschnitt schon etwas welliger. Man sollte den Priorberg in jedem Fall mal als Boxenstopp bei größeren Touren einplanen. mehr...

Meldung: Stilvoll klettern in der Sierra Nevada: Schnapp Dir einen der letzten drei Plätze!


Bild 24.08.2017 | Beigesteuert von hagen306 Mail an Absender
Unser Herbstklassiker in Andalusien ist so gut wie ausgebucht. Wenn Du bislang noch gezögert hast, kannst Du Dir jetzt noch einen der letzten 3 Plätze im DZ sichern!

Europas 3.396 m hohes Rennraddach - der Pico del Veleta, neue Strecken, allabendlicher Tapas-Alarm, unser eingespieltes quaeldich.de Team featuring Masseur-Legende "Eule".... es gibt sicherlich viele Argumente für diesen Rennradtraum. Die Crew freut sich auf Dich!

Jetzt Informieren und buchen! mehr...

Pass: Kläschen (482 m)


Eifel, Südeifel, Ourtal, Rheinland-Pfalz

Bild 24.08.2017 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Das Kläschen ist eine Erhebung an der deutsch-luxemburgischen Grenze oberhalb des pittoresken Städtchens Vianden mit seiner berühmten wie majestätischen Burganlage, die seit vielen Jahrhunderten oberhalb der gepflasterten Gassen thront. Dort beginnt auch die schöne und anspruchsvolle Auffahrt mit ihren fast 300 Höhenmetern – ein wahres Kleinod. Der höchste Punkt befindet sich an der Höhenstraße L1 zwischen einer hässlichen Hochspannungsleitungstrasse, die zum Ourstausee (Pumpspeicherwerk der SEO) der im Tal zwischen Bivels und Stolzembourg führt, und dem Neuscheuerhof. mehr...

Freiburg-Nizza 2017: Nice!


Seealpen, Alpen, Côte d'Azur, Provence-Alpes-Côte d'Azur
134,6 km / 1771 Hm

Bild 23.08.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Samstag Nachmittag, die Sonne brennt vom Himmel. Wir biegen ein auf die Promenade des Anglais, das azurblaue Mittelmeer rechts neben uns, und cruisen gemächlich - die Touristenmassen würden es kaum anders zulassen - die Flaniermeile von Nizza entlang. Die Anzeige der Restdistanz am Garmin geht Meter für Meter nach unten, gleich werden wir unsere epische Tour mit einem Bad im Mittelmeer feiern. Freiburg-Nizza, vom Breisgau an die Côte d'Azur. Schwarzwald, Jura, Schweizer Mittelland, Freiburger Voralpen, Aostatal, Savoyen, Dauphiné, Hochprovence, Seealpen. 940 km, 19000 Höhenmeter. Unglaublich.

Ein paar Tage zu spät erst tippe ich diesen rudimentären Bericht der Schlussetappe, die uns immerhin noch auf die 2800 m hohe Cime da la Bonette geführt hat - am Abend selbst war leider keine Zeit. mehr...

Pass: Bachlalm (1484 m)


Alpen, Pongau, Salzburg

Bild 23.08.2017 | Beigesteuert von And Mail an Absender
Direkt zu Füßen der mächtigen Dachsteinsüdwand lässt sich mit dem Rennrad die Bachlalm auf der eigenen Mautstraße erobern. Das gemütliche Gasthaus mit Latschenbrennerei liegt an der Grenze zwischen Salzburg und Steiermark, genauer zwischen Filzmoos und Ramsau am Dachstein. Mindestens drei Gründe rechtfertigen den Aufstieg: Erstens ist es die Auffahrt an sich, die windgeschützt und sonnenexponiert imposante Serpentinen und Steigungen jenseits der 20 %-Marke aufweist und nicht nur im Sommer ein gnadenloses Feedback zum Trainingszustand liefert. Zweitens der imposante Blick direkt auf den Hohen Dachstein (2995 m) mit den Nachbargipfeln, wie etwa Torstein (2948 m), Mitterspitz (2925 m) und Rettenstein/Rötelstein (2245 m) sowie ein traumhaftes Panorama in die Niederen und Hohen Tauern. mehr...

Pass: Lierbacher Hütte (781 m)


Schwarzwald, Nordschwarzwald, Baden-Württemberg

Bild 22.08.2017 | Beigesteuert von Boldi Mail an Absender
Eine unfassbar einsame Bergstraße, welche nur ein paar Höfe mit der Welt verbindet. Wundervolle Blicke über das Lierbachtal. Und gäbe es in Allerheiligen keine touristisch verwertbaren Wasserfälle, wäre selbst da unten überhaupt nichts los. Eine Durchschnittssteigung im zweistelligen Bereich lässt die Waden glühen. Dass man von Wanderern und Einheimischen mit einem Stirnrunzeln und Nicken begrüßt wird, ist nicht unüblich... Alles in allem eine schön sportlich und sportlich schöne Alternative zur Rollerpassage zwischen Oppenau und Allerheiligen. mehr...

Meldung: Nur noch ein Platz im DZ für eine Frau bei unserem Montenegro-Abenteuer


Bild 12.08.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei unserer Montenegro-Rundfahrt vom 2. bis 10. September können wir nun nur noch eine Frau im Doppelzimmer mitnehmen. Mehr geht nicht, die Hotels sind ausgebucht.

Komm mit uns auf ein besonderes Abenteuer in einem wilden Land. Komm mit uns nach Montenegro.

Damit sich nicht aus Versehen ein Mann anmeldet, haben wir die Anmeldung geschlossen. Frauen sollen sich bitte auf die Interessentenliste setzen lassen. Wir kontaktieren dich dann umgehend. mehr...

Meldung: Nur noch 16 Restplätze bei den quäldich-Reisen 2017


Bild 01.08.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Im sehr knappen Juli-Newsletter haben wir die schwindenden Restplätze unserer quäldich-Reisen 2017 angekündigt. Nach einer beispiellosen Buchungswelle haben wir in Konsequenz nur noch 16 Restplätze frei. Nämlichen einen Platz im Doppelzimmer für einen Mann bei der Schweiz-Rundfahrt (Buchung nur über Anfrage möglich), jeweils einen Platz im Doppelzimmer für einen Mann und eine Frau in Montenegro, ein Platz im EZ und ein ganzes Doppelzimmer (wobei du auch als Einzelperson einen Platz darin buchen kannst) in den Provenzalischen Alpen und noch zehn Plätze bei unserer Sierra Nevada-Umrundung.

Hast du dein Jahres-Highlight 2017 noch vor dir? Schon alles in Sack und Tüten und zufrieden mit der Saison? Oder suchst du noch etwas, um dein Rennrad-Jahr abzurunden? Unsere späten Saison-Highlights haben jetzt noch einige Plätze frei. Da wir die Restkontingente aber in den nächsten Tagen zurückgeben müssten, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich noch einmal in unserer Terminliste zu orientieren! mehr...

Meldung: quäldich-Reisevorschau 2018


Bild 19.07.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Schon Mitte Juni haben wir im Newsletter unsere Reisevorschau für 2018 veröffentlicht. Mit vielen altbewährten und wiederum sehr vielen neuen tollen Touren, die hoffentlich jetzt schon Lust auf die nächste Saison machen. Die (vorläufige) Terminliste steht jetzt, und ihr könnt sie einsehen, wenn ihr weiterlest... In den nächsten Tagen werden immer mehr Reisen auch auf der offiziellen Terminseite online gehen. mehr...

Meldung: Vogesen an Fronleichnam : Einzelzimmer frei!


13.06.2017 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Für unser Trainingswochenende in den Vogesen am kommenden verlängerten Wochenende können wir euch kurzfristig ein Einzelzimmer anbieten!
Die Wetterprognose ist hervorragend, so dass wir viele traumhafte Kilometer und auch Höhenmeter in der bezaubernden Vogesen-Landschaft zurücklegen werden.
Also nutze die Chance und sei dabei! Wir freuen uns auf dich! mehr...

Meldung: Flensburg-Garmisch: nur noch ein Platz im DZ für eine Frau verfügbar


Bild 08.06.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Vom 16.-26. Juni steigt unser großes Jahres-Highlight: Flensburg-Garmisch in neun Etappen, mit ganz viel Service und berühmter Stimmung auf der Straße, neben der Straße, im Tages- wie im Abendprogramm.
Und am Ende geht's hoch auf die Zugspitze zur Abschlussfeier.
Interesse? Dann schicke uns eine Anfrage. mehr...

Meldung: Freiburg-Nizza: Wieder freie Plätze!


Bild 09.05.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Vom Breisgau an die Côte d'Azur! Eigentlich war unsere Fernfahrt von Freiburg nach Nizza über Schwarzwald, Schweizer Jura und die berühmte Route des Grandes Alpes schon lange ausgebucht. Nun sind durch einige Stornos wieder ein paar wenige Plätze frei geworden. Die Reise findet vom 11. bis zum 20. August 2017 statt und beinhaltet 8 Etappen, 9 Übernachtungen, ein pompöses Abschlussessen in Nizza sowie die Rückfahrt nach Freiburg im komfortablen Reisebus mit Rennrad-Anhänger.

Erlebe bekannte Pässe wie die Tour de France-Klassiker Galibier und Izoard, die über 2800 m hohe Cime de la Bonette, eine spektakuläre Bergankunft mit Übernachtung auf dem Grand Saint Bernard, das sensationelle Alpenpanorma vom Col du Chasseral im Jura, oder gleich zum Auftakt den bekannten Hausberg Freiburgs, den Schauinsland. Freiburg-Nizza – auch dein Saisonhighlight 2017?

Freiburg-Nizza mit quaeldich.de
Direkt zur Anmeldung mehr...

Meldung: Ein Fazit unserer Frühlingsreisen 2017: das haben wir erlebt!


Bild 25.04.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Der April neigt sich dem Ende entgegen, gerade läuft mit dem Rennradfrühling in Granada die letzte unserer reinrassigen Frühlingsreisen. Die Trainingswochen in der Toskana und in der Provence in der ersten Maihälfte läuten dann schon den Übergang zum Sommer ein. Auch in Deutschland haben wir bei unserem Saisonstart in der Pfalz am vergangenen Wochenende die Saison begrüßt. Zeit für ein Fazit über unsere neu zugeschnittenen Frühlingsreisen 2017.

Neuzuschnitt des Frühlingsprogramms 2017

Als Konsequenz der quäldich.de-Reiseumfrage 2016 und durch personelle Veränderungen im Reiseteam haben wir 2017 unser komplettes Reiseprogramm neu geordnet. Im Frühling bedeutete das weniger Ligurien, drei Termine statt einem in Andalusien und zwei neue Termine in der Provence, die wir vorher gar nicht im Programm hatten. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: nirgendwo in Europa ist das Wetter schon im März so sicher wie in Andalusien, nämlich regelmäßig drei Grad wärmer als auf Mallorca. Und die Provence ist mit ihrem Géant Mont Ventoux und dem legendären Savoir Vivre einfach ein Sehnsuchtsziel der deutschen Rennradfahrer.
Die Gründe für diese konkrete Ausrichtung liegen also auf der Hand und sind ein Zeugnis davon, dass wir grundsätzlich Reisen dort veranstalten, wo wir selber gerne Rennrad fahren oder Rennrad fahren würden. Darin sehe ich ohnehin die zentrale Stärke der quäldich-Reisen: dass wir genau das machen, was wir gut finden. Das werde ich in einem zeitnahen Blog-Beitrag noch einmal genauer ausführen. Es ist mir in diesem Frühling wieder besonders bewusst geworden. mehr...

Meldung: Letzte freie Plätze für die Trainingswoche Provence


Bild 20.04.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Auch wenn sich der Frühling in Deutschland noch nicht so ganz durchgesetzt hat, herrschen in der Provence schon frühsommerliche Temperaturen. Grund genug also für ein erstes Saisonhighlight unter südlicher Sonne. Auf unserer Trainingswoche in der Provence vom 13. bis zum 20. Mai sind noch wenige Plätze im Doppelzimmer frei...

Nicht nur der sagenumwobene Mont Ventoux wartet auf dich, sondern auch die spektakuläre Nesque-Schlucht, Fernsicht auf die noch schneebedeckten Hochalpen am Col de Perty oder die einsamen unbekannten Traumpässe der Drome Provençale.

Zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Ruhetag an der Ardèche


Bild 05.04.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Ruhetag. Schon 8 Uhr 30 los. Radladechaos. Wie erwartet. Henning muss auf den Kindersitz. Ab auf die Autobahn. 70 km Anfahrt bis Pont-Saint-Esrprit. Schönes Nest. Parkplatz. Räder abladen. Windig und kühl.

Richtung Norden. Gegenwind. Gemeinsame Pinkelpause mit entspannter Gruppe. Dann geht’s in die Schlucht. Bergauf, wellig, Belvedère reiht sich an Belvedère. Grandiose Aussicht. Grandiose Gorges de l‘Ardèche. Auf Fotos muss man auf Sehenswürdigkeiten zeigen, dann verkauft sich die Reise besser.

Die Wellen gehen in die Beine. Ungeduld kommt auf, Belvedères werden ausgelassen. Steffen versägt pink gekleideten Triathlethen. Col de Serre de Tourre. Abfahrt bei Mistral-Böen. Pont d‘Arc. Sensationell. Ekstatische Jubelschreie im Tunnel.

Mittagessen in Downtown Vallon. Brasserie du Nord. 1 Plat du Jour, 3 Salate. Passt. Rückfahrt. Col de Forestière. Unerwaretes Passchild. Downhill ins Rhonetal bei wechselnden Windverhältnissen. Flow kommt auf. Flow wird zunichte gemacht. Pont-Saint-Esprit.

Kirche. Friseur. Affligem. Crêpe. Entspannte Gruppe kommt. Ab ins Auto und zurück. Probefahrt auf dem Parkplatz mit dem Viagra-Cruiser. Tom trotzt dem Regen. Besseren Bericht schreiben als Jan. Kein Problem.

Abendessen. Schales Bier reklamieren. Dieter klaut Brötchen. Wieder einmal sensationelles Essen. Ausklang an der Frittenbude.

Ruhetag. mehr...

Meldung: Trainingswoche in der Toskana vom 6. bis 13. Mai 2017


Bild 31.03.2017 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Der Termin unserer Reise in die Toskana rückt nun immer näher. Momentan haben wir hierfür noch Einzel- und auch Doppelzimmer.
Willst auch du diese vielfältige Landschaft im Herzen Italiens mit uns erkunden? Dann kannst du sicher sein, dass wir auch abseits der Ausfahrten das Leben in vollen Zügen genießen werden, sei es im kostenlosen Wellness-Bereich des Hotels oder der regionalen Küche beim gemeinsamen Abendessen.
Sei dabei, wir freuen uns auf dich!
mehr...

Meldung: Last call: Saisonauftakt in Ligurien vom 1. bis 8. April


Bild 17.03.2017 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei unserem Saisonauftakt in Ligurien werden nun die Plätze knapp. Schnellentschlossene können sich noch einbuchen, um morgen in zwei Wochen im Frühling Rad zu fahren. Und das auf wunderschönen Strecken zwischen Meer und Apennin, mit ganz viel italienischer Lebensart sowohl auf dem Rad als auch abends in den Gassen der pittoresken Altstadt von Chiavari.

Alle Infos zum Saisonauftakt in Ligurien.
mehr...

Meldung: quaeldich.de auf der Radreisemesse in Bonn (19.3.)


Bild 17.03.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Wie schon im vergangenen Jahr, ist quaeldich.de Reisen auch 2017 wieder auf der Radreisemesse in Bonn mit einem Stand vertreten. Am kommenden Sonntag, 19.3. freuen wir uns ab 11 Uhr auf euren Besuch in der Stadthalle Bad Godesberg.

Wir werden dort über unser Reiseprogramm 2017 informieren, insbesondere über unsere Grand Tour Düsseldorf-Paris anlässlich des Grand Départ der Tour de France 2017 in Düsseldorf.

Ihr findet den quaeldich.de-Stand im kleinen Saal, Standnummer ist K7. mehr...

Meldung: Saisonauftakt Provence: Letzte Chance


Bild 12.03.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Der Frühling ist da. Sonnenschein und milde Temperaturen in Deutschland. Die Rennräder werden aus der Garage geholt, und die Beine kommen so langsam auf Touren.

Doch in den nächsten Tagen wird es vielerorts auch schon wieder vorbei sein, und der unumgängliche Nieselregen kehrt zurück. Nicht so in L'Isle-sur-la-Sorgue, dem Standort unseres Saisonauftakts in der Provence, wo die Temperaturen zuverlässig an der 20-Grad-Marke kratzen, und die südliche Sonne vom azurblauen Himmel strahlt. Und wo die Berge des Lubéron, des Plateau de Vaucluse und des Mont-Ventoux-Massivs eine erste Herausforderung für die noch junge Saison bereit halten.

Der Saisonauftakt findet vom 1. bis zum 8. April statt. In wenigen Tagen müssen wir leider die nicht benötigten Zimmer an das Hotel zurückgeben, so dass nun die letzte Chance für ein Ticket in den Süden besteht.

Direkt zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Freiburg-Nizza: wieder zwei Plätze frei


Bild 12.03.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Vom Breisgau bis an die Côte d'Azur. Für unsere Traumreise von Freiburg nach Nizza über die bekannte Route des Grandes Alpes entlang der französischen Alpen sind nun wieder zwei Plätze frei geworden. Es handelt sich um je einen Platz im EInzel- und im Doppelzimmer. Bei Interesse können wir statt dem Einzelzimmer noch ein komplettes Doppelzimmer vergeben - bitte kontaktiert uns in diesem Fall.

Direkt zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Dolomitengiro: Ladies first!


Bild 24.02.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unseren Dolomitengiro ab Innsbruck haben wir noch einen letzten Platz im Doppelzimmer frei, den wir allerdings nur an eine Frau vergeben können. Wenn du Interesse hast, wende dich bitte über das Kontaktformular an uns.

Alle anderen Interessierten können sich gerne unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen. mehr...

Meldung: Savoyer Alpen Relaxed: Ladies first!


Bild 24.02.2017 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Relaxed-Rennradreise in die Savoyer Alpen haben wir noch einen letzten Platz im Doppelzimmer frei, den wir allerdings nur an eine Frau vergeben können. Wenn du Interesse hast, wende dich bitte über das Kontaktformular an uns.

Alle anderen Interessierten können sich gerne unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen. mehr...