Rennrad - Pässe - Touren

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events
Das Redesign des quaeldich.de-Pässelexikons ist online. Bitte gebt Feedback im Forum.

Die neuesten Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Santuario di Sant'Anna di Vinadio (2075 m)

alle Pässe

Alpen, Seealpen, Piemont

Bild 28.05.2016 | Beigesteuert von stb72 Mail an Absender
Das Santuario di Sant’Anna di Vinadio befindet sich im südlichsten Piemont und liegt oberhalb der magischen 2000 m-Grenze. Auf den ersten Blick ist es nur ein Abzweig von der Nordauffahrt zum Colle della Lombardo. Für die Italiener ist dies aber ganz anders, da hier das Santuario das wichtigere Ziel ist, und die Straße über den Pass nach Frankreich eher ein Abzweig von der Straße nach Sant’Anna ist – auch ‚Francia’ steht eher am Rande auf den Hinweistafeln – ‚aperto’ ist das Santuario. mehr...

Pass: Col de la Bonette (2715 m)


Alpen, Seealpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur

Bild 28.05.2016 | Beigesteuert von wellfleischoberst Mail an Absender
Der Begriff Bonette ist wohl untrennbar mit dem Prädikat „Höchster Alpenpass“ verbunden, denn einige Quellen – insbesondere wohl auch die Selbstdarstellung durch lokale Tourismusverbände – verleihen diesen Titel der 2802 m hohen Straße über bzw. um die Cime de la Bonette. Nun muss man aber wissen, dass es sich dabei nur um eine Ringstraße um den 2860 m hohen Gipfel gleichen Namens handelt. Der eigentliche Passübergang, also der niedrigste Übergang über die Wasserscheide, ist der Col de la Bonette, um den es hier geht. Und mit 2715 m Höhe kommt dieser auf der Rangliste der Alpenpässe leider nur an vierter Stelle hinter dem Col de l’Iséran (2764 m), dem Stilfser Joch (2757 m) und dem Col d’Agnel (2746 m).

Wo also liegt dieser vierthöchste Alpenpass? mehr...

Alle quaeldich-Reisen 2015 im Überblick

Titel Datum Status Dauer Art
März quaeldich.de auf der Berliner Fahrradschau, Halle 4, Stand A11 18. - 20.3. 3 Tage Messe
April Saisonstart im Kaiserstuhl 1.4. - 3.4. 3 Tage Kurztrip mehr...
Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari) 2.4. - 9.4. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradfrühling in Granada 23.4. - 30.4. 7 Tage Standortreise mehr...
Mai Chiemgauer Alpen 5.5. - 8.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Ladies' days in Osttirol 13.5. - 17.5. 5 Tage Kurztrip mehr...
Formaufbau in Ligurien 14.5. - 21.5. ausgebucht 7 Tage mehr...
Berlin-Wien mit Eule und ganz viel Flow 25.5. - 29.5. 4 Tage Kurztrip mehr...
Trainingswochenende in den Vogesen 26.5. - 29.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Juni Bergtraining in Ligurien 28.5. - 4.6. 7 Tage mehr...
Toskana 4.6. - 11.6. ausgebucht 7 Tage mehr...
SuperGiroDolomiti-Woche in Lienz 7.6. - 13.6. 6 Tage mehr...
Salzkammergut und Glockner relaxed 18.6. - 25.6. 7 Tage mehr...
Fernfahrt: Garmisch - Florenz 24.6. - 3.7. ausgebucht, kurze Warteliste! 8 Tage mehr...
Juli Ötztaler und Bergamasker Alpengiro 9.7. - 16.7. 7 Tage mehr...
Savoyer Alpen 16.7. - 23.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Tour du Dauphiné 23.7. - 30.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
quaeldich.de-Tauernrundfahrt 27.7. - 31.7. 5 Tage mehr...
August Durch Deutschlands Mitte 4.8. - 7.8. 4 Tage Kurztrip mehr...
Schweiz-Rundfahrt 13.8. - 20.8. 7 Tage mehr...
Riesengebirgs-Rundfahrt 18.8. - 21.8. neu! 4 Tage Kurztrip mehr...
West-Pyrenäen: Klassiker und Geheimtipps 20.8. - 27.8. 7 Tage mehr...
Rennradreise zum Ötztaler Radmarathon inkl. Vorbereitungswoche 27.6.-2.7. und 25.8. - 29.8. 9 Tage mehr...
September Pyrenäen-Klassiker 27.8. - 4.9. 7 Tage mehr...
Dolomiten 3.9. - 10.9. 7 Tage mehr...
Saisonausklang in Ligurien (Chiavari) 17.9. - 24.9. 7 Tage mehr...
Oktober Saisonfinale am Bodensee 30.9. - 3.10. 3 Tage Kurztrip mehr...
Sierra Nevada Umrundung inkl. Pico del Veleta 1.10. - 11.10. 10 Tage mehr...

Termin-Vorschau 2017 (Highlights-Broschüre als pdf)

Titel Datum Status Dauer Art
FebruarSaisonauftakt in Andalusien (Ronda und Gibraltar)25.02. - 04.03.vorläufig7 Tage
MärzBergtraining in Andalusien11.03. - 18.03.vorläufig7 Tage
AprilSaisonauftakt in der Provence01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonauftakt in Ligurien01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonstart an der Pfälzer Weinstraße21.04. - 23.04.bestätigt3 TageKurztrip
Rennradurlaub in Andalusien (Granada)22.04. - 29.04.bestätigt7 Tage
Allgäu-Wochenende in Füssen29.04. - 01.05.vorläufig3 TageKurztrip
MaiTrainingswoche in der Toskana06.05. - 13.05.bestätigt7 Tage
Trainingswoche in der Provence13.05. - 20.05.bestätigt7 Tage
Himmelfahrtswochenende in den Vogesen25.05. - 28.05.bestätigt4 Tage
Wien-Berlin24.05. - 28.05.Interessentenliste4 TageGrand Tour
JuniLändle-Rundfahrt03.06. - 6.06.bestätigt4 TageKurztrip
Fronleichnamswochenende in den Vogesen15.06. - 18.06.bestätigt4 TageKurztrip
Dolomitengiro ab Innsbruck17.06. - 26.06.vorläufig7 Tage
JuliFlensburg-Garmisch16.06. - 26.06.Interessentenliste9 TageGrand Tour
Düsseldorf-Paris30.06. - 07.07.Interessentenliste6 TageGrand Tour
Schweizer Alpen08.07. - 15.07.vorläufig7 Tage
Freiburg-Nizza14.07. - 23.07.bestätigt8 Tage
Tour du Dauphiné22.07. - 29.07.bestätigt7 Tage
Savoyer Alpen Relaxed29.07. - 05.08.bestätigt7 Tage
AugustErzgebirgs-Rundfahrt03.08. - 06.08.bestätigt4 TageKurztrip
Rätische Alpen12.08. - 19.08.vorläufig7 Tage
Monumente der Südalpen19.08. - 26.08.vorläufig7 Tage
Monumente der Ostalpen26.08. - 02.09.vorläufig7 Tage
SeptemberPyrenäen-Klassiker02.09. - 09.09.bestätigt7 Tage
Montenegro-Rundfahrt02.09. - 09.09.vorläufig7 Tage
Provenzalische Alpen09.09. - 16.09.vorläufig7 Tage
OktoberSaisonfinale an der Mosel (Trier)30.09. - 03.10.vorläufig4 TageKurztrip
Sierra Nevada Umrundung30.09. - 10.10.bestätigt10 Tage


quäldich-Reise-Highlights 2017

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Berlin - Wien 2016: Herrliches Mähren



162,6 km / 655 Hm

Bild 27.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Sonnenschein empfängt uns in Königgrätz, und wird uns den ganzen Tag nicht mehr verlassen. Die ersten 40 km führen flach durch die Böhmische Tiefebene. Der Verkehr hält sich in Grenzen, aber die Autofahrer scheinen uns heute nicht wohlgesonnen. Unnötig knappe Überholmanöver sind die Folge.
Das ändert sich, als wir die Region Hochland und somit Mähren erreichen. Schmalere Straßen, noch weniger Verkehr, viel entspanntere Autofahrer, ländliche Stimmung und verträumte Orte prägen die Region, die teils aus der Zeit gefallen scheint. Über zwei längere Anstiege, teils durch lichten Wald, teils durch wogende Rapsfelder, erreichen wir das Tal der Svratka, dem wir zunächst durch ein langgezogenes Straßendorf folgen. mehr...

Pass: Col d'Agnel (2746 m)


Alpen, Cottische Alpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur, Piemont

Bild 27.05.2016 | Beigesteuert von DragAttack Mail an Absender
Der Col d’Agnel verbindet das italienische Varaitatal mit dem französischen Guiltal. Mit 2746 m ist er nach dem Col de l’Iseran und Stilfser Joch der dritthöchste asphaltierte Pass der Alpen. Zählt man die Cime de la Bonette mit, so ist er der vierthöchste.
Seinen Ausgangspunkt auf französischer Seite hat der Col d’Agnel in Ville-Vieille, auf 1376 m Höhe ca. 22 km nordöstlich von Guillestre an der Straße durchs Guiltal. Auf Italienischer Seite geht die Ostrampe des Col d’Agnel direkt in die Straße durchs Varaitatal über, die bis Piasco auf 480 m aus den Alpen hinaus führt. Vom Colle di Sampeyre kommend liegt die Starthöhe in Sampeyre bei 971 m.
Als Möglichkeiten zur Weiterfahrt bieten sich auf französischer Seite direkt aus dem Guiltal der Col d’Izoard, sowie ab Guillestre der Col de Vars und auf italienischer Seite der Colle di Sampeyre. mehr...

GPS-Projekt und Tourenplaner

GPS-Projekt


Steure deine GPS-Tracks bei und lasse so das Wegenetz des Tourenplaners wachsen.
zum GPS-Projekt

Offline-Tourenplaner

Mit dem quaeldich.de-Tourenplaner kannst du GPS-Tracks in Windeseile erstellen - dank der barometrischer Höhendaten mit exakten Höhenprofilen.
Der offline-Tourenplaner hat einige Features mehr als die Online-Version und hat seit der Version 1.0 auch Hintergrundkarten. zum Download

Online-Tourenplaner


Der Online-Tourenplaner ist die Tourenplanungs-Möglichkeit für unterwegs.
zum Online-Tourenplaner

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Berlin - Wien 2016: Spindlerpass, Flieder und ganz viel Flow!


Riesengebirge, Sudeten, Královéhradecký kraj/Region Königgrätz, W.dolnośląskie/Niederschlesien, Sachsen
177,3 km / 1574 Hm

Bild 26.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Pünktlich um 8.30 Uhr geht es auf über die Grenze nach Görlitz, durch Niederschlesien, auf anfangs verwinkelten Straßen mit schlechtem Belag.
Aber dies wird schnell kompensiert durch guten Belag und wunderbar ländliche Landschaft. Fliederduft im schlesischen Frühling!
Das Peloton verstummt. Wir nähern uns dem Spindlerpass. Steil. Sehr steil. Einsamkeit. Wälder und keine Aussicht. Dunst.
Die Spindlerbaude nervt. Schnell kommen die Nudeln, aber Apfelstrudel und Caffè dauern. Umso schneller gehen wir die Abfahrt an und folgen der Elbe mit 40 auf dem Tacho. Ländliches Böhmen vom Feinsten.
Nach 180 km abends in Königgrätz ein Hoch auf das Böhmische Bier. Morgen fängt der Urlaub an. Prosit!

Ursprüngliche Etappenbeschreibung
Direkt nach dem Start überqueren wir die Grenze nach Polen und fahren an die Nordseite des Riesengebirges heran. mehr...

Pass: Colle Pra Martino (912 m)


Alpen, Cottische Alpen, Piemont

Bild 26.05.2016 | Beigesteuert von Droopy Mail an Absender
Der Aufstieg zum Pra Martino liegt etwas abseits der großen piemontesischen Gipfel. Radsportlich von größerem Interesse wurde er erstmals anlässlich der 10. Etappe des Giro d’Italia von Cuneo nach Pinerolo als letzte Selektion vor der Zielankunft. Und auch die Tour de France hat während der von Gap nach Pinerolo führenden 17. Etappe im Jahre 2011 die Funktion dieses Berges genutzt. Mit knapp sieben Kilometer Länge und einer durchschnittlichen Steigung von 6 Prozent, ausgehend von Villar Perosa, bietet er sich hierfür gerade an.
Was aus den Zahlen nicht hervorgeht, sind die unrhytmischen Steilstücke im zweistelligen Prozentbereich, welche jedem Fahrer ganz schön auf den Zahn fühlen können. mehr...

Berlin - Wien 2016: Mit dem Wind im Rücken nach Görlitz


Brandenburg, Sachsen
219 km / 709 Hm

Bild 25.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Berlin Tempelhof, 9 Uhr. 35 Radfahrer verstopfen den südwestlichen Eingang zum Tempelhofer Feld. Letzte Absprachen vor der Abfahrt nach Wien. Als großer Pulk verlassen wir Berlin auf der B96. Nieselregen setzt ein. Und zieht ab. Wir fahren.

Schön ist Brandenburg im Mai. Über Jühnsdorf fahren wir auf meiner Hausrunde nach Sperenberg. Was für eine Freude für mich, einmal eine quäldich-Gruppe durch die Heimat zu führen. In Baruth/Mark steht erstmals Daniel mit seinem Starcar-Laster und der Getränkeverpflegung. 50 km und einen Abzweig später erreichen wir Calau mit der Mittagsverpflegung in der Pizzeria am Marktplatz. Es läuft rund, es gibt Salat, Pasta, Tiramisu und Caffè. Meine mittlere Gruppe trifft die sportive noch an, und als wir fahren, bekommt die entspannte gerade ihre Nudeln. mehr...

Pass: Col de la Liguière (998 m)


Alpen, Provenzalische Alpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur

Bild 25.05.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Das Plateau de Vaucluse ist entgegen seines Namens keine wirkliche Hochebene, sondern ein niedriger Gebirgszug zwischen dem Mont Ventoux im Norden und dem Lubéron im Süden, also gewissermaßen im Niemandsland zwischen zwei Provence-Touristenmagneten. Immerhin sind aus dem Calavon-Tal bei Apt 600 bis 700 Höhenmeter zu überwinden. Und so kommt der 998 m hohe Col de la Liguière als einer von zwei parallen Verbindungen zwischen Apt am Fuß des Lubéron und Sault am Mont Ventoux immerhin zu einer anständigen Südauffahrt.
Die Provence zeigt sich hier von ihrer wilden, aber auch ihrer schönen Seite: karge, steinige Hänge, vertrocknete Vegetation, vereinzelte Olivenbäume, schöne Ausblicke nach Norden und Süden, und Lavendelfelder an der Passhöhe.
Eine schöne Runde kann man beispielsweise in Kombination mit der Gorges de la Nesque und dem Col de Murs fahren.
mehr...

Meldung: Rund um Köln am 12. Juni – 10 % vergünstigt dank quaeldich.de


Bild 24.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender

Bis zum Online-Meldeschluss am 31. Mai anmelden und sparen

Am 12. Juni steigt die 100. Auflage des rheinischen Radklassikers Rund um Köln. Neben den 200 Radprofis zieht es auch wieder die deutschen „Jedermänner“ an den Rhein, die beim ŠKODA VELODOM wieder auf die anspruchsvolle Strecke vom Rheinauhafen aus durch das Bergische Land gehen. Gänsehaut-Atmosphäre garantiert nicht nur am Bensberger Schloss, das du im Bild siehst. Und du kannst beim Jubiläum dabei sein!

Und quäldich.de schenkt dir 10 Prozent auf das Startgeld!
Melde dich mit dem Code

RUK2016QD

bis zum 31. Mai an und starte wahlweise auf den beiden Streckenlängen über rund 69 und 127 Kilometer.

Informationen zu den Strecken findest du auf der Homepage des Veranstalters www.rundumkoeln.de.

Hier geht es direkt zur Anmeldung

Auch quaeldich.de ist vor Ort

Auch quaeldich.de wird am Veranstaltungstag in Person von Tom, Sille und Spaghetti-Jan mit einem Infostand vor Ort sein. mehr...

Pass: Mendelpass (1363 m)


Alpen, Südtirol, Trentino - Südtirol

Bild 24.05.2016 | Beigesteuert von Herbi Mail an Absender
Der Mendelpass (ital. Passo della Mendola) ist ein ganzjährig befahrbarer, gut ausgebauter Gebirgspass nur ein paar Kilometer südlich von Bozen. Über die Staatsstraße SS-42 geht es hinauf zum parallel zum Etschtal verlaufenden Mendelkamm, der an der tiefsten Stelle zwischen dem Monte Roen (2116 m) im Süden und dem Monte Pénegal (1737 m) im Norden überquert wird. Während der Auffahrt ergeben sich wunderschöne Ausblicke auf das Etschtal und die Weinstraße.
Der Pass verbindet auf 1363 m Höhe das Überetsch bei Eppan (zur Provinz Bozen-Südtirol gehörend) mit dem Nonstal (Provinz Trentino) und führt westlich weiter nach Fondo. Er stellt damit auch seit alters die Sprachgrenze zwischen deutsch auf Südtiroler Seite und italienisch im Trentino dar. mehr...

Meldung: Vogesen 2016 - nach wie vor Platz im Doppelzimmer verfügbar!


23.05.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Bei unserem Trainingswochenende in den Vogesen von 26.-29.5. 2016 ist nach wie vor ein letzter Platz im Doppelzimmer zusammen mit einem männlichen Teilnehmer frei!

Die Wetterprognose sieht recht verheißungsvoll aus und lässt uns wohl unser geplantes Programm bestreiten.
Deshalb nutze die Chance in den 4 Tagen unter anderem die drei 'Ballons' (Grand Ballon, Petit Ballon, Ballon d'Alsace) kennenzulernen. Daneben warten weitere Highlights wie die Route des Crêtes, das Munstertal und natürlich stets das typisch lässige ‚savoir vivre‘ des Elsass.

Melde dich gleich an, wir freuen uns auf dich!

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung. mehr...

Pass: Coll de Caselles (617 m)


Pyrenäen, Serralada Transversal, Katalonien

Bild 23.05.2016 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Meiner bescheidenen Meinung nach gehört die Landstraße GI-524 zwischen Banyoles und Olot zu den schönsten Strecken Kataloniens*. Wunderbar schlängelt sie sich durch eine grüne Landschaft, in der sich mediterran angehauchter Mischwald abwechselt mit Weizenfeldern und Wiesen um die wenigen Ortschaften der Gegend herum. Zwischen Mieres und Olot durchquert die Straße eine der eigentümlichsten Zonen der iberischen Halbinsel: die Vulkane der Garrotxa. Mittendrin liegt der höchste Punkt der Landstraße, nämlich der Coll de Caselles.
Der Pass an sich ist nicht weiter erwähnenswert, die Vulkane um so mehr. Vor ca. 11.000 Jahren spuckte zum letzten Mal einer der knapp vierzig Berge Feuer. Natürlich darf man sie nicht mit dem Teide auf Teneriffa vergleichen. mehr...

Pass: Seiser Alm (1850 m)


Alpen, Südtirol, Dolomiten, Trentino - Südtirol

Bild 22.05.2016 | Beigesteuert von Torsten Mail an Absender
Die Seiser Alm liegt am Ende eines Paralleltales zum Grödner Tal, ist somit ein Seitental des Eisacks, die vom Brenner nach Bozen fließt.
Die Seiser Alm ist ein ausgesprochenes Skigebiet, alles ist darauf ausgerichtet. Es gibt ab Seis eine Seilbahn, die auch im Sommer die Wanderer hinauf bringt. Die Straße ist nämlich 2,5 km hinter Seis für den öffentlichen Kfz-Verkehr gesperrt. Mit dem Fahrrad gibt es wie immer keine Durchfahrtsprobleme, was auch hauptsächlich von MTB-Fahrerinnen und -Fahrern reichlich genutzt wird. Die Orte innerhalb der Seiser Alm heißen Compatsch und Saltaria.
Wer auf der Seiser Alm möglichst hoch mit dem Rennrad fahren möchte, folgt dem Schild zum Hotel Icaro und fährt dort weiter bis zur Bergstation der Gondel von St. mehr...

Pass: Passo di Pordoi (2239 m)


Alpen, Dolomiten, Trentino - Südtirol, Venetien

Bild 21.05.2016 | Beigesteuert von Chris99 Mail an Absender
Der Passo Pordoi gehört mit dem Sellajoch, dem Grödner Joch und dem Campolongo zum Pässequartett der Sella-Ronda, also der 4 Pässe, die ringsherum um den berühmten Sellastock führen. Er verbindet Arabba mit Canazei im Fassatal und war schon des öfteren Zielankunft beim Giro d'Italia.
Der Passo di Pordoi ist mit seinen 2239 m der höchste asphaltierte Passübergang in den Dolomiten.
mehr...

Pass: Passo di Giau (2233 m)


Alpen, Dolomiten, Venetien

Bild 21.05.2016 | Beigesteuert von Tobi Mail an Absender
Die 27 km lange Passstraße verläuft zwischen Pocol (1527 m) im Norden und Caprile (1014 m) im Süden. Sie wechselt ihren Charakter von lieblich bis hochalpin. Schöne Aussicht in der Gipfelregion, die meisterhaft angelegte Trasse und feinster Asphaltbelag treiben den Fahrspaß zu ungeheurer Blüte.
Wie in den Zentraldolomiten üblich, ist der Pass mit vielen Pässen kombinierbar: Im Norden ist dies Passo di Falzarego, im Osten Passo Tre Croci, im Südosten der Passo Cibiana, im Süden die Forcella Staulanza und im Westen Falzarego, Pordoi, Campolongo und Fedaia.
mehr...

Pass: Monte Matajûr (1320 m)


Alpen, Julische Alpen, Sočatal / Dolina Soče , Friaul - Julisch Venetien

Bild 20.05.2016 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Der Monte Matajûr ist ein 1642 m hoher Berg, der sich im südwestlichen Teil der Julischen Alpen erhebt. Ähnlich wie der Kolovrat weiter südlich grenzt er das Sočatal nach Westen ab. Ebenso verläuft auch über ihn die Grenze zwischen Italien und Slowenien. Sein slowenischer Name lautet Velika baba.
Besonders hoch ist der Monte Matajûr nicht, aber im Friaul bzw. an der slowenischen Westgrenze gibt es südlich von ihm keinen höheren Berg. Dies bedingt natürlich bei klarem Wetter eine weite Sicht von seinem Gipfel, sozusagen vom Herz der Julischen Alpen bis zur Lagune von Grado.
Der Berg hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Angeblich betrachtete der Langobardenkönig Alboin von seiner Spitze aus die Weiten des Friaul, um sich ein Bild von seinen zukünftigen Eroberungen zu machen. mehr...

Pass: Col de l'Espinas (Aude) (681 m)


Pyrenäen, Corbières, Languedoc-Roussillon

Bild 19.05.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Das Monster Hunter Wiki weiß:
„Der Espinas ist, ganz anders als seine bekannteren, aggresiven Verwandten, Rathalos und Rathian, ein eher friedlicher Flugwyvern mit rosaroten Stacheln auf dem Rücken und einem großem Horn auf der Schnauzspitze.“

Auch wenn dies möglicherweise nur auf unsere beschränkte Fantasie zurückzuführen ist, so halten wir es jedoch für eher unwahrscheinlich, dass der hier beschriebene Pass in den Vorpyrenäen südlich von Carcassonne nach einem Flugwyvern benannt ist, und können über die Herkunft des Passnamens – und auch des Namens eines Passes gleichen Namens in den Cevennen – keine Angaben machen. mehr...

Pass: Collet de les Barraques (1910 m)


Pyrenäen, Katalonien

Bild 18.05.2016 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Fährt man auf der N-260 von Ribes de Freser hoch zur Collada de Toses, springt einem in Planoles das Hinweisschild zum 2000 m hohen Collet de les Barraques quasi vor das Fahrrad. Aber hallo, ein unbekannter 2000er auf der Südseite der Pyrenäen? Nun ja, sehr wohl ist das Pässlein (collet) unbekannt, aber leider nicht so hoch wie angegeben.
Der Barraques liegt auf einem Bergkamm, der südlich des Puigmal vom Pyrenäenhauptkamm aus nach Südosten abzweigt. Als Übergang ist er ausgewiesen, weil es einen Weg über ihn gibt, der das Tal des Rigard mit dem Hochtal des Bachs Tosa verbindet. Auf der Südseite ist der Weg aus nicht nachvollziehbaren Gründen asphaltiert, und das sogar ziemlich gut, bis auf vereinzelte Schlaglöcher. mehr...

Tour: Montenegro-Bilderbuch der Familie Zimmermann


Lovćen, Dinarisches Gebirge
8 Tage / 852,3 km / 9820 Hm

Bild 17.05.2016 | Beigesteuert von bruckner13 Mail an Absender
Die Familie Zimmermann ist eine Radsportgruppe von 10 Kerlen, wie es sie vielerorts gibt:
Dicke, Dünne, Ruhige, Provokateure, Träumer und Realisten, Nüchterne und Sentimentale, Alte und Nichtmehrjunge, Bauern- und Bürgersöhne, Vorsichtige und Draufgänger sind dabei.
Überragende Intelligenz, blendendes Aussehen, eine außerordentliche Eleganz auf den Rädern und eine bemerkenswerte Großzügigkeit im Umgang mit unserer CassaCommunale sind unsere Gemeinsamkeiten.

Das einzig Besondere an den Sport-Freunden: Es sind meine. Danke!

„Montenegro“ war eine gelungene und außerordentliche Radtour, durch ein noch weithin unbekanntes Land, mit herrlichen, abwechslungsreichen (Kultur-)Landschaften, die unvergesslich bleiben werden, einer sehr freundlichen Bevölkerung und einem für Tourenradler guten Straßennetz. mehr...

Pass: Monte Cimone (1848 m)


Apennin, Nördlicher Apennin, Emilia-Romagna

17.05.2016 | Beigesteuert von christoph Mail an Absender
Der Monte Cimone ist mit einer Höhe von 2165 Metern das Schwergewicht unter den Bergen des emilianischen Apennins. In seinem Gipfelbereich befindet sich ein Skigebiet, welches über eine kleine Straße zu erreichen ist. Für Sommertourismus existiert nur eine minimale Infrastruktur, so dass den Radler eine äußerst geringe Verkehrsbelastung erwartet. Wir sahen auf der gesamten Auffahrt Mitte September ein Auto und zwei Traktoren. Die gesamte Region besteht aus einem einzigen Pass, es existieren Aufstiege von mehreren hundert Höhenmetern, welche über keine Passbezeichnung verfügen. mehr...

Pass: Alpe Piazza (1256 m)


Alpen, Lepontinische Alpen, Laghi di Como e Lugano, Lombardei

Bild 16.05.2016 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
In der QD-Aufzählung von Sackgassen an den Oberitalienischen Seen darf auch der Weg zur Alpe Piazza nicht fehlen. Die Alpe befindet sich direkt oberhalb von Gera Lario am Nordende des Comer Sees. Im Internet findet man Beschreibungen und Steigungsprofile der Alpe Zocca, die den gleichen Endpunkt meinen. Möglicherweise ist die Alpe Zocca die etwas höhergelegene Alm daneben, zu der aber der Asphalt nicht mehr verlängert ist. Wir geben ”Zocca” als Zweitnamen an, man kann ja nie wissen.
Auf der Alm steht eine Hütte in exponierter Lage, leider ohne Gastronomie. Als Radfahrer fährt man also nur wegen des Ausblicks von der Strecke zur Alpe, nicht wegen des Biers mit Ausblick. Die Straße hinauf ist extrem serpentinig (trenta tornanti in totale) und bis auf einige kurze Abschnitte auf den letzten Kilometern in gutem Zustand, viel besser als zum Beispiel bei Bodone. mehr...

Pass: Castellina in Chianti (578 m)


Toskanischer Anti-Apennin, Toskana

Bild 15.05.2016 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Castellina in Chianti liegt in der Provinz Siena, im Chianti Classico-Gebiet. Der Ort ist aus folgenden drei Tälern erreichbar: Elsatal, Arbiatal und Pesatal. Die höchste Erhebung des Ortes ist der Monte Calvario. Da insgesamt sieben gut fahrbare Straßen hier hinaufführen, bietet der Ort einen guten Verkehrsknotenpunkt für Touren in das Chianti-Gebiet als auch für Rundtouren darin. Aus dem Elsatal führen alleine vier Straßen hinauf. An der Hauptkreuzung gibt es einen Brunnen und rund um diesen herum einige Bars.
mehr...

Pass: Col de Bassachaux (1778 m)


Alpen, Savoyer Alpen, Chablais, Rhône-Alpes

14.05.2016 | Beigesteuert von artie_1970 Mail an Absender
Der Col de Bassachaux ist für fahrende Rennradler eine Sackgasse in den Savoyer (Vor-)Alpen. Ausgangspunkt ist Châtel, ein Skiort zwischen Abondance und dem Pas de Morgins, der die Anreise aus dem Rhônetal ermöglicht. Interessant ist der Pass, weil abenteuerlustige Rennradler auf dem Weg nach Süden Richtung Route des Grandes Alpes mit Hilfe einer kurzen Wandereinlage einen längeren Umweg über Bonnevaux und das Chablais vermeiden können. Stattdessen kommt man nach einer knappen Stunde zu Fuß (erst leicht, dann steil bergab auf einer MTB-Downhill-Piste, etwas Rücksicht ist im Wortsinne angebracht) ins Ziegendorf Les Lindarets, wo man wieder Asphalt unter den Reifen hat. mehr...

Pass: Col de Fontaube (655 m)


Alpen, Provenzalische Alpen, Rhône-Alpes, Provence-Alpes-Côte d'Azur

Bild 13.05.2016 | Beigesteuert von Kurz und Flach Mail an Absender
Der Col de Fontaube markiert die Grenze zwischen den Départements Drôme und Vaucluse im Norden des Mont Ventoux und verbindet das Ouvève-Tal im Westen mit dem Toulourenc-Tal und Montbrun-les-Bains im Osten. Die nahezu verkehrsfreie Passstraße folgt der Route Départementale 72 und geht an der Departement-Grenze in die D41 über. Provence-typisch verzichtete der Erbauer weitestgehend auf Steilpassagen, so dass beide Seiten recht angenehm zu fahren sind. Dafür bietet die Straße aber eine Vielzahl schön geschwungener Kurven, die alle paar Meter neue Ansichten zulassen. Und im oberen Abschnitt immer hat man wieder beeindruckende Blicke auf den Gipfel des Mont Ventoux.
Mit dem Col d’Aulan lässt sich der Fontaube zu einer schönen Runde zwischen Ouvève- und Toulourenc-Tal verbinden.
mehr...

Pass: Bocca d'Illarata (991 m)


Corse (Korsika)

Bild 12.05.2016 | Beigesteuert von OeTTZI Mail an Absender
Die Bocca d’Illarata ist der höchste Punkt der D368, die Porto Vecchio an der Ostküste der französischen Mittelmeerinsel Korsika mit dem Örtchen Zonza im gebirgigen Hinterland verbindet. Die Auffahrt von der Küste ist zweigeteilt: ein erster Abschnitt, der bei vergangenen Ausgaben des Profirennens Critérium International als Col de l’Ospedale bezeichnet wurde und den überwiegenden Anteil des Höhenunterschieds überwindet, sowie ein höchstens noch flaches bis welliges Schlußstück zwischen dem Lac de l’Ospedale und der Passhöhe.
Die Auffahrt wurde in den vergangenen Jahren häufig im Rahmen des Critérium International gefahren und ist meist der entscheidende Anstieg im Kampf um den Gesamtsieg.
mehr...

Pass: Peña Escrita (1190 m)


Cordilleras Béticas, Cordillera Penibética, Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama, Andalusien

Bild 11.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Vom andalusischen Örtchen Torrecuevas, knapp oberhalb von Almuñecar im Tal des Rio Verde, zieht sich eine schmale, unrhythmische und immer wieder sehr steile Straße in äußerst schöner Landschaft hinauf ins Landschaftsschutzgebiet Peña Escrita. Besonders der letzte Abschnitt ist mörderisch steil, weswegen die Einheimischen diesem Anstieg den Beinamen Anglirú des Südens vermacht haben. Er gilt als der steilste Anstieg Andalusiens.
Oben auf dem Gipfel befindet sich ein Tierpark mit Wölfen, Tigern, Löwen, Büffeln, Kängurus und vielem mehr. Vermutlich ist es der steilste Tierpark der Welt. Trotz des Tierparks ist die Straße fast verkehrsfrei, zumindest an einem Dienstag im Januar. mehr...

Pass: Vetriolo (1490 m)


Alpen, Dolomiten, Trentino - Südtirol

Bild 10.05.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Am Südhang des 2002 m hohen Monte Panarotta, bekannt durch die Bergankunft des Giro d’Italia am Rifugio Panarotta (1780 m), liegt das kleine Thermalbad Vetriolo Terme. Nur wenige Häuser liegen hier auf einer aussichtsreichen Hangterrasse rund um das Bad. Diese kleine Siedlung ist aus Levico Terme zu erreichen: Entweder über die Baiti di Vetriolo von Südosten oder über Compet. Der höchste Punkt liegt östlich des Thermalbades bei einem Parkplatz. Dort befinden sich ein Gleitschirmstartplatz und eine Gaststätte.
mehr...

Kurztrip Chiemgauer Alpen 2016: Zum Abschluss zum Kitzbüheler Horn


Alpen, Kitzbüheler Alpen, Chiemgauer Alpen, Tirol
124,3 km / 2664 Hm

Bild 09.05.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Weil rund um Kitzbühel dank des schönen Wetters ein Verkehrsinfarkt erwartet wurde, planten wir gleich drei verschiedene Routen, um allen einen gelungenen Abschluss zu bieten. Die Abschlusstour wurde noch fast allen in Anspruch genommen, auch wenn viele eine lange Heimfahrt hatten.
Die Gruppen 3 und 4 schickten wir zunächst über Walchsee in den Chiemgau und durch das Inntal zurück. Dass sich dort auch eine kurze MTB-Strecke eingeschlichen, trübte in keinster Weise die Strecke. Sie wurde von allen als einsame und schöne Abschlussrunde gelobt.
Die zweite Gruppe nahm die ursprünglich geplante, kürzere Runde unter die Räder, die die Erstürmung der Griesner Alm vorsah. Und dann gab es noch eine Fraktion, die sich auch nicht von den steilen Rampen des Kitzbüheler Horns abschrecken ließen. mehr...

Meldung: Vogesen-Wochenende 2016 - Platz im Doppelzimmer verfügbar!


09.05.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Bei unserem Trainingswochenende in den Vogesen von 26.-29.5. 2016 ist wieder ein Platz im Doppelzimmer frei!

Wie in den beiden Jahren zuvor kannst du bei uns neben sportlichen Herausforderungen zur Vorbereitung auf das Saisonhighlight auch das typisch lässige ‚savoir vivre‘ des Elsass erleben.
Kurzfristig wurde nun noch einer der begehrten Plätze zusammen mit einem männlichen Teilnehmer im Doppelzimmer frei.
Also nutze die Chance und melde dich hier an!

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung. mehr...

Pass: Domberg (Suhl) (675 m)


Thüringer Wald, Thüringen

Bild 09.05.2016 | Beigesteuert von Reinhard Mail an Absender
Der Suhler Domberg ist der Hausberg der an der Südseite des Thüringer Waldes gelegenen Stadt. Auf ihm befindet sich nicht nur ein Bismarckturm, sondern auch eine Gastronomie, die dank des Videos vom Kloß-Fritz aus dem Jahr 2012 inzwischen überregionale Bekanntheit erlangt haben dürfte. Eine Stärkung mit Thüringer Klößen ist in der Passgastronomie folglich möglich, fast schon obligatorisch, wenngleich nach 4 km und gut 200 Hm nicht unbedingt physiologisch zu rechtfertigen. Auf jeden Fall lohnt aber der Blick vom Bismarckturm, für dessen Besteigung eine kleine Spende erbeten wird.
Im unteren Bereich der Strecke gibt es mehrere Einstiegsmöglichkeiten in die Auffahrt. mehr...

Kurztrip Chiemgauer Alpen 2016: Bayerische Idylle am Spitzingsee


Oberbayrische Alpen, Alpen, Chiemgauer Alpen, Bayern, Tirol
139,8 km / 2129 Hm

Bild 08.05.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Nachdem die hochprozentigen Rampen von gestern vielen noch gut in Erinnerung waren, haben wir die ursprünglich geplante Runde etwas angepasst und die zweite Acht in umgekehrter Richtung angeboten. Außerdem wurden noch 5 km eingespart, indem man direkt am Schliersee vorbei Richtung Tegernsee gefahren ist.
Aber wie die Tage zuvor ging es erst einmal in Ebbs los. Ich wage es schon fast nicht zu erwähnen, aber die Sonne lachte uns an, es war wieder Kaiserwetter im Kaiserwinkl. So machten wir uns auf in Richtung Wendelstein, der uns hinter Oberaudorf begrüßte und in schönem Licht getaucht war. Anstatt aber direkt den Sudelfeldpass anzusteuern, sammelten wir heute ein wenig mehr Einrollkilometer. mehr...

Pass: Posbank (88 m)


Veluwe, Gelderland

08.05.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Der Posbank ist ein etwa 90 Meter hoher Hügel im Nationalpark Veluwezoom, dem ältesten Nationalpark der Niederlande, der geprägt wird von Wald, Heide und Flugsand. Gegründet wurde er 1931. Ein besonderes akustisches Schauspiel ist die Brunftzeit der Rothirsche im September und Oktober. Der Nationalpark liegt östlich von Arnhem in Nachbarschaft zum nicht minder schönen, aber kostenpflichtigen Nationalpark De Hoge Veluwe, in dem das Kröller-Müller Museum liegt, welches berühmt für seine umfangreiche Van-Gogh-Sammlung ist. Den hiesigen Nationalpark durchzieht ein dichtes Netz an Radwegen, aber auch Straßen, die vor allem am Zijpenberg und eben hier am Posbank kulminieren. mehr...

Kurztrip Chiemgauer Alpen 2016: Bayerisches Pässe-Quartett


Oberbayrische Alpen, Alpen, Chiemgauer Alpen, Bayern, Tirol
135,2 km / 2739 Hm

Bild 07.05.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Was war das heute für ein Bilderbuchtag. Bilderbuchtwetter, Bilderbuchlandschaft, Bilderbuchstrecke, Bilderbuchgruppe, Bilderbuchanstiege. Wobei das letzte jetzt sehr subjektiv vom Schreiberling ist. Denn obwohl heute mit der Walleralm, Rosengasse, Schöne Aussicht am Irschenberg die Highlights rund um das Sudelfeldgebiet gefahren wurden, bleiben wohl nicht nur die schöne Landschaft, die super Aussicht und das traumhafte Wetter in Erinnerung. Was auch in Erinnerung bleibt ist Hochprozentiges. Denn zum Erklimmen dieser Sackgassen oder Anstiege haben uns die Straßenbauer steile Wege in den Weg gestellt, die mit viel Schweiß und auch ein wenig Schmerz erkämpft werden mussten. Doch zumindest oben an der Walleralm war bei den meisten die harten, hochprozentigen Kilometer vergessen, die Schmerzen, der Kampf während des Anstiegs. mehr...

Pass: Berg en Dal (91 m)


Rijk van Nijmegen, Gelderland

07.05.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Berg en Dal ist ein kleiner Ort auf dem Höhenrücken östlich von Nijmegen und südlich des Düffels, einer deutsch-niederländischen Kultur- und Naturlandschaft am unteren Niederrhein bzw. der Waal, dem größeren der beiden Rheinarme auf niederländischer Seite. Der Ort zählt teilweise zur Gemeinde Groesbeek, teilweise zur Gemeinde Ubbergen. Er entstand um 1750 um eine an der Straße zwischen Nijmegen und Kleve gelegene Herberge gleichen Namens. Hier befand sich im 19./20. Jahrhundert mit der Oude Kleefsbaan (oder Het Bergspoor) die steilste niederländische Straßenbahn. Sie überwand einen Höhenunterschied von 60 m. mehr...

Kurztrip Chiemgauer Alpen 2016: Chiemgauer Alpen-Runde


Chiemgauer Alpen, Oberbayrische Alpen, Alpen, Bayern, Tirol
117,5 km / 1635 Hm

Bild 06.05.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
In Ebbs am Kaiserwinkl mit Blick zum Zahmen Kaiser war an einem Hotel reges Treiben zu sehen. Hier machten sich über 40 Radler bereit für die Einrollrunde unserer Reise in die Chiemgauer Alpen. Dazu wurden die Räder aus den Autos geholt, die Helme und die Sonnenbrillen aufgezogen, das Trikot zurechtgerückt. Viele waren heiß und wollten losgelassen werden. Aber nicht vor dem obligatorischen Gruppenfoto, dem Briefing und dem Abarbeiten von allerhand notwendigem Papierkram.
Doch pünktlich machten sich zwei Gruppen auf den Weg zum ersten Pass, der ideal zum Einrollen war. In Sebi schlängelt sich die Auffahrt zum Wildbichl in einigen schön geschwungenen Kehren bergauf und lässt wunderbare Blicke zum Zahmen Kaiser zu. mehr...

Pass: Portella Zilla (1170 m)


Apennin, Sikelischer Apennin, Monti Nebrodi, Sizilien

Bild 06.05.2016 | Beigesteuert von Cinz Mail an Absender
Die Portella Zilla gehört mit der Portella Mandrazzi östlich oder dem Passo dello Zoppo westlich zu den drei Übergängen über den Höhenzug des Nebrodi, die sich zu lohnenden Rundfahrten ab Randazzo oder Giardini Naxos im Süden oder im Norden ab dem Küstenstreifen westlich von Milazzo kombinieren lassen. Den geschützten Teil der sizilianischen Apennin-Fortsetzung, den Parco dei Nebrodi, erreicht man dabei zwar nicht ganz, der grandiosen Aussicht in Richtung Äolische Inseln oder Ätna tut das aber keinen Abbruch.
Die Nebrodi wirken oft als Wetterbarriere gegen von Westen bis Norden heranziehende Störungen. mehr...

Pass: Achun (662 m)


Kaukasus

Bild 05.05.2016 | Beigesteuert von bruckner13 Mail an Absender
Der Aussichtsturm auf dem Berg Achun ist ein südöstlich des Stadtzentrums gelegenes Ausflugsziel der Einwohner und der Besucher der Stadt Sotschi (auf Englisch Sochi). Der Hausberg der Stadt ist durch eine Asphaltstraße erreichbar, die beim bekannten Hotel Sputnik von der Küstenstraße in Richtung Abchasien und Georgien nach Norden abzweigt.
Auf dieser im Allgemeinen wenig befahrenen Straße richtet das einheimische Rennradlervolk jährlich ein Bergzeitfahren aus. Im Gebiet um Sotschi finden sich noch weitere Anstiege bzw. Rennradstrecken, so vom Vorort Dagomys einsam nach Solokhaul, vom Flughafen in Adler auf der alten Straße zum Wintersportort Krasnaja Poljana und verkehrsfrei weiter hoch zum Biathlonstadion in 1400 m Höhe und besonders schön von Gagra hoch zum Riza-See (Asphalt bis über 1600 m) jenseits der abchasischen Grenze.
mehr...

Meldung: Savoyer Alpen 2016 - Platz im Doppelzimmer frei


Bild 04.05.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Edit: Der Platz ist vergeben!

Für unsere beliebte Savoyen-Reise durch die nördlichen französischen Alpen - inklusive bekannter Tour-de-France-Pässe wie Galibier, Alpe d'Huez, Croix de Fer und Iséran - ist jetzt wieder ein Platz im Doppelzimmer frei geworden.

Die Reise findet vom 16. bis zum 23. Juli 1016 statt, Start und Ziel ist in Genf/Annemasse.

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung.
Kontakt mehr...

Pass: Fort des Quatre Seigneurs (937 m)


Alpen, Dauphiné-Alpen, Rhône-Alpes

Bild 04.05.2016 | Beigesteuert von Raffael Mail an Absender
Das Fort des Quatre Seigneurs ist sicherlich kein architektonischer Leckerbesser, noch bietet sich seinem Besucher von dort aus ein faszinierender Ausblick wie etwa vom Fort de la Bastille oder dem Fort du Saint-Eynard in der Umgebung. Und dennoch, die Auffahrten zählen zu den schönsten – wenn auch nicht zu den längsten oder schwierigsten – der nahen Umgebung Grenobles.
Wer Ruhe, Abgeschiedenheit und unverfälschtes Bergleben sucht, ohne sich dabei allzu weit von der Großstadt Grenoble entfernen zu wollen, der wird Freude an diesem Pass haben, dessen Auffahrten sich nahezu verkehrslos durch die Landschaft schlängeln. mehr...

Pass: Mirador del Sao (526 m)


Gran Canaria, Kanarische Inseln

Bild 03.05.2016 | Beigesteuert von chriku Mail an Absender
Das Valle de Agaete führt von Agaete aus in südöstlicher Richtung in die Bergwelt Gran Canarias hinein und endet an dem bis zu 1000 Meter hohen Tamadaba-Massiv. Durchflossen wird das Tal vom wasserreichen Barranco de Agaete. Dies hat zur Folge, dass das Tal sehr grün ist. Bei der Auffahrt werden viele blühende Pflanzen und tropische Früchte passiert. Hier soll auch der einzige Kaffee Europas angebaut werden, wenngleich die Zugehörigkeit zu Europa mehr politisch als geographisch ist.

Kurz vor Ende des mit dem Rennrad befahrbaren Teils wird der Aussichtspunkt Mirador del Sao erreicht. Hier sollte man auf jeden Fall eine kurze Pause einlegen und die paar Meter bis zum Aussichtspunkt zu Fuß erklimmen. mehr...

Pass: Sella Mandrazzi (1125 m)


Apennin, Sikelischer Apennin, Sizilien

Bild 02.05.2016 | Beigesteuert von Mika972 Mail an Absender
Der Pass liegt im westlichen Teil der Monti Peloritani in der Provinz Messina im Nordosten Siziliens nördlich des weithin sichtbaren Ätna. Er stellt die Verbindungsstraße zwischen dem massentouristischen Taormina und der Nordküste im Bereich der Städte Milazzo und Barcellona-Pozzo Gotto dar.
Das Gebirge im Schatten des Ätna erreicht Höhen um bis zu 1400 m und kann damit zu den Mittelgebirgen gezählt werden. Im Gegensatz zu den dichter besiedelten Gebieten um Taormina und Giardini-Naxos sowie Messina und Catania ist in dieser Region eine der am wenigsten besiedelten in Sizilien. Das liegt daran, dass die Böden hier viel weniger fruchtbar sind als rund um den Ätna, da sie geologisch älter sind und hier keine vulkanischen Böden vorliegen. mehr...

Tour: Zoncolan x 3


Alpen, Friaul - Julisch Venetien
1 Tag / 64,8 km / 3731 Hm

Bild 01.05.2016 | Beigesteuert von gigi Mail an Absender
Alle drei Auffahrten auf den Monte Zoncolan in einem.
Dieses Projekt hatte ich schon lange vor. Und obwohl das Wetter nicht ideal ist, passt es heute ganz gut. Schon die Anfahrt von Bozen in die Karnischen Alpen ist eine halbe Weltreise...

Teil 1: Ostrampe von Priola (alte Straße)
In Priola auf der Strada Monte Arvenis aufwärts. Der kleine Weg mit schlechtem Strassenbelag schlängelt sich ohne Verkehr durch den Wald hinauf. Dabei ist die Steigung recht gleichmäßig bei 15%. Nach ungefähr 5 Kilometern trifft die alte Zoncolan-Strasse dann auf die neue Straße von Sutrio. Nach drei sehr steilen Rampen stehe ich das erstemal auf dem Monte Zoncolan auf 1740 Metern Höhe. mehr...

Pass: Andén Verde (571 m)


Gran Canaria, Kanarische Inseln

Bild 01.05.2016 | Beigesteuert von chriku Mail an Absender
Der Westen Gran Canarias ist vom Massentourismus bisher glücklicherweise verschont geblieben und stellt damit den wildesten und ursprünglichsten Teil der Insel dar. Geologisch gesehen ist es auch der älteste Teil der Insel. Durch diese Region verläuft zwischen La Aldea de San Nicolás de Tolentino im Westen und Agaete im Nordwesten eine kurvenreiche Straße, die als Traumstraße der Insel gilt (GC-200). Hochpunkt dieser Küstenstraße ist der Aussichtspunkt Andén Verde.
Die Straße führt hoch über dem Meer entlang einer felsigen Steilküste und bietet immer wieder tolle Ausblicke aufs Meer, die umgebenden Klippen und bei klarem Wetter sogar bis nach Teneriffa und seinen 3718 Meter hohen Teide (höchster Berg Spaniens). mehr...

Pass: Stella (589 m)


Alpen, Julische Alpen, Friaul - Julisch Venetien

Bild 30.04.2016 | Beigesteuert von gws Mail an Absender
Stella sind ein paar Häuser im Nirgendwo der friulanisch-slowenischen Grenzregion auf dem Gemeindegebiet von Tarcento ca. 6,5 Kilometer nördlich des Hauptortes. Dass hierher überhaupt eine rennradtaugliche Straße hinführt, ist wohl der kleinen unscheinbaren Kirche mit ihrem mächtigen und weithin sichtbaren Campanile geschuldet. Nahe dieser Kirche erreicht diese Straße dann mitten im Wald einen ersten Hochpunkt (an der Grenze zum Nachbarort Montenars) auf 589 m Höhe. Wer Einsamkeit liebt, wird auf dieser Strecke voll auf seine Rechnung kommen. Wir trafen Ende Oktober und bei herrlichem Wetter keine Menschenseele am gesamten Anstieg.
Folgt man der Straße weiter, kann man entweder über Cretto gleich wieder zurück nach Tarcento oder aber über Montenars nach Artegna oder nach Gemona fahren. mehr...

Meldung: Wieder Plätze frei bei Garmisch-Florenz vom 24.6. bis 3.7.


Bild 25.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei unserem Jahres-Highlight 2016 sind nach einigen Stornos wieder Plätze zu haben. Nutzt jetzt eure Chance auf eine einmalige Fahrt von Garmisch über die Alpen (Hahntennjoch, Timmelsjoch, Manghen, Monte Baldo), durch die Poebene, den Apennin nach Florenz im Herz der Toskana!

Alle Infos über Garmisch-Florenz.

Direkt zur Anmeldung mehr...

Meldung: quäldich-Reiseumfrage 2016: hilf uns, noch besser zu werden und gewinne eine quäldich-Reise


Bild 07.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Schon im Jahr 2012 haben wir mit der quaeldich.de-Reiseumfrage viel von euch gelernt, und konnten dadurch unsere Rennrad-Reisen auf eure Bedürfnisse anpassen. Nach 4 Jahren ist es nun Zeit für ein Update:

quäldich-Reise-Umfrage 2016 bei umfrageonline.de

Bitte nimm dir 10 bis 15 Minuten Zeit, um die Umfrage mit 35 Fragen auszufüllen. Wenn du nach der letzten Frage deine Emailadresse eingibst, kannst du mit etwas Glück eine quäldich-Reise 2017 nach Wahl und quäldich-Race-Trikots gewinnen:


Nimm dir jetzt 10 bis 15 Minuten Zeit für die Umfrage auf umfrageonline.de
mehr...

Meldung: Rennradreise Toskana - Zimmer frei


Bild 06.04.2016 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Bei der Rennradreise in die Toskana vom 4.6. bis 11.6.2016 ist ein Zimmer frei geworden.
Es kann als Einzelzimmer gebucht werden. Sollten 2 Personen gemeinsam buchen wollen, kann es auch als Doppelzimmer gebucht werden. In dem Fall bitte direkt bei Lutz (Herr_) melden.

Zusätzlich ist auch noch ein Bett in einem Doppelzimmer einzeln zu buchen.

Das freie Zimmer ist nur noch bis zum Wochenende verfügbar. Danach wird das Hotel darüber verfügen. mehr...

Meldung: quäldich-Reisen: das erwartet dich


04.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Immer wieder werden wir von vielen Interessenten an unseren Reisen gefragt, ob sie denn auch fit genug sind für unsere Reisen. Und ob denn oben auch gewartet wird, und ob es einen Gepäcktransport gibt.

All diese Fragen haben wir nun anlässlich unserer Messeauftritte in einer übersichtlichen pdf-Broschüre zusammen gefasst, die ich euch wärmstens ans Herz lege:

Das-erwartet-dich: Deckblatt
Das erwartet dich – pdf-Broschüre

Konkret erwartet euch das:
  • Eine Reise für jedes Tempo – auch für dich. Entspannte, ausdauernde und sportive Gruppe
  • Unser Klassiker – die quaeldich-Reisen mit 30 Personen
  • Unsere Grand Tours – darf es etwas mehr sein? Deutschland-Rundfahrt & Co
  • Sportliche Strecken vom Kenner
  • So fahren wir
  • Über den Tellerrand
  • Serviceniveau & Team
Wirf mal einen Blick rein! Vielleicht können wir auch eine Frage von dir beantworten.

Das erwartet dich – pdf-Broschüre mehr...

Meldung: Tour du Dauphiné - wieder ein Platz im DZ frei


Bild 23.03.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Rennradreise in die Dauphiné-Alpen (23.-30. Juli 2016, Start und Ziel in Grenoble) haben wir nun wieder einen freien Platz im Doppelzimmer anzubieten.

Die Rundreise führt in sieben Etappen durch legendäres Tour-de-France-Territorium. Galibier, Croix de Fer und Izoard sind nur die bekanntesten Namen unter den Pässen, die du hier bezwingen kannst. Und nicht nur die großen Namen stehen auf dem Programm, sondern auch unbekannte Schönheiten wie die Schluchten des Vercors und das einsame, wilde Dévoluy.

Hier geht es direkt zur Anmeldung! mehr...

Meldung: Triff quaeldich und Eule auf der Berliner Fahrradschau


Bild 17.03.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Am kommenden Wochenende haben wir einen Stand auf der Berliner Fahrradschau in der Station Berlin am Gleisdreieck – natürlich mit einem Schwerpunkt auf unseren Frühjahrs-Kurztrip Berlin-Wien, der vom 25.-29. Mai statt findet. Ihr findet uns in der
Station Berlin (Gleisdreieck), Halle 4 / Stand A11

Ex-Team-Telekom-Kultmasseur Dieter «Eule» Ruthenberg massiert nicht nur bei Berlin-Wien, er wird auch am Samstag, den 19. März ab 10 Uhr an unserem Stand seinen unverwechselbaren Charme versprühen. Wer ihn schon immer einmal kennenlernen wollte, hat hier also die Gelegenheit. Wie ich ihn so kenne, hat er auch für dich eine Anekdote aus seiner aktiven Profizeit auf Lager.

Neben Jan und Eule werden zwischenzeitlich Robby (der bei Berlin-Wien sein Guide-Debut gibt), Paul, Kragen und masch am quaeldich-Stand sein.

Und natürlich könnt ihr auch unsere Race-Kleidung in Augenschein nehmen, anprobieren und gleich mitnehmen.

Und Einblicke in unsere Reise-Highlights 2016 und 2017 gewinnen! Komm vorbei! mehr...

Meldung: Flensburg-Garmisch 2017: Etappenorte und Hotels stehen


Bild 01.03.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Das wirst du deinen Enkeln erzählen – Bei Flensburg-Garmisch 2017 durchfährst du Deutschland von Nord nach Süd, überquerst bei Flensburg die dänisch-deutsche Grenze und auf der neunten und letzten Etappe hinter Lindau die Grenze zu Österreich. In Garmisch wartet dann die Abschlussparty auf der Zugspitze.
Schon jetzt haben wir alle Hotels für das Jahres-Highlight 2017 bestätigt. Die neue Westroute verläuft von Flensburg über Bremerhaven, Bad Salzuflen, Winterberg, Wetzlar, Alzey, Rastatt, Donaueschingen und Lindau nach Garmisch.
Landschaftliche Highlights erwarten dich an Ostsee und Nordsee, in Sauerland, Taunus und Pfälzerwald, im Schwarzwald, am Bodensee und im Allgäu.
Lass dich jetzt auf die Interessentenliste setzen.. mehr...

Meldung: quaeldich.de auf der Radreisemesse in Bonn am nächsten Sonntag, den 6. März


Bild 29.02.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Die ADFC-Radreisemesse in Bonn am 6. März in der Stadthalle Bad Godesberg ist die erste Messe, auf der quaeldich.de je einen eigenen Stand hat.
Du bist herzlich eingeladen, uns auf unserem Stand
Stadthalle Bad Godesberg, Halle K / Stand 8
zu besuchen. Neben den Reisen für 2016 werden wir auch unser vorläufiges Reiseprogramm für 2017 präsentieren. Neben den schon im letzten Newsletter angekündigten Highlights Flensburg-Garmisch auf der Westroute und Düsseldorf-Paris anlässlich des Starts der Tour de France in Düsseldorf sind sehr schöne neue Destinationen und Reisen hinzu gekommen – du darfst gespannt sein!

Am Stand werden Tom, Eva und Jan die quaeldich-Fahnen hochhalten.

Natürlich haben wir auch unsere Race-Kleidung für Damen und Herren am Start, die du dort anprobieren und zu den gleichen vergünstigten Konditionen kaufen kannst wie während unserer quaeldich-Reisen.

Ein Besuch lohnt sich also – ich würde mich freuen, dich auf unserem Stand begrüßen zu können. mehr...

Meldung: Savoyer Alpen 2016: Wieder ein Platz im DZ frei


Bild 29.02.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
UPDATE Der Platz ist vergeben!

Für unsere Rennradreise in den Savoyer Alpen (16.-23. Juli 2016, Start und Ziel in Annemasse bei Genf) haben wir nun wieder einen freien Platz im Doppelzimmer anzubieten.

Die Rundreise führt in sieben Etappen durch legendäres Tour-de-France-Territorium. Galibier, Croix de Fer und Iséran sind nur die bekanntesten Namen unter den Pässen, die du hier bezwingen kannst. Und nicht nur die großen Namen stehen auf dem Programm, sondern auch unbekannte Schönheiten wie der Col de la Forclaz oberhalb des schönen Lac d'Annecy oder der harte Col de Joux-Plane mit sensationellem Montblanc-Blick. Außerdem ist das Tour-Peloton zur selben Zeit in Savoyen wie wir, so dass du die Gelegenheit hast, auch die möglicherweise entscheidenden Bergetappen der Grande Boucle einmal live mitzuerleben.

Hier geht es direkt zur Anmeldung! mehr...

Meldung: Saisonstart im Kaiserstuhl: wenige Plätze frei


Bild 24.02.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für den quaeldich.de-Saisonstart im Kaiserstuhl (1. bis 3. April 2016) haben wir noch wenige Plätze frei. Am kommenden Wochenende müssen wir jedoch den größten Teil der nicht belegten Hotelbetten stornieren, so dass die Anmeldung nicht mehr lange möglich sein wird.
Wir planen, von der vielseitigen Topographie mit Kaiserstuhl, Oberrheingraben und Schwarzwaldausläufern optimal zu profitieren und - dem Wetter und den Bedingungen angepasst - drei schöne Touren anzubieten. Dabei werden wir auch beiderseits des Rheins, also auch im Elsass unterwegs sein.
Zum Saisonstart darf natürlich auch die fast schon berüchtigte Gemütlichkeit und Geselligkeit nicht fehlen. Deshalb genießen wir die ausgezeichnete Küche im Hotel Krone in Achkarren und nehmen dazu noch an einer „Weinbergsafari“ auf dem Weingut Landerer teil.

Beendet also mit uns den - zugegebenermaßen nicht besonders winterlichen - Winter und startet im Kaiserstuhl mit uns in die Saison!
Weitere Infos
Direkt zur Anmeldung... mehr...

Meldung: Kurztrip Chiemgauer Alpen ausgebucht.


07.02.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Unser Kurztrip in die Bayerische Alpenland ist gut 3 Monate vor Beginn ausgebucht, was uns besonders freut. Wer sich doch noch die Chance auf einen Platz wahren möchte, kann sich gerne auf die Warteliste setzen. Mit ein wenig Glück geht es mit uns dann doch noch in die Alpen Anfang Mai.

mehr...

Meldung: Jetzt auch als Wochenendpaket zum SuperGiroDolomiti


Bild 13.01.2016 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Im Zuge der SuperGiroDolomiti-Woche haben wir jetzt das Angebot erweitert und bieten euch nun die Möglichkeit, nur für das Wochenende mit uns nach Lienz zu reisen. Im Paket finden sich drei Übernachtungen im modernen 4*-Hotel mitten in Lienz, ein garantierter Startplatz im ersten Startblock, ein Satz aus Trikot und Hose SuperHeroDolomiti sowie die Möglichkeit an lockeren Runden am Freitag, Samstag und optional am Montag mitzufahren.
Die Vorabfahrt der Strecke im Vorfeld des Rennens macht zwar Spaß und lässt einen die Region auch richtig genießen, ist aber vielleicht nicht ideal, wenn man am Renntag wirklich das Maximum aus sich herausholen möchte. Daher gibt es jetzt auch die zeitlich verkürzte Option, bei der ihr nichtmal einen ganzen Urlaubstag benötigt. mehr...

Meldung: quaeldich.de wünscht frohe Weihnachten


Bild 24.12.2015 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht quaeldich.de!

Wenn ihr zwischen den Jahren etwas Ruhe und Muße habt, schaut mal in unser neu gestaltetes Pässelexikon oder lest das Interview mit Jan von velomotion:
http://velomotion.de/2015/12/quaeldich-de-chef-jan-sahner-im-interview-quaeldich-de-ist-aelter-als-google/

Bis bald im Jahr 2016! mehr...

Meldung: SuperGiroDolomiti und Ötztaler Radmarathon - zwei harte Radmarathons mit quaeldich.de erleben


Bild 16.12.2015 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Die erste Auflage einer Reise mit einem Rennen als Abschluss im Juni 2015 war ein voller Erfolg. Auch 2016 gibt es dieses Angebot wieder und gleich zwei der härtesten Alpenradmarathons sind in unserem Programm. Im Juni der SuperGiroDolomiti in Osttirol und im August der Ötztaler Radmarathon mit einer dazugehörenden Vorbereitungswoche Ende Juni. Die Sorgen, einen der begehrten Startplätze zu ergattern, entfallen ganz einfach.
Für beide Reisen ist die Startgebühr der Radmarathons bereits im Preis inkludiert und jeder Teilnehmer erhält einen Satz Trikot und Hose im Race-Schnitt von Maisch – eine Extraanfertigung im Spezialdesign!
Details zum SuperGiroDolomiti und zum Ötztaler Radmarathon. mehr...

Meldung: Garmisch-Florenz ausgebucht


Bild 02.11.2015 | Beigesteuert von helmverweigerer Mail an Absender
Die 8-tägige Reise von Garmisch nach Florenz vom 24. Juni bis 02. Juli 2016 ist ausgebucht!

Wir werden eine Warteliste führen. Bei einer Reise mit 100 Teilnehmern gibt es immer einige Stornos. Wer sich auf die Warteliste setzen lassen will, kann hier eine entsprechende Anfrage stellen.

Lieber Gruss und vorfreudig

Lukas mehr...

Meldung: Tour du Dauphiné 2016 – letztes Doppelzimmer


Bild 28.10.2015 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Dauphiné-Reise, die neben imposanten Voralpenregionen wie dem Vercors auch über die namhaften Pässe der französischen Hochalpen (Izoard, Galibier, Alpe d'Huez) führt, ist fast komplett ausgebucht. Momentan ist nur noch ein Zweibettzimmer frei.

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

Noch einige freie Plätze – sowohl im Einzel- als auch im Doppelzimmer – haben wir auf der Schwesterreise in die Savoyer Alpen sowie auch auf diversen anderen Wochenreisen in die Alpen oder Pyrenäen.

Was wird 2016 dein Jahreshighlight? mehr...