Rennrad - Pässe - Touren

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events
Das Redesign des quaeldich.de-Pässelexikons ist online. Bitte gebt Feedback im Forum.

Die neuesten Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Col du Sati (373 m)

alle Pässe

Ardennen, Wallonien

Bild 26.06.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Oha...ein Col, ein Passschild sogar, und das bei nur 140 Höhenmetern? Da kann Frankreich nicht weit sein! Und tatsächlich, so ist es. Der Col du Sati befindet sich oberhalb des mächtig mäandrierenden Semois-Tals zwischen Bouillon und Dohan. Das steile Sträßlein über ihn nennt sich Les Enclaves und kürzt eine große und eine kleinere Flussschleife ab. Wir befinden uns hier in den südlichen Ardennen in einer wirklich hübschen Gegend. Die hammerharte Rampe, um die es hier geht, erinnert doch sehr an die berühmt-berüchtigte Stockeu in Stavelot, ist sie doch ebenso schmal und weist die gleiche Länge auf. Der Unterschied liegt im Höhenunterschied und damit in der Durchschnittssteigung, die hier mit 12,9 % gegenüber 11,4 % tatsächlich höher ist. mehr...

Garmisch-Florenz 2016: Garmisch-Florenz läuft: Sonne, Regen, Hagel, Muren am Hahntennjoch


Lechtaler Alpen, Alpen, Allgäu, Tirol, Bayern
95,7 km / 2048 Hm

Bild 25.06.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Nachts geht ein heftiger Gewitterregen über Grainau ab, wo wir im Hotel am Badersee perfekt empfangen werden. Nach dem umfangreichen Frühstück und einleitenden Worten am Start starten alle Gruppen pünktlich um 9 Uhr auf die erste Etappe über Namlossattel und Hahntennjoch nach Imst.

Das Wetter macht es uns leicht, es rollt, der Himmel strahlt blau. Auf einmal Unruhe im Gruppenkopf, Welle durchs Peloton, Sturz. Sehr unnötig, aber glücklicherweise vom Sturzopfer perfekt abgefangen. Ab da ist die Wachsamkeit erhöht, die Gruppe läuft. Vom Namlossattel werde ich positiv überrascht. Ich hatte nicht viel erwartet, schließlich führt eine recht breite Straße hinüber. Aber die Tiefblicke hinunter zur Lech und die wunderbaren Wälder, Wiesen und Felsen rechts und links der Strecke lassen Urlaubsstimmung aufkommen. mehr...

Alle quaeldich-Reisen 2015 im Überblick

Titel Datum Status Dauer Art
März quaeldich.de auf der Berliner Fahrradschau, Halle 4, Stand A11 18. - 20.3. 3 Tage Messe
April Saisonstart im Kaiserstuhl 1.4. - 3.4. 3 Tage Kurztrip mehr...
Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari) 2.4. - 9.4. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradfrühling in Granada 23.4. - 30.4. 7 Tage Standortreise mehr...
Mai Chiemgauer Alpen 5.5. - 8.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Ladies' days in Osttirol 13.5. - 17.5. 5 Tage Kurztrip mehr...
Formaufbau in Ligurien 14.5. - 21.5. ausgebucht 7 Tage mehr...
Berlin-Wien mit Eule und ganz viel Flow 25.5. - 29.5. 4 Tage Kurztrip mehr...
Trainingswochenende in den Vogesen 26.5. - 29.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Juni Bergtraining in Ligurien 28.5. - 4.6. 7 Tage mehr...
Toskana 4.6. - 11.6. ausgebucht 7 Tage mehr...
SuperGiroDolomiti-Woche in Lienz 7.6. - 13.6. 6 Tage mehr...
Salzkammergut und Glockner relaxed 18.6. - 25.6. 7 Tage mehr...
Fernfahrt: Garmisch - Florenz 24.6. - 3.7. ausgebucht, kurze Warteliste! 8 Tage mehr...
Juli Ötztaler und Bergamasker Alpengiro 9.7. - 16.7. 7 Tage mehr...
Savoyer Alpen 16.7. - 23.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Tour du Dauphiné 23.7. - 30.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
quaeldich.de-Tauernrundfahrt 27.7. - 31.7. 5 Tage mehr...
August Durch Deutschlands Mitte 4.8. - 7.8. 4 Tage Kurztrip mehr...
Schweiz-Rundfahrt 13.8. - 20.8. 7 Tage mehr...
Riesengebirgs-Rundfahrt 18.8. - 21.8. neu! 4 Tage Kurztrip mehr...
West-Pyrenäen: Klassiker und Geheimtipps 20.8. - 27.8. 7 Tage mehr...
Rennradreise zum Ötztaler Radmarathon inkl. Vorbereitungswoche 27.6.-2.7. und 25.8. - 29.8. 9 Tage mehr...
September Pyrenäen-Klassiker 27.8. - 4.9. 7 Tage mehr...
Dolomiten 3.9. - 10.9. 7 Tage mehr...
Saisonausklang in Ligurien (Chiavari) 17.9. - 24.9. 7 Tage mehr...
Oktober Saisonfinale am Bodensee 30.9. - 3.10. 3 Tage Kurztrip mehr...
Sierra Nevada Umrundung inkl. Pico del Veleta 1.10. - 11.10. 10 Tage mehr...

Termin-Vorschau 2017 (Highlights-Broschüre als pdf)

Titel Datum Status Dauer Art
FebruarSaisonauftakt in Andalusien (Ronda und Gibraltar)25.02. - 04.03.vorläufig7 Tage
MärzBergtraining in Andalusien11.03. - 18.03.vorläufig7 Tage
AprilSaisonauftakt in der Provence01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonauftakt in Ligurien01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonstart an der Pfälzer Weinstraße21.04. - 23.04.bestätigt3 TageKurztrip
Rennradurlaub in Andalusien (Granada)22.04. - 29.04.bestätigt7 Tage
Allgäu-Wochenende in Füssen29.04. - 01.05.vorläufig3 TageKurztrip
MaiTrainingswoche in der Toskana06.05. - 13.05.bestätigt7 Tage
Trainingswoche in der Provence13.05. - 20.05.bestätigt7 Tage
Himmelfahrtswochenende in den Vogesen25.05. - 28.05.bestätigt4 Tage
Wien-Berlin24.05. - 28.05.Interessentenliste4 TageGrand Tour
JuniLändle-Rundfahrt03.06. - 06.06.bestätigt4 TageKurztrip
Fronleichnamswochenende in den Vogesen15.06. - 18.06.bestätigt4 TageKurztrip
Dolomitengiro ab Innsbruck17.06. - 24.06.bestätigt7 Tage
JuliFlensburg-Garmisch16.06. - 26.06.Interessentenliste9 TageGrand Tour
Düsseldorf-Paris30.06. - 07.07.Interessentenliste6 TageGrand Tour
Rätische Alpen08.07. - 15.07.bestätigt7 Tage
Freiburg-Nizza14.07. - 23.07.bestätigt8 Tage
Tour du Dauphiné22.07. - 29.07.bestätigt7 Tage
Savoyer Alpen Relaxed29.07. - 05.08.bestätigt7 Tage
AugustErzgebirgs-Rundfahrt03.08. - 06.08.bestätigt4 TageKurztrip
Zentral- und Ostschweiz12.08. - 19.08.bestätigt7 Tage
Monumente der Südalpen19.08. - 26.08.vorläufig7 Tage
Monumente der Ostalpen26.08. - 02.09.bestätigt7 Tage
SeptemberPyrenäen-Klassiker02.09. - 10.09.bestätigt7 Tage
Montenegro-Rundfahrt02.09. - 09.09.vorläufig7 Tage
Provenzalische Alpen09.09. - 16.09.vorläufig7 Tage
OktoberSaisonfinale an der Mosel (Trier)30.09. - 03.10.vorläufig4 TageKurztrip
Sierra Nevada Umrundung30.09. - 10.10.bestätigt10 Tage


quäldich-Reise-Highlights 2017

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Estenberg (609 m)


Sauerland, Nordrhein-Westfalen

Bild 25.06.2016 | Beigesteuert von Uwe Mail an Absender
Wenn man in der Umgebung von Meschede-Grevenstein, bekannt durch die Veltins-Brauerei, unterwegs ist, kann man den Funkturm auf dem Estenberg sehen und fragt sich vielleicht, ob es einen asphaltierten Weg auf diesen Hügel gibt. Ganz in der Nähe liegt die schon beschriebene Markshöhe], auch Oesterberge genannt, die auch mit einem Funkturm (Gittermast) aufwartet. So ergab die Recherche bei den üblichen Verdächtigen Google Earth und Quaeldich.de-Tourenplaner mit OSM-Karte, dass man mal den Versuch machen könnte, das Asphaltende zu suchen. Man kommt tatsächlich auf Asphalt bis zum Turm, der wohl früher vom Militär genutzt wurde und heute maximal noch als Mobilfunkturm agiert. mehr...

Pass: Côte du Moulin de la Falize (430 m)


Ardennen, Wallonien

Bild 24.06.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Die Moulin de la Falize ist ein Campingplatz samt Taverne an der Vieille Route de France oberhalb von Bouillon. Das Städtchen liegt bilderbuchhaft an und innerhalb einer engen Schleife der Semois und wird bewacht von dem auf einem Felsen thronenden mächtigen Château-Fort de Bouillon. Die Grenze zu Frankreich ist nicht weit. Davon zeugen zum einen die vielen französischen Autokennzeichen in den Straßen von Bouillon und zum anderen der Name der Straße, die es hier zu bezwingen gilt. Dabei handelt es sich nämlich gemäß des Namens um die alte Straße nach Frankreich, die auch heute noch von vielen als Schleichweg benutzt wird. mehr...

GPS-Projekt und Tourenplaner

GPS-Projekt


Steure deine GPS-Tracks bei und lasse so das Wegenetz des Tourenplaners wachsen.
zum GPS-Projekt

Offline-Tourenplaner

Mit dem quaeldich.de-Tourenplaner kannst du GPS-Tracks in Windeseile erstellen - dank der barometrischer Höhendaten mit exakten Höhenprofilen.
Der offline-Tourenplaner hat einige Features mehr als die Online-Version und hat seit der Version 1.0 auch Hintergrundkarten. zum Download

Online-Tourenplaner


Der Online-Tourenplaner ist die Tourenplanungs-Möglichkeit für unterwegs.
zum Online-Tourenplaner

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Prunner Bergstraße (512 m)


Fränkische Alb, Altmühltal, Bayern

Bild 23.06.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Die Prunner Bergstraße führt aus dem gleichnamigen Ort Prunn im Altmühltal hinauf in Richtung Baiersdorf bzw. zum Abzweig zur Burg Prunn. Die Burg thront weit über dem Altmühltal auf einem Kalkfelsen und ist aus dem Tal sehr schön auszumachen. Sie kann besichtigt werden und wurde erstmals urkundlich im 11. Jahrhundert erwähnt. In ihrer Geschichte wechselten die Besitzer der Burganlage sehr oft, heute ist sie im Besitz der Bayerischen Schlösserverwaltung.
mehr...

Pass: North Cheyenne Cañon (2290 m)


Rocky Mountains, Colorado

Bild 22.06.2016 | Beigesteuert von Reinhard Mail an Absender
Colorado Springs darf wohl mit Fug und Recht als Basislager für Pikes Peak bezeichnet werden. Die zweitgrößte Stadt Colorados liegt auf gut 1800 m Höhe und damit 2500 m unterhalb der zweithöchsten Asphaltstraße der USA. Wer ganz hoch hinaus will – und das sollte für jeden rennradfahrenden Besucher der Stadt der Fall sein – sollte die Akklimatisation nicht zu kurz kommen lassen.
Eine sehr schöne und auch bei Bewohnern der Stadt beliebte Einsteigertour, die sich für diesen Zweck regelrecht aufdrängt, führt durch die nördliche Cheyenne-Schlucht und besitzt den Charme, dass die Auffahrt unweit des Stadtzentrums beginnt und schon bald in die herrliche Natur des Pike National Forest eintaucht. mehr...

Meldung: Garmisch-Florenz: letzter Platz im DZ für Kurzentschlossene


Bild 21.06.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei Garmisch-Florenz musste ein Teilnehmer im DZ kurzfristig stornieren und würde sich natürlich freuen, wenn wir diesen Platz wieder besetzen können.

Bist du kurz entschlossen und stehst an DIESEM Freitag, den 24.6. in Garmisch am Start, um mit uns gemeinsam nach Florenz zu fahren?

Alle Infos siehe Garmisch-Florenz-Website.

Bitte stelle bei Interesse eine Anfrage. mehr...

Pass: Unteremmendorfer Steige (537 m)


Fränkische Alb, Altmühltal, Bayern

Bild 21.06.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Die Unteremmendorfer Steige ist eine der vielen kurzen, aber bocksteilen Anstiege, die aus dem Altmühltal auf die Höhen des fränkischen Jura führen. Nicht weit vom Hochpunkt endet auch die Auffahrt hinauf nach Irlahüll, die unter der A9 hindurch auf den Höhenzug führt. Der Höhenzug fällt bei Unteremmendorf sehr steil ab, ein wohl idealer Bauplatz von Burgen. Oberhalb des Ortes befanden sich drei ehemalige Burgen, von denen heute kein Mauerwerk mehr übrig geblieben ist. Drei Burgstalle sind nachgewiesen: Torfelsen, Hubertusfelsen, Saufelsen. mehr...

Tour: Aachen-Paris 2016


Mergel- en Heuvelland, Zuid-Limburg, Aachener Hügelland, Ardennen, Le Pays d'Herve, Hohes Venn, Nordrhein-Westfalen, Limburg (NL), Wallonien, Champagne-Ardenne
4 Tage / 655,6 km / 7992 Hm

Bild 20.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Regelmäßige quaeldich-Newsletter-Leser und aufmerksame Verfolger unserer Aktivitäten wissen es bereits: 2017 bietet quaeldich.de Reisen anlässlich des Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf eine Reise von Düsseldorf nach Paris an. Von der Kö bis auf die Champs-Elysées. Das Angebot wird zwei Tage Tour schauen und kleinere Runden in der näheren Umgebung sowie eine Fernfahrt in vier Etappen durch die Ardennen und die Champagne beinhalten.

Wer jetzt schon neugierig geworden ist, kann sich hier auf die Interessentenliste setzen lassen.

Hier möchte ich allerdings keine (oder nicht nur) plumpe Werbung machen, sondern von meiner Vorbereitungstour für die Reise berichten. mehr...

Pass: Kälbertshausen (337 m)


Kraichgau, Odenwald, Kleiner Odenwald, Baden-Württemberg

Bild 20.06.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Das Dörfchen Kälbertshausen liegt dort, wo sich der Kleine Odenwald und die Hügel des Kraichgaus treffen. Östlich davon dümpelt der Neckar vor sich hin, an dem Mosbach und das für sein 2005 stillgelegtes AKW bekannte Obrigheim liegen. Von eben dort führen auch zwei der drei Auffahrten hierher. Die dritte nimmt ihren Ausgang in Hochhausen und ist die einzige, die in Kälbertshausen selbst bzw. kurz davor am Sportplatz endet. Die anderen beiden Steigen enden etwas weiter nördlich und ein paar Meter höhe. Abgesehen von der K3942 präsentieren sich die Auffahrten schmal, ruhig, mal steil, mal flach. Unten darf man noch die Aussicht auf das Neckartal genießen, während weiter oben dichter Wald dominiert. mehr...

Pass: Herzberg (Altmühltal) (479 m)


Fränkische Alb, Altmühltal, Bayern

Bild 19.06.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Der Herzberg zwischen Kelheim und Ihrlerstein ist ein wahrer Scharfrichter, dessen steile Flanken auch bereits die Teilnehmer der Bayern-Rundfahrt 2011 schmerzlich befahren haben. Seine steilsten Stellen weisen deutlich über 20 % über längere Abschnitte auf.
Doch vielmehr als den Profis dürfte diese Rampe den Tourenradlern Schweißperlen auf die Stirn treiben, wenn diese im Altmühltal unterwegs sind und in Kelheim auf dem Weg zur Jugendherberge sind. Denn diese liegt in der Nähe des Herzbergs und der kürzeste Weg führt über diesen Anstieg. Am Tag meiner Befahrung durfte ich live miterleben, wie zwei schwer bepackte Tourenradler den Berg und ihr Rad verfluchten, weil sie ihr Rad die steilen Hänge hinaufschieben mussten, da fahren einfach nicht mehr ging. mehr...

Pass: Moosnalm (1714 m)


Alpen, Hohe Tauern, Trentino - Südtirol

Bild 18.06.2016 | Beigesteuert von Flugrad Mail an Absender
Ahornach in Südtirol ist ein Bergdorf, das zu Sand in Taufers im Ahrntal gehört, und nicht zu verwechseln ist mit Ahornach am Pfänder in Vorarlberg. Der Dorfkern mit der Kirche liegt auf 1340 m Höhe und somit 470 m über dem Tal- und Hauptort Sand. Doch die Straße führt – sehr schmal – noch weiter aufwärts durch eine weitläufige Hof- und Weidelandschaft bis zum Asphaltende auf 1670 m Höhe. Dabei klettert man am Sonnenhang fast ohne Wald mit grandiosen Ausblicken auf das untere Ahrntal und die umliegende steil aufragende Bergwelt. Alleine schon deswegen ist es sicherlich eine der lohnendsten Auffahrten im Ahrntal. mehr...

Pass: Waltersberg (477 m)


Schwäbisch-Fränkischer Wald, Murrhardter Wald, Baden-Württemberg

Bild 17.06.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Er muss ein ganz schöner Giftzwerg (gewesen) sein, dieser Walter!... Jedenfalls ist der Waltersberg bzw. der Weg zu eben jenem eine Hammerrampe sondergleichen. Fluffige 17 bis 20 % wollen hier weggequetscht werden, und das auf einer Länge von 600 Metern. In der Spitze könnten es auch gut und gerne noch zwei oder drei Prozentpunkte mehr sein. Aufgrund dessen können wir hier – die 30–40 %-Rampe zum Stocksberg mal ausgeblendet – sicher von der größten Herausforderung im Schwäbisch-Fränkischen Wald sprechen, auch wenn dieser nicht gerade arm an heftigen Rampen ist, wie beispielsweise auch der Juxkopf oder der benachbarte Trailhof beweisen, mit dem sich die Wand von Waltersberg die ersten noch harmlosen Meter teilt. mehr...

Tour: Grenzkontrolle


Vogelsberg, Rhön, Kuppenrhön, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen
1 Tag / 294,6 km / 2879 Hm

Bild 16.06.2016 | Beigesteuert von Uwe Mail an Absender
11.06.2016
Grenzkontrolle – nein, das hat nichts mit Flüchtlingen zu tun!
Grenzkontrolle bezieht sich hier auch nicht auf eine Staatsgrenze, bestenfalls auf eine Landesgrenze, bzw. auf eine ehemalige Grenze zwischen 2 Welten.
Grenzkontrolle – die eigenen Grenzen gesucht, gefunden und beinahe überschritten.

Die Idee
…eines kranken Hirns…
In den vergangenen Jahren gab es ja immer mal wieder Radtouren zu Grenzen und darüber hinweg. In 2009 fing alles an, als Sohn Benni und ich eine Tagestour in ein nichtbenachbartes Bundesland (besser: einen nichtbenachbarten Freistaat) machten, indem wir von unserem Wohnort Soest in Westfalen an die bayerische Grenze im Spessart fuhren. In 2010 ging es einmal innerhalb eines Tages von Soest nach Thüringen, was ja auch nicht an NRW angrenzt, aber trotzdem recht einfach zu erreichen ist. mehr...

Pass: Col de Muse (932 m)


Alpen, Diois, Rhône-Alpes

Bild 16.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Ein wenig bekannter Pass im Zentrum des Diois-Massivs der südlichen französischen Voralpen ist der Col de Muse. Was nichts besonderes ist, denn das Diois gehört mit Sicherheit nicht zu den bekanntesten Rennradregionen Frankreichs – zurecht, denn die ganz spektakulären Landschaften wie in den Hochalpen oder etwa im benachbarten Vercors findet man hier nicht, und gleichzeitig zu Unrecht, denn das Diois ist mit seiner hohen Passdichte und den einsamen, schönen Passstraßen abseits aller motorradverseuchten Mainstream-Routen immer eine Rennradreise wert. Unter all den wenig bekannten Pässen des Diois tritt der Col de Muse jedoch nochmal ein Stückchen mehr zurück, was vielleicht daran liegt, dass er eigentlich überflüssig ist. mehr...

Pass: Wolfsgrube (653 m)


Schwarzwald, Südschwarzwald, Baden-Württemberg

Bild 15.06.2016 | Beigesteuert von reini Mail an Absender
Die Passhöhe verbindet zwei Seitentäler des Elztales: das Spitzenbacher Tal von Oberwinden her und das Sieglauer Tal von Gutach aus. Der Name scheint nicht gerade geeignet für einen Übergang und impliziert klammen, dunklen Wald. Das Gegenteil ist der Fall. Die Passhöhe liegt frei auf einem Sattel 500 Meter südöstlich des Übergangs Hohe Eck/Bildstein und etwa 50 Höhenmeter tiefer. Diesen kann man direkt am Pass abzweigend in Kürze erreichen und somit besteht auch die Möglichkeit, ins Brettental zu wechseln.

Nach Nordosten hat man einen wunderschönen Blick in den mittleren Schwarzwald und über die überwiegend unbewaldeten Wiesenrücken, die zum Elztal hin abfallen. mehr...

Pass: Burgmätteli (1065 m)


Jura, Bern, Solothurn

Bild 14.06.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Die erste Jurakette im Bereich rund um den Weissenstein bei Solothurn kann auf einigen Passstraßen überquert werden. Nur wenige Kilometer voneinander entfernt sind dies Grenchenberg, Weissensteinpass, Balmberg, Bättlerchuchi und Burgmätteli. Allen gemeinsam ist der beeindruckende Ausblick über das Mittelland zu den Alpen in der Südauffahrt bei entsprechenden Sichtbedingungen. Alle genannten Übergänge sind zudem sehr wenig befahren. Der am allerwenigsten genutzte Pass dürfte das Burgmätteli sein. Auf der Südseite findet sich nicht ein einziger Hinweis darauf, dass hier ein befahrbarer Übergang besteht. mehr...

Pass: Jausenstation Almluft (1232 m)


Alpen, Kitzbüheler Alpen, Zillertal, Tirol

Bild 13.06.2016 | Beigesteuert von Martin96 Mail an Absender
Die Jausenstation Almluft befindet sich oberhalb des Märzengrundes, ein bei Stumm in östlicher Richtung abzweigendes Seitental des Zillertals. Im Gegensatz zu den umliegenden Seitentälern des Zillertals ist der Märzengrund vom Tourismus noch weitestgehend verschont geblieben. Zur Jausenstation führt eine sehr schön angelegte und durchgehend sehr gut asphaltierte Straße, die abgesehen von einem kurzen Abschnitt am Anfang ausschließlich über baumfreie Hänge führt. Die Ausrichtung der Hänge nach Westen und Süden sorgt dafür, dass der Anstieg oft schon recht früh im Jahr schneefrei ist und in Angriff genommen werden kann. Wie so viele andere Auffahrten des Zillertals weist aber auch dieser Anstieg einige recht steile Abschnitte auf. mehr...

Pass: Blumenberg (535 m)


Altmühltal, Fränkische Alb, Bayern

Bild 12.06.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Blumenberg ist ein kleiner Ort oberhalb von Eichstätt, das direkt an der Altmühl im Tal liegt. Das Dorf hingegen befindet sich auf dem Höhenzug, der Eichstätt umrahmt, da die Altmühl hier eine enge Schleife bildet. Neben dem Ort liegen viele kleine Steinbrüche, die für ihre Fossilien bekannt sind. Ganz in der Nähe befindet sich außerdem das Museum Berger, das versteinerte Überreste von Pflanzen und Tieren zeigt.
Neben dem Anstieg hinauf nach Wegscheid ist die Rampe nach Blumenberg eine der vielen Straßen, die in unmittelbarer Nähe von Eichstätt aus dem Altmühltal auf die Höhen rund um Eichstätt führen. mehr...

Pass: Portella dello Zoppo (1264 m)


Apennin, Sikelischer Apennin, Monti Nebrodi, Sizilien

Bild 11.06.2016 | Beigesteuert von Cinz Mail an Absender
Die Portella dello Zoppo oder auch Pass des Hinkebeins verdient den Namen Pass nur bedingt. Ein Sattel ist im Gelände zwar auszumachen, aber weder ist er beschriftet, noch stellt er den Kulminationspunkt bei der Überquerung der Nebrodi von Randazzo in Richtung Capo Orlando dar. Von Süden (Randazzo) her kommend erreicht man an der Portella dello Zoppo eine Hochlandmulde mit im Frühjahr wunderschön blühendem Weideland, an deren westlichem Ende sich Floresta befindet. Von diesem Ort aus werden die umliegenden Wald- und Weidegebiete des Nebrodi-Höhenzugs bewirtschaftet. Kurz vor Floresta erreicht man knapp vier Kilometer nach der Portella dello Zoppo auf 1285 Metern den höchsten Punkt auf diesem langgezogenen Übergang. mehr...

Pass: Col de la Morte (1368 m)


Alpen, Dauphiné-Alpen, Rhône-Alpes

10.06.2016 | Beigesteuert von nat Mail an Absender
Der Anstieg nach La Morte liegt etwa 30 km süd-westlich vom Fuße der Alpe d’Huez (Le Bourg d’Oisans) und lässt sich gut als Runde mit dem Col d’Ornon oder auch mit Alpe d’Huez kombinieren. Der Anstieg liegt größtenteils im Wald. Dies hat zwar den Nachteil, dass man während der Auffahrt keinen Ausblick genießen kann, an warmen Sommertagen schätzt man die kühlere Luft im Schatten aber bestimmt. Auch wenn hier kein reiner Radsport Event stattfindet, so wird der Pass doch einmal im Jahr von etwa 1000 Triathleten beim bekannten Alpe d’Huez Triathlon befahren.
mehr...

Meldung: Letzte Plätze bei der Tauernrundfahrt


Bild 09.06.2016 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Der Sommer rückt näher. Die Tauernrundfahrt könnte euer Urlaubshighlight des Jahres werden. Vom 27. bis 31. Juli geht es über die schönsten Pässe der Hohen und Niederen Tauern mit Start und Ziel in Salzburg. Unter anderem am Programm steht die legendäre Großglockner Hochalpenstraße.
Noch gibt es fünf freie Plätze mehr...

Meldung: Dauphiné-Alpen im Juli 2016: wieder ein Platz frei


Bild 09.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für Kurzentschlossene: schon wieder ist auf unserer Dauphiné-Reise (23.-30. Juli 2016) ein Platz frei geworden.

Die Rundfahrt mit Start und Ziel in Grenoble führt in sieben Etappen durch die französischen Alpen. Dabei stehen sowohl die von der Tour de France bekannten hors catégorie-Riesen wie Galibier, Izoard und Alpe d'Huez als auch die wilden Schluchten des Vercors auf dem Programm.

Weitere Infos.
Direkt zur Anmeldung.
mehr...

Pass: Le Sommet (876 m)


Jura, Jura (CH)

Bild 09.06.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Die Passhöhe Le Sommet verbindet den Raum Delémont mit der kleinen Grenzsiedlung Lucelle. Früher befand sich in Lucelle ein Zisterzienserkloster, Heute ist in den ehemaligen Klostergebäuden ein europäisches Begegnungszentrum untergebracht. Von Lucelle aus kann man viele Kilometer entlang des Grenzflusses im fast unbewohnten Lützeltal in Richtung Laufen fahren, nach Norden in den französischen Sundgau oder nach Westen in die Region Porrentruy. Nördlich der Passhöhe liegt auf einer Terrasse das kleine Dorf Bourrignon, ansonsten führt diese Passtraße durch wenig besiedeltes Gebiet. Entsprechend ist das Verkehrsaufkommen gering.
Le Sommet (deutsch „der Gipfel“) ist der Name eines Hofes an der Passhöhe – also ein durchaus passender Name.
mehr...

Pass: Andalosattel (1020 m)


Alpen, Trentino - Südtirol

Bild 06.06.2016 | Beigesteuert von gws Mail an Absender
Über den Andalosattel verbindet die SS 241 das Nonstal / Val di Non im Norden mit dem Sarcatal im Süden. Die Talorte sind Mezzolombardo im Norden und Ponte Arche im Süden. Der unbeschilderte Pass selbst liegt praktisch am Südrand des Wintersportorts Andalo. Westlich der Strecke erheben sich die Berge der Brenta bis auf deutlich über 3000 m, östlich liegt die Paganella (2125 m) mit besagtem Skigebiet.
Die beiden Nordauffahrten zum Andalosattel lassen sich zu einer äußerst reizvollen und kehrenreichen 35 Kilometer langen Runde kombinieren. In diesem Fall bildet aber nicht der Andalosattel den höchsten Punkt, sondern ein ebenfalls unbeschilderter Hochpunkt zwischen Andalo und Fai della Paganella. mehr...

Pass: Steinkirchen (785 m)


Alpen, Chiemgauer Alpen, Bayern

Bild 05.06.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Steinkirchen ist ein kleiner Ort am Samerberg und liegt wunderbar idyllisch im Chiemgau. Hauptattraktion des Ortes ist die Kirche St. Peter, die dank ihrer Lage als eine der schönst gelegenen Kirchen im Landkreis Rosenheim gilt. Davon überzeugen kann man sich vor Ort, denn das Kirchlein thront auf einem kleinen Hügel und bietet wunderbare Sicht in Richtung Norden und damit auf den tief unten gelegenen Chiemsee und die nähere Umgebung. In der Auffahrt hinauf nach Steinkirchen bekommt man von dieser Idylle noch nicht viel mit, erst zum Schluss gerät die Kirche ins Blickfeld.
Wegen ihrer Lage dient die im 18. Jahrhundert barockisierte Kirche heutzutage als gern genommene Stätte für Hochzeiten. mehr...

Pass: Binzberg (1014 m)


Jura, Bern, Solothurn

Bild 04.06.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Der Binzberg verbindet das obere Birstal, das Vallée de Tavannes, mit dem Solothurnischen Bezirk Thal. Beide Täler liegen in einer Falte in West–Ost–Richtung hinter der ersten Jurakette. Entsprechend ist auch der Binzberg auf beiden Seiten durch eine geradlinig verlaufende und damit recht eintönige Straße erschlossen. Für den Durchgangsverkehr ist diese Straße nicht geeignet, der nimmt den Umweg über Moutier. Der Binzberg ist durchgehend nur einspurig und auf der Ostseite nicht einmal ausgeschildert. Interessant ist er als Verbindung von Grenchenberg und Weissenstein, die mit dem Binzberg in einer Runde befahren werden können. mehr...

Meldung: Dauphiné-Alpen: wieder ein Platz frei


Bild 03.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Update: Der Platz ist vergeben.
Lust mit uns vom 23. bis zum 30. Juli in die französischen Alpen zu fahren?

Für unsere Dauphiné-Reise mit Start und Ziel in Grenoble haben wir aufgrund eines Stornos wieder einen Platz frei.
Wir bezwingen nicht nur legendäre Pässe wie Galibier, Izoard, Croix de Fer und Alpe d'Huez, sondern lernen auch die Schluchtenlandschaften der franzöischen Voraplen, beispielsweise im Vercors, kennen.

Weitere Infos
Direkt zur Anmeldung mehr...

Pass: Col de Burdincurucheta (1135 m)


Pyrenäen, Aquitaine (Aquitanien)

Bild 03.06.2016 | Beigesteuert von Flugrad Mail an Absender
Der Col de Burdincurucheta, in der Nähe der Jakobswegs-Hochburg Saint-Jean-Pied-de-Port gelegen, ist ein sehr einsamer, landschaftlich unheimlich schöner „Einstiegspass” in die Bergwelt der baskischen Pyrenäen. Seine Westrampe ist ansatzweise bereits Teil der Beschreibung des nachfolgenden Col de Bagargui, über den man nach Larrau in Richtung der hohen Pyrenäenklassiker weiterfahren kann.
Aber auch als Rundkurs für Liebhaber absoluter Einsamkeit und gepflegt-knackiger Steigungsprozente kann man ihn einbauen, wenn man beispielsweise statt Richtung Bagargui beim Iraty-See die D301 über Estérençuby nach Saint-Jean-Pied-de-Port wählt, oder über den Bagargui und den Col Burdin Olatze (bzw. mehr...

Pass: Bättlerchuchi (1074 m)


Jura, Bern, Solothurn

Bild 02.06.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Die Bättlerchuchi ist ein Übergang über die erste Jurakette östlich von Solothurn. Der Name bedeutet übersetzt: Bettlerküche. Einer Sage nach lagerten hier am Übergang vom Kanton Bern zu Solothurn Bettler an einem Lagerfeuer. Heute befindet sich auf der Passhöhe eine Panoramatafel zur Benennung der von hier sichtbaren Alpengipfel. Die Bättlerchuchi ist im oberen Teil der Südauffahrten und in der Nordauffahrt fast verkehrsfrei und durchgehend asphaltiert. Die Anstiege auf der Südseite sind nur im obersten Bereich bewaldet und bieten daher stets ungehinderten Ausblick übers Mittelland zu den Alpen. Auf der Nordseite liegt etwas unterhalb der Passhöhe eine weitläufige Ebene, die Schmiedenmatt, auf der sich zwei Alpwirtschaften befinden. mehr...

Meldung: Berlin-Wien 2016 – Rückschau und Fazit


Bild 01.06.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Jetzt liegt sie hinter uns, die erste Ausrichtung von Berlin-Wien. Fazit:

Sehr geil!

Dabei war einiges untypisch bei Berlin-Wien, und im Vorfeld hatte ich noch ein paar Fragezeichen:
  1. Die Strecke war für quäldich-Verhältnisse ziemlich flach. Ich habe mir davon viel Flow versprochen. Flow pur war es!
  2. Streckenlängen, sportlicher Anspruch und Service-Niveau entsprachen der der Deutschland-Rundfahrt / Flensburg-Garmisch. Grand Tour sagen wir jetzt dazu. Ich war mir nicht ganz klar, wie dieses Konzept bei einem Vier-Tages-Trip ankommt. Es kam an.
  3. die durchfahrenen Gegenden sind, von den Weltmetropolen an Start und Ziel abgesehen, relativ unbekannt. Brandenburg mit der Lausitz, Polen mit Niederschlesien, das Riesengebirge als einziges bekanntes Mittelgebirge, dann Böhmen und Mähren mit einem weiteren kleinen Höhenzug, Der Vysočina / Region Hochland, und das Weinviertel in Niederösterreich. In der Tat war dies für viele sogar ein Buchungsgrund. Wann sonst würde ich einmal in diese Gegenden kommen?
  4. Abschlussabend auf dem Wiener Fernsehturm – natürlich nicht so geil wie die Abschlussparty auf der Zugspitze, aber auch hier oben war es trotz des bewölkten Himmels sehr cool! Schwindel inklusive, denn das Rondell dreht sich ziemlich schnell.
Alle meine Erwartungen wurden also weit übererfüllt.

Ein weiteres für mich unerwartetes Ergebnis lautet: Mit unseren Grand Tours (mehr Teilnehmer, mehr Teilnehmer pro Gruppe, mehr Service, mehr Flow) können wir nicht nur unsere Kernzielgruppe, die Hobbysportler überzeugen, sondern auch die ambitionierteren Amateur-Fahrer. Flow, Flow, Flow, und Eule massiert!

Bis bald bei Wien-Berlin 2017 – setzt euch auf die Interessentenliste. mehr...

Pass: Col de Soubeyrand (994 m)


Alpen, Provenzalische Alpen, Rhône-Alpes

Bild 01.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Das hervorstechende Merkmal des Col de Soubeyrand, Verbindung zwischen dem Eygues-Tal und dem parallel verlaufenden Ennuye-Tal in der Drome Provençale, ist vielleicht, dass hier im Vergleich zur restlichen Region doch ganz ordentliche Höhenunterschiede (knapp 600 Hm) überwunden werden, und dass die Durchschnittssteigung – wiederum im regionalen Vergleich – recht hoch ist. Das alles relativiert sich natürlich wieder, wenn man in die Rechnung mit einbezieht, dass in der Drome Provençale die Pässe meist 300 bis 500 Hm aufweisen und die Steigung eher als „gemütlich“ zu bezeichnen ist.
Während das Eygues-Tal eine bedeutende West-Ost-Verbindung im Departement Drome darstellt (allerdings auch eine landschaftlich schöne), ist die Ennuye ein eher unbedeutender Nebenfluss. mehr...

Tour: Provence-Scouting II


Provenzalische Alpen, Alpen, Diois, Rhône-Alpes, Provence-Alpes-Côte d'Azur
2 Tage / 255,9 km / 4374 Hm

Bild 31.05.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Schon vor ein paar Wochen habe ich von der ersten Runde meines Provence-Scoutings rund um L'Isle-sur-la-Sorgue im Dienste der quäldich-Reisen berichtet. Damals war mein Zielgebiet das Plateau de Vaucluse zwischen Mont Ventoux und Lubéron-Gebirge, das sich erwartungsgemäß als ideal für ein Frühjahrs-Trainingslager unter südlicher Sonne herausgestellt hat.

Doch noch eine zweite Region in der Provence hatte meine Aufmerksamkeit erregt: die Drome Provençale, die sich nördlich und nordöstlich des Mont Ventoux anschließt. Bei dem Begriff „Drome Provençale“ handelt es sich um einen vermutlich von Tourismusbehörden eingeführten Kunstbegriff, ist die Drome doch wie die meisten französischen Departements keine historisch gewachsene Region – und das Drome-Tal befindet sich noch weiter nördlich. mehr...

Pass: Col des Roustans (1030 m)


Alpen, Diois, Rhône-Alpes

Bild 30.05.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Es gibt eine ganze Reihe von parallelen Pässen, die das Diois-Massiv von Norden nach Süden (oder umgekehrt) überqueren, also einen Übergang zwischen den in Ost-West-Richtung verlaufenden Tälern von Drome und Eygues herstellen, wie beispielsweise der Col de Prémol, der Col de la Sausse oder der Col des Roustans, um den es hier geht. Genau genommen handelt es sich um einen Übergang zwischen dem Roanne- und dem Oule-Tal zwischen den Ausgangspunkten Saint-Nazaire-le-Désert und La Motte-Chalancon; neben dem Roustans gibt es jedoch noch eine weitere Verbindung über den Col de Chamauche, sowie eine westlich verlaufende Route über den Col de la Pertie. mehr...

Pass: St. Chrischona (522 m)


Schwarzwald, Südschwarzwald, Basel

Bild 29.05.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
St. Chrischona ist der Hausberg von Basel. Er liegt nördlich des Rheins und bildet den westlichen Abschluss des Dinkelberges. St. Crischona ist dank des Fernsehturmes von weither sichtbar. Auf dem höchsten Punkt steht eine alte Kirche. Unterhalb der Kirche liegen die zahlreichen Gebäude des evangelischen Gemeindeverbandes Chrischona International. Vom Kirchenvorplatz aus hat man eine schöne Aussicht auf die Region Basel, den Jura und auf Teile der Alpen. St. Chrischona ist der einzige nennenswerte Anstieg im Bereich des Kantons Basel-Stadt. Vom etwas unterhalb der Kirche gelegenen Sendeturm aus kann man auf einem kurzen, flachen und unasphaltierten Weg den Rührberg erreichen und von dort weiter in Richtung Inzlingen oder Wyhlen fahren. mehr...

Meldung: Rund um Köln am 12. Juni – 10 % vergünstigt dank quaeldich.de


Bild 24.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender

Bis zum Online-Meldeschluss am 31. Mai anmelden und sparen

Am 12. Juni steigt die 100. Auflage des rheinischen Radklassikers Rund um Köln. Neben den 200 Radprofis zieht es auch wieder die deutschen „Jedermänner“ an den Rhein, die beim ŠKODA VELODOM wieder auf die anspruchsvolle Strecke vom Rheinauhafen aus durch das Bergische Land gehen. Gänsehaut-Atmosphäre garantiert nicht nur am Bensberger Schloss, das du im Bild siehst. Und du kannst beim Jubiläum dabei sein!

Und quäldich.de schenkt dir 10 Prozent auf das Startgeld!
Melde dich mit dem Code

RUK2016QD

bis zum 31. Mai an und starte wahlweise auf den beiden Streckenlängen über rund 69 und 127 Kilometer.

Informationen zu den Strecken findest du auf der Homepage des Veranstalters www.rundumkoeln.de.

Hier geht es direkt zur Anmeldung

Auch quaeldich.de ist vor Ort

Auch quaeldich.de wird am Veranstaltungstag in Person von Tom, Sille und Spaghetti-Jan mit einem Infostand vor Ort sein. mehr...

Meldung: Vogesen 2016 - nach wie vor Platz im Doppelzimmer verfügbar!


23.05.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Bei unserem Trainingswochenende in den Vogesen von 26.-29.5. 2016 ist nach wie vor ein letzter Platz im Doppelzimmer zusammen mit einem männlichen Teilnehmer frei!

Die Wetterprognose sieht recht verheißungsvoll aus und lässt uns wohl unser geplantes Programm bestreiten.
Deshalb nutze die Chance in den 4 Tagen unter anderem die drei 'Ballons' (Grand Ballon, Petit Ballon, Ballon d'Alsace) kennenzulernen. Daneben warten weitere Highlights wie die Route des Crêtes, das Munstertal und natürlich stets das typisch lässige ‚savoir vivre‘ des Elsass.

Melde dich gleich an, wir freuen uns auf dich!

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Vogesen-Wochenende 2016 - Platz im Doppelzimmer verfügbar!


09.05.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Bei unserem Trainingswochenende in den Vogesen von 26.-29.5. 2016 ist wieder ein Platz im Doppelzimmer frei!

Wie in den beiden Jahren zuvor kannst du bei uns neben sportlichen Herausforderungen zur Vorbereitung auf das Saisonhighlight auch das typisch lässige ‚savoir vivre‘ des Elsass erleben.
Kurzfristig wurde nun noch einer der begehrten Plätze zusammen mit einem männlichen Teilnehmer im Doppelzimmer frei.
Also nutze die Chance und melde dich hier an!

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Savoyer Alpen 2016 - Platz im Doppelzimmer frei


Bild 04.05.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Edit: Der Platz ist vergeben!

Für unsere beliebte Savoyen-Reise durch die nördlichen französischen Alpen - inklusive bekannter Tour-de-France-Pässe wie Galibier, Alpe d'Huez, Croix de Fer und Iséran - ist jetzt wieder ein Platz im Doppelzimmer frei geworden.

Die Reise findet vom 16. bis zum 23. Juli 1016 statt, Start und Ziel ist in Genf/Annemasse.

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung.
Kontakt mehr...

Meldung: Wieder Plätze frei bei Garmisch-Florenz vom 24.6. bis 3.7.


Bild 25.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei unserem Jahres-Highlight 2016 sind nach einigen Stornos wieder Plätze zu haben. Nutzt jetzt eure Chance auf eine einmalige Fahrt von Garmisch über die Alpen (Hahntennjoch, Timmelsjoch, Manghen, Monte Baldo), durch die Poebene, den Apennin nach Florenz im Herz der Toskana!

Alle Infos über Garmisch-Florenz.

Direkt zur Anmeldung mehr...

Meldung: quäldich-Reiseumfrage 2016: hilf uns, noch besser zu werden und gewinne eine quäldich-Reise


Bild 07.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Schon im Jahr 2012 haben wir mit der quaeldich.de-Reiseumfrage viel von euch gelernt, und konnten dadurch unsere Rennrad-Reisen auf eure Bedürfnisse anpassen. Nach 4 Jahren ist es nun Zeit für ein Update:

quäldich-Reise-Umfrage 2016 bei umfrageonline.de

Bitte nimm dir 10 bis 15 Minuten Zeit, um die Umfrage mit 35 Fragen auszufüllen. Wenn du nach der letzten Frage deine Emailadresse eingibst, kannst du mit etwas Glück eine quäldich-Reise 2017 nach Wahl und quäldich-Race-Trikots gewinnen:


Nimm dir jetzt 10 bis 15 Minuten Zeit für die Umfrage auf umfrageonline.de
mehr...

Meldung: Rennradreise Toskana - Zimmer frei


Bild 06.04.2016 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Bei der Rennradreise in die Toskana vom 4.6. bis 11.6.2016 ist ein Zimmer frei geworden.
Es kann als Einzelzimmer gebucht werden. Sollten 2 Personen gemeinsam buchen wollen, kann es auch als Doppelzimmer gebucht werden. In dem Fall bitte direkt bei Lutz (Herr_) melden.

Zusätzlich ist auch noch ein Bett in einem Doppelzimmer einzeln zu buchen.

Das freie Zimmer ist nur noch bis zum Wochenende verfügbar. Danach wird das Hotel darüber verfügen. mehr...

Meldung: quäldich-Reisen: das erwartet dich


04.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Immer wieder werden wir von vielen Interessenten an unseren Reisen gefragt, ob sie denn auch fit genug sind für unsere Reisen. Und ob denn oben auch gewartet wird, und ob es einen Gepäcktransport gibt.

All diese Fragen haben wir nun anlässlich unserer Messeauftritte in einer übersichtlichen pdf-Broschüre zusammen gefasst, die ich euch wärmstens ans Herz lege:

Das-erwartet-dich: Deckblatt
Das erwartet dich – pdf-Broschüre

Konkret erwartet euch das:
  • Eine Reise für jedes Tempo – auch für dich. Entspannte, ausdauernde und sportive Gruppe
  • Unser Klassiker – die quaeldich-Reisen mit 30 Personen
  • Unsere Grand Tours – darf es etwas mehr sein? Deutschland-Rundfahrt & Co
  • Sportliche Strecken vom Kenner
  • So fahren wir
  • Über den Tellerrand
  • Serviceniveau & Team
Wirf mal einen Blick rein! Vielleicht können wir auch eine Frage von dir beantworten.

Das erwartet dich – pdf-Broschüre mehr...

Meldung: Tour du Dauphiné - wieder ein Platz im DZ frei


Bild 23.03.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Rennradreise in die Dauphiné-Alpen (23.-30. Juli 2016, Start und Ziel in Grenoble) haben wir nun wieder einen freien Platz im Doppelzimmer anzubieten.

Die Rundreise führt in sieben Etappen durch legendäres Tour-de-France-Territorium. Galibier, Croix de Fer und Izoard sind nur die bekanntesten Namen unter den Pässen, die du hier bezwingen kannst. Und nicht nur die großen Namen stehen auf dem Programm, sondern auch unbekannte Schönheiten wie die Schluchten des Vercors und das einsame, wilde Dévoluy.

Hier geht es direkt zur Anmeldung! mehr...

Meldung: Triff quaeldich und Eule auf der Berliner Fahrradschau


Bild 17.03.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Am kommenden Wochenende haben wir einen Stand auf der Berliner Fahrradschau in der Station Berlin am Gleisdreieck – natürlich mit einem Schwerpunkt auf unseren Frühjahrs-Kurztrip Berlin-Wien, der vom 25.-29. Mai statt findet. Ihr findet uns in der
Station Berlin (Gleisdreieck), Halle 4 / Stand A11

Ex-Team-Telekom-Kultmasseur Dieter «Eule» Ruthenberg massiert nicht nur bei Berlin-Wien, er wird auch am Samstag, den 19. März ab 10 Uhr an unserem Stand seinen unverwechselbaren Charme versprühen. Wer ihn schon immer einmal kennenlernen wollte, hat hier also die Gelegenheit. Wie ich ihn so kenne, hat er auch für dich eine Anekdote aus seiner aktiven Profizeit auf Lager.

Neben Jan und Eule werden zwischenzeitlich Robby (der bei Berlin-Wien sein Guide-Debut gibt), Paul, Kragen und masch am quaeldich-Stand sein.

Und natürlich könnt ihr auch unsere Race-Kleidung in Augenschein nehmen, anprobieren und gleich mitnehmen.

Und Einblicke in unsere Reise-Highlights 2016 und 2017 gewinnen! Komm vorbei! mehr...

Meldung: Flensburg-Garmisch 2017: Etappenorte und Hotels stehen


Bild 01.03.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Das wirst du deinen Enkeln erzählen – Bei Flensburg-Garmisch 2017 durchfährst du Deutschland von Nord nach Süd, überquerst bei Flensburg die dänisch-deutsche Grenze und auf der neunten und letzten Etappe hinter Lindau die Grenze zu Österreich. In Garmisch wartet dann die Abschlussparty auf der Zugspitze.
Schon jetzt haben wir alle Hotels für das Jahres-Highlight 2017 bestätigt. Die neue Westroute verläuft von Flensburg über Bremerhaven, Bad Salzuflen, Winterberg, Wetzlar, Alzey, Rastatt, Donaueschingen und Lindau nach Garmisch.
Landschaftliche Highlights erwarten dich an Ostsee und Nordsee, in Sauerland, Taunus und Pfälzerwald, im Schwarzwald, am Bodensee und im Allgäu.
Lass dich jetzt auf die Interessentenliste setzen.. mehr...

Meldung: quaeldich.de auf der Radreisemesse in Bonn am nächsten Sonntag, den 6. März


Bild 29.02.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Die ADFC-Radreisemesse in Bonn am 6. März in der Stadthalle Bad Godesberg ist die erste Messe, auf der quaeldich.de je einen eigenen Stand hat.
Du bist herzlich eingeladen, uns auf unserem Stand
Stadthalle Bad Godesberg, Halle K / Stand 8
zu besuchen. Neben den Reisen für 2016 werden wir auch unser vorläufiges Reiseprogramm für 2017 präsentieren. Neben den schon im letzten Newsletter angekündigten Highlights Flensburg-Garmisch auf der Westroute und Düsseldorf-Paris anlässlich des Starts der Tour de France in Düsseldorf sind sehr schöne neue Destinationen und Reisen hinzu gekommen – du darfst gespannt sein!

Am Stand werden Tom, Eva und Jan die quaeldich-Fahnen hochhalten.

Natürlich haben wir auch unsere Race-Kleidung für Damen und Herren am Start, die du dort anprobieren und zu den gleichen vergünstigten Konditionen kaufen kannst wie während unserer quaeldich-Reisen.

Ein Besuch lohnt sich also – ich würde mich freuen, dich auf unserem Stand begrüßen zu können. mehr...

Meldung: Savoyer Alpen 2016: Wieder ein Platz im DZ frei


Bild 29.02.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
UPDATE Der Platz ist vergeben!

Für unsere Rennradreise in den Savoyer Alpen (16.-23. Juli 2016, Start und Ziel in Annemasse bei Genf) haben wir nun wieder einen freien Platz im Doppelzimmer anzubieten.

Die Rundreise führt in sieben Etappen durch legendäres Tour-de-France-Territorium. Galibier, Croix de Fer und Iséran sind nur die bekanntesten Namen unter den Pässen, die du hier bezwingen kannst. Und nicht nur die großen Namen stehen auf dem Programm, sondern auch unbekannte Schönheiten wie der Col de la Forclaz oberhalb des schönen Lac d'Annecy oder der harte Col de Joux-Plane mit sensationellem Montblanc-Blick. Außerdem ist das Tour-Peloton zur selben Zeit in Savoyen wie wir, so dass du die Gelegenheit hast, auch die möglicherweise entscheidenden Bergetappen der Grande Boucle einmal live mitzuerleben.

Hier geht es direkt zur Anmeldung! mehr...

Meldung: Saisonstart im Kaiserstuhl: wenige Plätze frei


Bild 24.02.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für den quaeldich.de-Saisonstart im Kaiserstuhl (1. bis 3. April 2016) haben wir noch wenige Plätze frei. Am kommenden Wochenende müssen wir jedoch den größten Teil der nicht belegten Hotelbetten stornieren, so dass die Anmeldung nicht mehr lange möglich sein wird.
Wir planen, von der vielseitigen Topographie mit Kaiserstuhl, Oberrheingraben und Schwarzwaldausläufern optimal zu profitieren und - dem Wetter und den Bedingungen angepasst - drei schöne Touren anzubieten. Dabei werden wir auch beiderseits des Rheins, also auch im Elsass unterwegs sein.
Zum Saisonstart darf natürlich auch die fast schon berüchtigte Gemütlichkeit und Geselligkeit nicht fehlen. Deshalb genießen wir die ausgezeichnete Küche im Hotel Krone in Achkarren und nehmen dazu noch an einer „Weinbergsafari“ auf dem Weingut Landerer teil.

Beendet also mit uns den - zugegebenermaßen nicht besonders winterlichen - Winter und startet im Kaiserstuhl mit uns in die Saison!
Weitere Infos
Direkt zur Anmeldung... mehr...

Meldung: Kurztrip Chiemgauer Alpen ausgebucht.


07.02.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Unser Kurztrip in die Bayerische Alpenland ist gut 3 Monate vor Beginn ausgebucht, was uns besonders freut. Wer sich doch noch die Chance auf einen Platz wahren möchte, kann sich gerne auf die Warteliste setzen. Mit ein wenig Glück geht es mit uns dann doch noch in die Alpen Anfang Mai.

mehr...