Rennrad - Pässe - Touren

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events

Die neuesten Inhalte auf quaeldich.de

Pyrenäen-Geheimtipps vom 20. bis 27. August 2016: Vier Pässe im Pyrenäen-Niemandsland

alle Touren

Pyrenäen, Aragon, Navarra
137,5 km / 2080 Hm

Bild 23.08.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Ein grandioser Tag in den Pyrenäen abseits der Hauptstraßen liegt hinter uns. Bei blauem Himmel startet meine entspannte Gruppe in Biescas und legt die ersten 12 Kilometer auf der Nationalstraße bis Sabiñánigo im Tiefflug zurück. Hinter Sabiñánigo fahren wir steil bergauf nach Sabiñánigo Alto und umfahren damit gekonnt die N330, die hier mit relativ wenig Charme in die Landschaft gefräst wurde. Auf unserer Strecke sehen wir von ihr allerdings gar nichts, denn sie liegt hinter einem Höhenzug versteckt.
Unser Sträßchen entpuppt sich als wahres Kleinod. Sobald wir einmal die Höhe erreicht haben, rollen wir sanft wellig dahin und können die Blicke schweifen lassen. Links begrenzt eine aus dem Kiefernwald ragende Felswand den Blick, davor Felder. mehr...

Pass: Qızılqazma (1279 m)


Kaukasus

Bild 23.08.2016 | Beigesteuert von mtieligogo Mail an Absender
Qızılqazma ist ein Ort im Altıağac Nationalpark. Die kleine Straße führt durch einen uralten Eichenwald, was die Fahrt vor allem im Herbst besonders schön macht. Die Bäume sind allerdings aufgrund der klimatischen Gegebenheiten sehr klein und würden in unserem zentraleuropäschin Verständnis eher auf einen jungen Wald schließen lassen.
In Qızılqazma befindet sich eine der 70 Datschen des aserbaidschanischen Präsidenten. Von der Ferne sieht es wie ein Hochsicherheitsgefängnis aus. Es empfiehlt sich daher, auch die Fahrt bei den Restaurants am Anfang des Ortes zu beenden, denn sobald man auch nur in die Nähe der Mauer kommt, wird man sofort von Sicherheitskräften gestoppt. mehr...

Alle quaeldich-Reisen 2015 im Überblick

Titel Datum Status Dauer Art
März quaeldich.de auf der Berliner Fahrradschau, Halle 4, Stand A11 18. - 20.3. 3 Tage Messe
April Saisonstart im Kaiserstuhl 1.4. - 3.4. 3 Tage Kurztrip mehr...
Saisonauftakt in Ligurien (Chiavari) 2.4. - 9.4. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradfrühling in Granada 23.4. - 30.4. 7 Tage Standortreise mehr...
Mai Chiemgauer Alpen 5.5. - 8.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Ladies' days in Osttirol 13.5. - 17.5. 5 Tage Kurztrip mehr...
Formaufbau in Ligurien 14.5. - 21.5. ausgebucht 7 Tage mehr...
Berlin-Wien mit Eule und ganz viel Flow 25.5. - 29.5. 4 Tage Kurztrip mehr...
Trainingswochenende in den Vogesen 26.5. - 29.5. ausgebucht 4 Tage Kurztrip mehr...
Juni Bergtraining in Ligurien 28.5. - 4.6. 7 Tage mehr...
Toskana 4.6. - 11.6. ausgebucht 7 Tage mehr...
SuperGiroDolomiti-Woche in Lienz 7.6. - 13.6. 6 Tage mehr...
Salzkammergut und Glockner relaxed 18.6. - 25.6. 7 Tage mehr...
Fernfahrt: Garmisch - Florenz 24.6. - 3.7. ausgebucht 8 Tage mehr...
Juli Ötztaler und Bergamasker Alpengiro 9.7. - 16.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Savoyer Alpen 16.7. - 23.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
Tour du Dauphiné 23.7. - 30.7. ausgebucht 7 Tage mehr...
quaeldich.de-Tauernrundfahrt 27.7. - 31.7. 5 Tage mehr...
August Durch Deutschlands Mitte 4.8. - 7.8. 4 Tage Kurztrip mehr...
Schweiz-Rundfahrt 13.8. - 20.8. 7 Tage mehr...
Riesengebirgs-Rundfahrt 18.8. - 21.8. neu! 4 Tage Kurztrip mehr...
West-Pyrenäen: Klassiker und Geheimtipps 20.8. - 27.8. ausgebucht 7 Tage mehr...
Rennradreise zum Ötztaler Radmarathon inkl. Vorbereitungswoche 27.6.-2.7. und 25.8. - 29.8. 9 Tage mehr...
September Pyrenäen-Klassiker 27.8. - 4.9. 8 Tage mehr...
Dolomiten 3.9. - 10.9. 7 Tage mehr...
Saisonausklang in Ligurien (Chiavari) 17.9. - 24.9. 7 Tage mehr...
Oktober Saisonfinale am Bodensee 30.9. - 3.10. 3 Tage Kurztrip mehr...
Sierra Nevada Umrundung inkl. Pico del Veleta 1.10. - 11.10. ausgebucht 10 Tage mehr...

Termin-Vorschau 2017 (Highlights-Broschüre als pdf)

Titel Datum Status Dauer Art
MärzBergtraining in Andalusien11.03. - 18.03.vorläufig7 Tage
Saisonauftakt in Andalusien (Ronda und Gibraltar)18.03. - 25.03.vorläufig7 Tage
AprilSaisonauftakt in der Provence01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonauftakt in Ligurien01.04 - 08.04.bestätigt7 Tage
Saisonstart an der Pfälzer Weinstraße21.04. - 23.04.bestätigt3 TageKurztrip
Rennradurlaub in Andalusien (Granada)22.04. - 29.04.bestätigt7 Tage
Allgäu-Wochenende in Füssen29.04. - 01.05.vorläufig3 TageKurztrip
MaiTrainingswoche in der Toskana06.05. - 13.05.bestätigt7 Tage
Trainingswoche in der Provence13.05. - 20.05.bestätigt7 Tage
Himmelfahrtswochenende in den Vogesen25.05. - 28.05.bestätigt4 Tage
Wien-Berlin24.05. - 28.05.Interessentenliste4 TageGrand Tour
JuniLändle-Rundfahrt03.06. - 06.06.bestätigt4 TageKurztrip
Fronleichnamswochenende in den Vogesen15.06. - 18.06.bestätigt4 TageKurztrip
Dolomitengiro ab Innsbruck17.06. - 24.06.bestätigt7 Tage
Flensburg-Garmisch16.06. - 26.06.Interessentenliste9 TageGrand Tour
JuliDüsseldorf-Paris30.06. - 07.07.Interessentenliste6 TageGrand Tour
Rätische Alpen08.07. - 15.07.bestätigt7 Tage
Freiburg-Nizza14.07. - 23.07.bestätigt8 Tage
Tour du Dauphiné22.07. - 29.07.bestätigt7 Tage
Savoyer Alpen Relaxed29.07. - 05.08.bestätigt7 Tage
AugustErzgebirgs-Rundfahrt03.08. - 06.08.bestätigt4 TageKurztrip
Zentral- und Ostschweiz12.08. - 19.08.bestätigt7 Tage
Monumente der Südalpen19.08. - 26.08.vorläufig7 Tage
Monumente der Ostalpen26.08. - 02.09.bestätigt7 Tage
SeptemberPyrenäen-Klassiker02.09. - 10.09.bestätigt8 Tage
Montenegro-Rundfahrt02.09. - 09.09.vorläufig7 Tage
Provenzalische Alpen09.09. - 16.09.vorläufig7 Tage
OktoberSaisonfinale an der Mosel (Trier)30.09. - 03.10.bestätigt4 TageKurztrip
Sierra Nevada Umrundung30.09. - 10.10.bestätigt10 Tage


quäldich-Reise-Highlights 2017

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pyrenäen-Geheimtipps vom 20. bis 27. August 2016: Wunderbarer Alto de Fanlo


Pyrenäen, Aragon
96,7 km / 2321 Hm

Bild 22.08.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Wie geil! Tunnel de Bielsa mit überraschendem Shuttlebedarf dank Thomas schnell gemeistert. Sensationeller (!) Alto de Fanlo. Mega! Best Schlucht ever! Jetzt spanisches Bier in Mengen!

Alles richtig gemacht!

Ursprüngliche Etappenbeschreibung

Heute steht mit dem Alto de Fanlo ein wirklicher Leckerbissen auf dem Programm. Der kaum bekannte aragonesische Anstieg führt malerisch eine enge Schlucht hinauf, den Cañón de Añisclo. Auch die höchsten Erwartungen sollten erfüllt werden. Ich zitiere aus der quaeldich-Beschreibung von poldi_iii: Jetzt beginnt mit einer kurzen 15 %-Rampe und dem Eingansschild des Nationalparks Ordesa Y Monte Perdido ein ganz großes Kino für die Sinne und das für fast 10 Kilometer.
Bevor wir in diesen Genuss kommen, muss allerdings der erste Anstieg, und damit die 1000 Hm zum Bielsa-Tunnel absolviert werden. mehr...

Pyrenäen-Geheimtipps vom 20. bis 27. August 2016: Tourmalet und Aspin


Pyrenäen, Midi-Pyrénées
125,5 km / 2844 Hm

Bild 21.08.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Herzlich Willkommen zur Berichterstattung der Pyrenäen-Geheimtipps, die heute morgen in Tarbes gestartet sind. Gestern hat es hier noch geregnet, ab heute soll es trocken sein, ab morgen die Sonne scheinen. Was für ein Glück!
Nach dem obligatorischen Gruppenfoto zum Start brechen wir auf, direkt Richtung Süden, genau auf den Pic du Midi zu – Richtung Tourmalet, unserem ersten Pass. Heute stehen mit ihm und dem Aspin zwei große Tour-de-France-Klassiker an, und erst morgen wenden wir uns den Geheimtipps zu.
Gleich 300 m hinter dem Hotel biegen wir schon auf die äußerst schmale D7 ein, die uns durch Felder und Wälder und an kleinen Gehöften vorbei fast vollkommen verkehrsfrei bis nach Bourréac, und von dort auf einer schönen Abfahrt hinunter nach Lézignan führt. mehr...

GPS-Projekt und Tourenplaner

GPS-Projekt


Steure deine GPS-Tracks bei und lasse so das Wegenetz des Tourenplaners wachsen.
zum GPS-Projekt

Offline-Tourenplaner

Mit dem quaeldich.de-Tourenplaner kannst du GPS-Tracks in Windeseile erstellen - dank der barometrischer Höhendaten mit exakten Höhenprofilen.
Der offline-Tourenplaner hat einige Features mehr als die Online-Version und hat seit der Version 1.0 auch Hintergrundkarten. zum Download

Online-Tourenplaner


Der Online-Tourenplaner ist die Tourenplanungs-Möglichkeit für unterwegs.
zum Online-Tourenplaner

Weitere neueste Inhalte auf quaeldich.de

Pass: Gombori Pass (1620 m)


Kaukasus

Bild 21.08.2016 | Beigesteuert von mtieligogo Mail an Absender
Die Strecke über den Gombori Pass ist eine der Möglichkeiten, von Tbilisi in die Weinregion Kakheti zu gelangen. Der Pass befindet sich zwischen den Ortschaften Gombori und Tetritsklebi im Gombori Range, einem 107 Kilometer langen Gebirgszug, dessen höchster Berg der 1991 m hohe Ziwi ist. mehr...

Tour: Vom Allgäu in den Bregenzerwald und zum Bodensee


Allgäu, Alpen, Bregenzerwald und Lechquellengebirge, Oberschwaben, Vorarlberg, Bayern, Baden-Württemberg
1 Tag / 93,5 km / 1432 Hm

Bild 19.08.2016 | Beigesteuert von Bergziegenmutant Mail an Absender

Dies ist die Beschreibung einer absoluten Traumrunde mit drei völlig unterschiedlichen Landschaftsbildern und Erlebnissen.
Die Tour wurde ursprünglich erstellt von Walter Siedow, dem Vorsitzenden des VCD Kreisverbandes Ravensburg (vielen Dank dafür). Es war der Jahresausflug des VCD 2016 welcher Anfang Juli stattfand. Von mir kam dann nur noch der Abschnitt Andelsbuch - Bregenzer Ach - Schwarzenberg neu dazu.

Seit einem Jahr hat meine bessere Ehehälfte ein gutes Pedelec. Seitdem können wir zu zweit große, tolle Radrunden fahren, welche uns beiden Spaß machen. An den unzähligen "Buckel" und Hügel in unserem Radrevier muss ich nun (ohne "Strom") fleißig hinterher hecheln. Für meine Frau ist es jetzt ein ganz anderes Naturerlebnis und es macht ihr viel Freude, unsere schöne Landschaft mit dem Rad zu erkunden. mehr...

Pass: Jvari Pass (2379 m)


Kaukasus

Bild 19.08.2016 | Beigesteuert von mtieligogo Mail an Absender
Der Jvari Pass ist der Höhepunkt auf der Russischen Heerstraße. Sie ist die einzig bestehende Verbindung für den Warentransit von und nach Russland. Dennoch ist sie auch für Radfahrer angenehm. Linker Hand erstreckt sich das Alevi Ridge, auf dessen Rückseite sich die Konfliktregion Ossetien befindet. Derzeit gibt es nur zwei asphaltierte Straßenverbindungen in den Hohen Kaukasus. Die Russische Heerstraße ist zudem die einzige mit offenem Grenzübergang nach Russland. Der Jvari Pass befindet sich zwischen dem Skiort Gudauri und Kobi. mehr...

Pass: Wackernheim (220 m)


Rheinhessen, , Rheinland-Pfalz

Bild 17.08.2016 | Beigesteuert von Aushilfspantani Mail an Absender
Der Mainzer Berg ist ein 249 m hoher Hügel im Rheinhessischen Hügelland westlich von Mainz und östlich von Ingelheim. Der Rhein fließt in einem Bogen entlang der Erhebung etwa 170 Meter tiefer: Richtung Norden in etwa fünf Kilometer, Richtung Osten in Mainz in etwa 15 Kilometer Entfernung. Der Blick über das Rheintal reicht bis zu den Hängen des Taunus auf der gegenüber liegenden Rheinseite, bei gutem Wetter sind im Osten die Hochhäuser der Bankenmetropole Frankfurt erkennbar. Richtung Süden erahnt man die zahlreichen Hügel Rheinhessens mit ihren Reben. Die Landschaft ist weitgehend unbewaldet und geprägt von Wein- und Obstanbau. Erwähnenswert ist noch der ehemals vom US-amerikanische Militär genutzte Flughafen auf dem Plateau Richtung Mainz-Finthen, der heute von Sportfliegern genutzt wird. mehr...

Pass: Shiomgwime (681 m)


Kaukasus

15.08.2016 | Beigesteuert von mtieligogo Mail an Absender
Shiomgwime liegt nicht auf einem Berg, sondern eher in einem Berg. Dieser kurze, knackige Anstieg lohnt sich aber trotzdem allemal. Startpunkt ist die gut beschilderte Abzweigung mitten in Mtskheta, neben dem Frauenkloster Samtavro. Mtskheta, die einstige Hauptstadt Iberias ist als UNESCO-Kulturerbe zwar Touristenmagnet, dennoch ist das Verkehrsaufkommen sehr gering. Die Strecke nach Shiomgwime ist kaum befahren. Shiomgwime ist ein Kloster aus dem Mittelalter, dass von einer weitläufigen Höhlenanlage umgeben ist, in dem Einsiedler lebten und die den Bewohnern der umliegenden Dörfer im Falle eines Angriffs Schutz boten mehr...

Pass: Lahıc (1376 m)


Kaukasus

Bild 13.08.2016 | Beigesteuert von mtieligogo Mail an Absender
Lahıc ist wohl das malerischste Dorf in Aserbaidschan und touristisch am meisten erschlossen. Die Vorfahren der Einwohner waren einst aus Lahijan in Persien hierher gekommen. Auch heute noch wird ein stark vom Farsi geprägter Dialekt gesprochen. Lahıc ist als Ort der Kupferschmieden bekannt. Entlang der hübsch renovierten Hauptstraße kann man einen Blick in die Werkstätten werfen. Die riesige Brücke ins Nichts wurde in der Sowjetzeit angelegt. Auf der gegenüberliegenden Flussseite hatte man Kupfervorkommen entdeckt. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde die Miene aber nicht erschlossen. Theoretisch könnte man hinter Lahıc auf Schottenpisten bis zum Babadağ (3629 m) weiterfahren. mehr...

Pass: Tskhvarichamia (1122 m)


Kaukasus

Bild 11.08.2016 | Beigesteuert von mtieligogo Mail an Absender
Tskhvarichamia auf dem Saguramo Ridge war zu Sowjetzeiten ein Sommerlager für Junge Pioniere. Daran erinnern noch die Kachelmosaike entlang der Straße. Der beschriebene Straßenabschnitt führt malerisch durch den Tbilisi Nationalpark. Neben diesem existieren noch zwei weitere Auffahrten: eine kurze vom namensgebenden Städtchen im Tezamital sowie eine aus Richtung Saguramo. mehr...

Kurztrip Durch Deutschlands Mitte (Zwischen Brocken und Inselsberg): Mittelpunkt Deutschlands (+ Kyffhäuser)


Hainich, Thüringer Becken, Hainleite, Eichsfeld, Harz, Thüringen, Niedersachsen
109,6 km / 1202 Hm

Bild 09.08.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Am schönsten Tag der Woche bei Sonnenschein, aber viel Wind machten wir uns in Bad Sachsa pünktlich um 9 Uhr auf, um zurück nach Eisenach zu fahren. 110 km standen auf dem Plan und es ging zunächst recht flott in Richtung erstem Anstieg über den Dün. Zunächst wurden die früher gestartete Gruppe 3 in einem kleinen Ort überholt, kurze Zeit später auch Gruppe 2, die wir lange Zeit vor uns fahrend an einigen Anstiegen und Abfahrten vor uns sahen. Bis zum ersten Anstieg war der Wind uns wohlgesonnen und bließ uns regelrecht nach vorne. Der Anstieg hinauf zum Hainröder Stein war auch schnell genommen, doch danach setzte uns der Wind etwas zu. Hinzu kam auch ein längerer Abschnitt Rüttelpiste, den ich schon von der Deutschland-Rundfahrt kannte. mehr...

Pass: Xızı (712 m)


Kaukasus

Bild 09.08.2016 | Beigesteuert von mtieligogo Mail an Absender
Xızı ist eigentlich eine Distrikthauptstadt – mit der überflüssigsten Ampelanlage, die mir je begegnet ist. Und der eigentliche Anstieg im quäldich-Sinn erfolgt erst auf den letzten Kilometern. Aber die Straße vom Kaspischen Meer in Richtung Altıağac führt durch eine unglaubliche Landschaft, welche die Fahrt zu einem einmaligen Erlebnis macht. Der Gebirgszug hat keine lokale Bezeichnung und wurde aufgrund seiner rot-weißen Streifen Candy Cane Mountains getauft. Je nach Jahreszeit bietet sich ein komplett anderes Bild, von wüstenartig bis Steppe? Na jedenfalls mit grünem Überzug. In den Hügeln findet man Unmengen von Belemniten. Was, in Kombination mit der Erdstruktur, offenbar darauf verweist, dass sich in prähistorischer Zeit hier ein tropisches Flussdelta befand. mehr...

Kurztrip Durch Deutschlands Mitte (Zwischen Brocken und Inselsberg): Brockenrunde


Harz, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen
155,9 km / 2372 Hm

Bild 08.08.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Bad Sachsa, Samstag um 7:30 Uhr. Es geht ein Schauer über Bad Sachsa nieder und die Stimmung beim Frühstück geht nach unten. Dennoch wird die Abfahrtszeit bei 9 Uhr beibehalten, um den Brocken möglichst wandererfrei zu genießen. Fast pünktlich machen sich die Gruppen 2 und 3 auf dem Weg, Gruppe 1 lässt noch auf sich warten. Sie ziehen es vor bei etwas trockeneren Straßen um 9:30 Uhr zu starten. Die Strategie geht nicht ganz auf. Auf dem Weg nach Walkenried wird noch ordentlich Wasser von der Straße aufgewirbelt, doch schon bald sorgt der erste Anstieg dafür, dass die Geschwindigkeit nicht mehr ausreicht, damit das Rad als Wasserschleuder auftritt. In nicht zu hohem Tempo zieht die Rumpftruppe 1 den Berg hinauf. mehr...

Pass: Schwarzenbichl (1241 m)


Alpen, Niedere Tauern, Lungau, Salzburg

Bild 08.08.2016 | Beigesteuert von Droopy Mail an Absender
Der Schwarzenbichl ist eine der einfachsten Möglichkeiten, vom Bundesland Salzburg in die Steiermark zu gelangen und umgekehrt. Trotz seiner Klassifizierung als Bundesstraße (B96) ist der Weg verkehrsarm und landschaftlich sehr reizvoll. Ein Passschild fehlt. Hierfür dient die am Scheitel stehende kleine Kapelle am Schwarzenbichl als Wegmarke. Diese wurde im Jahr 1761 von einem Kirchenmann als Dank für die Rettung nach einem Überfall durch Räuber errichtet. Seither hat das Gebäude als lokales Wallfahrtsziel Bedeutung.
Von Osten kommend ist die Kapelle schnell erreicht. Aus Westen ist der Anstieg bei gleicher Länge gefühlt etwas gestreckter, denn es geht nach dem ersten Anstieg noch ein paar Kilometer durch ein Hochtal mit vielen Wellen und der ein oder anderen Zwischenabfahrt. mehr...

Pass: Col de Vence (963 m)


Alpen, Seealpen, Provence-Alpes-Côte d'Azur

Bild 07.08.2016 | Beigesteuert von bcb135 Mail an Absender
Der Col de Vence befindet sich im Hinterland der Côte d’Azur oberhalb von Vence und ist eine der zahlreichen Verbindungen zwischen den belebten Orte der Côte d’Azur und dem ruhigen und traumhaft schönen Hinterland, einem Traum für alle, die ruhige Straßen mit moderaten Steigungen suchen.
Die Passtraße selbst ist zu jeder Tageszeit von Rennradfahrern bevölkert, jedoch insbesodere zur Mittagszeit und zum Feierabend auch von Autos, die in die Dörfer im Hinterland unterwegs sind. Bei einheimischen Radfahrerern ist der Col de Vence insbesondere als morgentliche Trainingsrunde beliebt und lässt sich in verschiedene Rundtouren einbinden. Auch das Profirennen Paris–Nizza führt regelmäßig über den Col de Vence als eine der letzten Steigungen vor dem Ziel. mehr...

Kurztrip Durch Deutschlands Mitte (Zwischen Brocken und Inselsberg): Über den Hohen Meißner zum Harz


Meißner-Kaufunger Wald, Eichsfeld, Harz, Hessen, Thüringen, Niedersachsen
150,9 km / 1698 Hm

Bild 06.08.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Die erste Überführungsetappe von Eisenach an den Harz ins verschlafene Bad Sachsa stand heute auf dem Programm. Nach der gestrigen regnerischen Etappe durch den Thüringer Wald meinte es das Wetter heute gut mit uns. Kein Regen, aber am Start war es frisch und so fuhren wir gen Werratal, das wir nach kurzer Einrollphase bei Herleshausen wieder verließen, um den ersten 200 Höhenmeteranstieg wegzuquetschen. Einsam ging es eher flächlich hinauf auf die Höhen, wo ein großes Pferdegestüt uns empfing. Die Abfahrt hinunter nach Netra war sehr flowig und auch der Abschnitt der B7 kann als flowig bezeichnet werden.
Viel zu schnell wurde die nächste Welle mit Gruppe 1 bezwungen, die ordentlich am Horn zog und zügig vorwärts kam. mehr...

Pass: Hohenrot (421 m)


Hohenloher Ebene, Jagsttal, Baden-Württemberg

Bild 06.08.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Hohenrot ist ein Dörfchen oberhalb des Hohenloher Jagsttals, in dem die beiden Ausgangsorte der insgesamt fünf Auffahrten, Hohebach und Mulfingen, liegen. Rundherum laden zahlreiche lohnenswerte Steigen zu einer wundervollen, aber auch anstrengenden Kletterrunde ein, wie beispielweise die Railhöfe, Ochsental, Mäusberg, die Simprechtshauser sowie die Staigerbacher Höhe, der Wendischenhof, Bodenhof, Brüchlingen oder der Dörzbacher Altenberg.
Die hiesigen Anstiege nach Hohenrot sind zumeist nicht sonderlich anspruchsvoll. mehr...

Kurztrip Durch Deutschlands Mitte (Zwischen Brocken und Inselsberg): Zum Großen Inselsberg


Thüringer Wald, Thüringer Becken, Thüringen
130,5 km / 2541 Hm

Bild 05.08.2016 | Beigesteuert von tobsi Mail an Absender
Heute war der Tag der Gegensätze, was sich an folgenden Beispielen deutlich beweisen lässt.
Auf und Ab, Berg und Tal, Trocken und Nass, Flow zu zähes Quetschen, Warm und Kalt, Sonne und Wolken, Viel Verkehr gegen wenig Verkehr, Ruhig und Laut
Aber nun von vorne. Inmitten von Eisenach hatten sich knapp 25 Radler zu unserer ersten Tour der Reise Durch Deutschlands Mitte eingefunden. Viele waren schon gegen 11 Uhr da und da sah das Wetter noch in Ordnung aus, sprich es regnete noch nicht, was sich aber schnell änderte. Bei unserer Abfahrt erwischten wir einen Korridor, wo es nicht regnete. So wurden wir lange Zeit nicht nass von oben, nur das zurückgebliebene Wasser von der Straße spritzte eine wenig. mehr...

Pass: La Baudichonne (1403 m)


Jura, Waadt

Bild 05.08.2016 | Beigesteuert von Cora Mail an Absender
Genau zwischen den Auffahrten zum Col de Combe Blanche und der Barillette gibt es noch eine dritte Variante, hoch in den Jura zu gelangen: die asphaltierte Straße nach La Baudichonne. La Baudichonne ist der Name des Bauernhofes, der sich kurz vor dem Scheitelpunkt der Straße befindet. Dieser liegt auf etwa 1400 m Höhe.
Die Straße ist in gutem Zustand und liegt komplett auf schweizerischem Gebiet, wenn auch sehr nahe an der französischen Grenze. Sie ist für motorisierten Verkehr gesperrt (Ausnahme: land-/forstwirtschaftliche Zwecke). Es handelt sich um eine Stichstraße: Sie führt hinauf vom Ort La Rippe und auf der anderen Seite zwar noch etwas hinunter Richtung Valserine-Tal, doch geht sie sehr bald in einen Schotterweg über. mehr...

Pass: Spring (721 m)


Hunsrück, Rheinland-Pfalz

Bild 04.08.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Hierbei handelt es sich um einen wunderschönen, einsamen und namenlosen Übergang zwischen Hellertshausen und Hinzerath. Die Bezeichnung Spring fand ich in Google Maps in der Nähe des Scheitelpunktes. Dabei handelt es sich wohl um ein Gewann. Wir befinden uns hier im Idarwald unweit des Idarkopfes und des Grauen Kreuzes, an dem die parallel verlaufende Straße zwischen Bruchweiler und Hinzerath, in die unsere Kreisstraße auf der Nordseite einmündet, kulminiert. Dichte Nadelwälder und ausgedehnte, aussichtsreiche Rodungsflächen, gegebenenfalls auch in Folge von Sturmschäden, dominieren das Landschaftsbild der idyllischen Auffahrt von Hellertshausen

Diese lässt sich ideal mit dem bereits genannten Idarkopf zu einer Runde verbinden. mehr...

Pass: Sommereben (967 m)


Alpen, Lavanttaler Alpen, Steiermark

Bild 03.08.2016 | Beigesteuert von wellamo Mail an Absender
Der Reinischkogel ist ein 1463 m hoher Berg der steirischen Lavanttaler Alpen. Entlang des Osthangs befindet sich in niedrigeren Lagen das Anbaugebiet des Schilcherweins mit etlichen Weingütern und Buschenschanken. Darüber ist der Berg weitgehend bewaldet oder mit Almwiesen bedeckt. Beliebt ist der Reinischkogel als Naherholungsgebiet für das nahe Grazer Ballungsgebiet mit zahlreichen Wanderwegen sowie Buschenschanken.

Für den Rennradler gibt es (neben vielen asphaltierten Güterwegen überwiegend in niedrigerer Höhe) zwei größere Anstiege, welche sich an der höchsten Stelle an der Kapelle Sommereben auf 970 m treffen. Von dort führt lediglich eine Straße als Sackgasse noch höher bis zu den Gasthöfen Klugbauer und Klugveitl in etwa 1100 m Höhe. mehr...

Pass: Hochbermel (523 m)


Eifel, Hocheifel, Rheinland-Pfalz

Bild 02.08.2016 | Beigesteuert von kletterkünstler Mail an Absender
Der 570 m hohe Hochbermel erhebt sich über dem Elztal wenige Kilometer westlich von Monreal in der vulkanischen Hocheifel. Gleich nebenan liegt sein kleiner Bruder, der 508 m hohe Kleinbermel. Der Hochbermel ist ein erloschener Vulkan. An seinem Nordhang wurde der Basalt einst in einem Steinbruch abgebaut. Mit dem Rad kommen wir nicht auf den Gipfel. Dazu müsste man die Rad- mit Wanderschuhen tauschen, denn der Eifel-Traumpfad Hochbermeler erschließt auf 10 Kilometern Länge nicht nur den gegenüberliegenden Minivulkan Schälskopf, das Thürelzer Bachtal und das malerische Kumpelbachtal, sondern auch den Hochbermel. mehr...

Tour du Dauphiné 2016: Tour d'honneur


Dauphiné-Alpen, Alpen, Chartreuse, Rhône-Alpes
115,9 km / 1408 Hm

Bild 01.08.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Mit etwas Verspätung berichten wir nun auch von der Schlussetappe unserer Dauphiné-Rundfahrt, die am Samstag in Grenoble erfolgreich zuende gegangen ist.

Erneut herrliches Sommerwetter erwartet uns heute in Alpe d'Huez, wo wir gestern im Passe Montagne bei Käsefondue erneut pompös gespeist haben. Die Hochalpen verlassen wir heute zwar, doch so richtige Katerstimmung will nicht aufkommen, da auch die Ausrollrunde noch einmal eine schöne Strecke verheißt. Aufgrund einer erneuten Guiderochade berichte ich heute aus der Gruppe A, die die kürzere Tour über Col d'Ornon und Corniche du Drac in Angriff nimmt und zum Großteil aus der entspannten Gruppe besteht. Peters Fußstapfen, in die ich trete, sind natürlich groß, und die Gruppe lässt mich gleich wissen, dass die Guide-Messlatte hochängt. mehr...

Pass: Paso Barros Arana (3430 m)


Anden

Bild 01.08.2016 | Beigesteuert von Boldi Mail an Absender
Gluthitze und staubtrockene, dünne Höhenluft. Wen das reizt, der ist hier richtig. Auf der Westseite liegt die Starthöhe bei Calama etwas über 2400 m Höhe. Calama wäre grundsätzlich der wichtigste Versorgungswegpunkt für jeden, der vom Pazifik von Antofagasta oder Tocopilla seine Tour starten möchte.
Wenn man das idyllische Touristendörf San Pedro de Atacama (Achtung: In der Hauptsaison ist hier echt viel los!) südöstlich der Passhöhe im Auge hat, sind es dort auch nur etwas weniger als 2400 m Basishöhe. Während die Westseite von eintönigem, sandigem Gelände umgeben ist und ein schon etwas schmackhaftes Andenpanorama aufbereitet, bietet die südöstliche Seite atemberaubende Ausblicke auf das Andenpanorama mit seinem mythischen Vulcan Licancabur, welcher über allem ragt. mehr...

Pass: Coll de la Batallola (1204 m)


Pyrenäen, Katalonien

Bild 31.07.2016 | Beigesteuert von AP Mail an Absender
Zwischen Berga und Ripoll im Norden Kataloniens erstrecken sich auf einer Länge von etwa zwanzig Kilometern die Bergketten des Catllaràs. Nach Norden hin ist diese Gegend durch das Tal des oberen Llobregat und dem Coll de Merolla von der Serra de Cadì und der Serra de Montgrony getrennt, nach Süden hin gehen die Berge in die Hochfläche des Lluçanès über.
Praktisch mitten durch das Catllaràs führt eine asphaltierte Forststraße über den Coll de la Batallola. Der Übergang ist nicht weiter bemerkenswert, außer dass die Straße das (angeblich) kleinste ganzjährig bewohnte Dorf Kataloniens streift: Sant Jaume de Frontanyà. Da man zudem praktisch keinen Durchgangsverkehr hat, bietet sich der Batallola als Alternative zu den Nationalstraßen über Berga oder Ripoll an, will man etwa von Süden ins Herz der Pyrenäen vorstoßen.
mehr...

Tour: 24h auf dem Nürburgring mit Dextro. Genial! #rar2016 #quäldich #dextro


Eifel, Rheinland-Pfalz
1 Tag / 26 km / 607 Hm

Bild 30.07.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Nachbetrachtung mit einer guten Woche Abstand: es war wieder sensationell am Ring. Die Betreuung durch Dextro ist erstklassig. Eine perfekte Organisation mit Schlafzelten, Koch, zwei Masseuren, und diesmal sogar einer Sauna, die uns Gereon und seine Baltes Swim Spa and Home gestellt hat! Genial!
Ohne diese Betreuung wären wir wohl kaum 8. geworden von fast 600 Teams. Die Jungs haben dazu noch meinen Migräne-Ausfall kompensieren müssen, und daher jeder 8 oder 9 Runden fahren müssen. Danke! Ihr seid die besten!
Nächstes Jahr sind wir wieder am Ring, in welcher Konstellation auch immer. Vielleicht betreue ich nur und sortiere mich zum Alteisen ;)
Jan

10:00 Uhr: mehr...

Pass: Lac du Ballon (995 m)


Vogesen, Alsace (Elsaß)

Bild 30.07.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Der Lac du Ballon liegt direkt unterhalb des Grand Ballon auf knapp 1000 Metern Höhe. Er ist als Karsee entstanden, wurde aber 1699 durch den Bau einer Staumauer vergrößert. Im Gegensatz zum Gipfel des Grand Ballon geht es hier ruhig und beschaulich zu. Das liegt nicht zuletzt an der einzigen Zufahrt: Sie ist durchgehend einspurig und der Asphaltbelag befindet sich im oberen Teil der Strecke in Auflösung. Trotzdem: Wer nach dem Trubel um den Grand Ballon oder den Markstein ein schönes, schattiges Plätzchen sucht, sei der Abstecher zum Lac du Ballon empfohlen. mehr...

Tour du Dauphiné 2016: WOW!


Dauphiné-Alpen, Alpen, Cottische Alpen, Rhône-Alpes, Provence-Alpes-Côte d'Azur
72,4 km / 2454 Hm

Bild 29.07.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Sensationelle Etappe! Anders kann man es kaum beschreiben, wobei das schätzungweise zu 40 Prozent am Wetter (am Galibier keine Wolke am azurblauen Himmel), zu 20 Prozent an den sonnendurchfluteten Bergen, und zu 80 Prozent an unserer genialen und überlegenen Streckenplanung liegt. Zunächst der Galibier am Morgen, Fernsicht zum Montblanc, das letzte Mittagsbuffet von unseren drei Damen (heute wieder mit Praktikantenunterstützung), und schließlich das traumhafte Sträßchen zum Col de Sarenne mit hardcore-geilen Blicken auf die Meije und andere imposante Berge. Dann die stressfreie Rückkehr in das bereits bekannte Hotel Le Dome zu Alpe d'Huez. Am vorletzten Tag fühlt es sich endlich wie Urlaub an. mehr...

Pass: La Tourmande (1262 m)


Jura, Waadt, Neuchâtel

Bild 29.07.2016 | Beigesteuert von karleq Mail an Absender
Unbestrittenes Highlight im Bereich des Neuenburger Sees ist der Creux du Van mit dem Anstieg zur Ferme du Soliat. Wenige Kilometer westlich liegt ein weiterer Pass, der landschaftlich aber bei Weitem nicht mithalten kann: La Tourmande. Auf der Nordwestseite trennen sich die Anstiege zur Ferme du Soliat und La Tourmande erst auf einem Plateau auf 1100 Metern Höhe. Auf der Südostseite gibt es auch eine hochliegende Querverbindung, sodass sich die beiden Pässe hervorragend kombinieren lassen. La Tourmande erreicht jedoch nicht, wie die benachbarten Anstiege Ferme du Soliat oder Grandsonnaz, die felsigen Gipfellagen und ist daher weniger lohnend. mehr...

Tour du Dauphiné 2016: Eisernes Kreuz und Mamma Mia


Dauphiné-Alpen, Alpen, Savoyer Alpen, Cottische Alpen, Rhône-Alpes
105,3 km / 2866 Hm

Bild 28.07.2016 | Beigesteuert von Peter Uthmann Mail an Absender
Nach dem besten Abendessen der Woche gestern im Restaurant Passe Montagne versuchen alle müde und zufrieden in der Höhe und Ruhe am oberen Ortsende Schlaf zu finden. Auch wenn nicht jeder die Delikatesse zu schätzen wusste (Nein, es handelt sich nicht um lieblos mit Streukäse überbackene Kartoffeln, sondern um Tartiflette, DIE Spezialität der Region). Die Messlatte für das Käsefondue liegt also hoch, denn morgen kommen wir bereits wieder.
Pünktlich um 9 Uhr verlassen wir dann die Alpe d'Huez über die Hintertür und nehmen statt der klassischen Abfahrt die Höhenstrasse über Villars-Reculas. Diese Tür erweist sich in Anbetracht der Temperaturen im Schatten am frühen Morgen als Kühlschranktür. mehr...

Pass: Col de Saint-Louis (696 m)


Pyrenäen, Corbières, Languedoc-Roussillon

Bild 28.07.2016 | Beigesteuert von SteveBauer Mail an Absender
Der Col de Saint-Louis ist ein Passübergang, welcher Caudiès-de-Fenouillèdes über die verkehrsarme D9 bzw. D109 mit Quillan verbindet. Während die Westseite eher monoton wirkt und über keine Höhepunkte verfügt, bietet die wesentlich kürzere Ostseite viel Abwechslung und einen 360°-Kreisel, welcher straßenbaulich ein absoluter Hingucker ist. Der Scheitelpunkt des Passes bildet die Grenze zwischen den Departements Aude im Westen und Pyrénées-Orientales im Osten. mehr...

Tour du Dauphiné 2016: Monumentale Bergankunft


Dauphiné-Alpen, Alpen, Cottische Alpen, Rhône-Alpes, Provence-Alpes-Côte d'Azur
78,1 km / 2043 Hm

Bild 27.07.2016 | Beigesteuert von Peter Uthmann Mail an Absender
Heute wird zur Abwechslung aus der „entspannten“ Gruppe 3 berichtet.
Nachdem wir uns durch den Verkehr von Briancon gekämpft haben (Wochenmärkte sollten auf unsere Tracks Rücksicht nehmen!), beginnen wir direkt mit dem Aufstieg zum Col du Lautaret, ein klassischer Rollerberg. Eben diese Roller scharen nach 10 nur leicht ansteigenden Kilometern schon mit den Pedalen und werden daraufhin vom Guide von der Leine gelassen. Hinten bildet sich sofort ein Pinkel-Grupetto, in dem die Kreativität keine Grenzen kennt, wenn es darum geht, sich plausibe der Führungsarbeit zu entziehen. Je länger der Anstieg dauert, desto mehr nehmen wir jedoch Fahrt auf und finden einen zügigen Rhythmus, der aber noch genügend Körner für die Bergankunft in Alpe d'Huez übrig lässt. mehr...

Pass: Königalm (1664 m)


Alpen, Niedere Tauern, Lungau, Salzburg

Bild 27.07.2016 | Beigesteuert von Droopy Mail an Absender
Im toten Winkel des südlichen Portals zum Tauerntunnel versteckt sich ein kleines Bergidyll: der Naturpark Riedingtal. Ein besonders bei Wanderern beliebtes, abgelegenes Seitental zwischen Radstädter Tauern und Ausläufern der Ankogelgruppe, welches rundum mit beeindruckenden Bergformationen umrahmt ist. Markante Gipfel sind u.a. die Riedingspitze (2266 m) und das Weißeck (2711 m).
Der Charakter des Taleinschnitts wird von zahlreichen Almen und Bergwäldern geprägt. Mittendrin fließt naturbelassen der Riedingbach und bildet an der Schliereralm einen beeindruckenden See. mehr...

Meldung: Saisonfinale am Bodensee vom 30.09.2016 bis zum 03.10.2016


Bild 22.07.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Viele von euch haben inzwischen bestimmt schon den Saisonhöhepunkt hinter sich oder stehen kurz davor. Ist es damit nicht an der Zeit, über einen würdigen Abschluss der Saison nachzudenken?
Hierfür können wir euch unser Saisonfinale empfehlen, das dieses Jahr am Bodensee stattfinden wird! Von 30.9. - 3.10. werden wir hier 4 Touren in traumhafter und abwechslungsreicher Landschaft anbieten. Unser Hotel liegt inmitten der Altstadt von Meersburg in unmittelbarer Nähe zum See.
Möchtest du auch noch einmal die gemütliche Quäldich-Atmosphäre schnuppern, bevor uns die grauen Herbst- und Wintertage einholen? Dann sichere dir einen der noch ausreichend zur Verfügung stehenden Plätze!

Weitere Informationen

Direkt zur Anmeldung
mehr...

Meldung: Wieder zwei Plätze frei bei unseren Pyrenäen-Klassikern vom 27.08. bis zum 04.09.2016


Bild 08.07.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Wolltest du schon immer einmal die klassischen Tour-de-France-Pässe der Pyrenäen fahren? Dazu noch viele Pyrenäen-Kleinode aus der zweiten Reihe? Bei einer unserer beliebtesten Reisen sind nun nach einigen Stornos wieder 2 Plätze frei.
Tourmalet, Aspin, Peyresourde und Pailhères warten auf dich!

Alle Infos zur Reise

Streckendetails mehr...

Meldung: Savoyer Alpen für Kurzentschlossene: Platz im Doppelzimmer frei


Bild 05.07.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Rennradreise in die Savoyer Alpen vom 16. bis zum 23. Juli mit Start und Ziel in Annemasse bei Genf haben wir kurzfristig wieder einen Platz im Doppelzimmer anzubieten. Leider hatte ein angemeldeter Teilnehmer einen schweren Sturz und kann die Reise nicht antreten. Nun würde er sich sehr freuen, wenn sein Startplatz übernommen würde.
Da das Doppelzimmer schon halb mit einem Mann belegt ist, kann der freie Platz auch nur von einem männlichen Interessenten gebucht werden.

Die Reise führt in sieben Etappen durch die nördlichen französischen Alpen und bietet so namhafte Pässe wie Col du Galibier, Col de la Croix de Fer, Col de l'Iséran, und eine Bergankunft in Alpe d'Huez. Auf den letzten beiden Etappen gibt es außerdem die Gelegenheit, auf die Fahrer der Tour de France zu treffen, die in derselben Region um das Gelbe Trikot kämpfen.

Weitere Informationen
Bitte melde dich unter Frage stellen, wenn du Interesse hast! mehr...

Meldung: Garmisch-Florenz: letzter Platz im DZ für Kurzentschlossene


Bild 21.06.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei Garmisch-Florenz musste ein Teilnehmer im DZ kurzfristig stornieren und würde sich natürlich freuen, wenn wir diesen Platz wieder besetzen können.

Bist du kurz entschlossen und stehst an DIESEM Freitag, den 24.6. in Garmisch am Start, um mit uns gemeinsam nach Florenz zu fahren?

Alle Infos siehe Garmisch-Florenz-Website.

Bitte stelle bei Interesse eine Anfrage. mehr...

Meldung: Letzte Plätze bei der Tauernrundfahrt


Bild 09.06.2016 | Beigesteuert von Roli Mail an Absender
Der Sommer rückt näher. Die Tauernrundfahrt könnte euer Urlaubshighlight des Jahres werden. Vom 27. bis 31. Juli geht es über die schönsten Pässe der Hohen und Niederen Tauern mit Start und Ziel in Salzburg. Unter anderem am Programm steht die legendäre Großglockner Hochalpenstraße.
Noch gibt es fünf freie Plätze mehr...

Meldung: Dauphiné-Alpen im Juli 2016: wieder ein Platz frei


Bild 09.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für Kurzentschlossene: schon wieder ist auf unserer Dauphiné-Reise (23.-30. Juli 2016) ein Platz frei geworden.

Die Rundfahrt mit Start und Ziel in Grenoble führt in sieben Etappen durch die französischen Alpen. Dabei stehen sowohl die von der Tour de France bekannten hors catégorie-Riesen wie Galibier, Izoard und Alpe d'Huez als auch die wilden Schluchten des Vercors auf dem Programm.

Weitere Infos.
Direkt zur Anmeldung.
mehr...

Meldung: Dauphiné-Alpen: wieder ein Platz frei


Bild 03.06.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Update: Der Platz ist vergeben.
Lust mit uns vom 23. bis zum 30. Juli in die französischen Alpen zu fahren?

Für unsere Dauphiné-Reise mit Start und Ziel in Grenoble haben wir aufgrund eines Stornos wieder einen Platz frei.
Wir bezwingen nicht nur legendäre Pässe wie Galibier, Izoard, Croix de Fer und Alpe d'Huez, sondern lernen auch die Schluchtenlandschaften der franzöischen Voraplen, beispielsweise im Vercors, kennen.

Weitere Infos
Direkt zur Anmeldung mehr...

Meldung: Berlin-Wien 2016 – Rückschau und Fazit


Bild 01.06.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Jetzt liegt sie hinter uns, die erste Ausrichtung von Berlin-Wien. Fazit:

Sehr geil!

Dabei war einiges untypisch bei Berlin-Wien, und im Vorfeld hatte ich noch ein paar Fragezeichen:
  1. Die Strecke war für quäldich-Verhältnisse ziemlich flach. Ich habe mir davon viel Flow versprochen. Flow pur war es!
  2. Streckenlängen, sportlicher Anspruch und Service-Niveau entsprachen der der Deutschland-Rundfahrt / Flensburg-Garmisch. Grand Tour sagen wir jetzt dazu. Ich war mir nicht ganz klar, wie dieses Konzept bei einem Vier-Tages-Trip ankommt. Es kam an.
  3. die durchfahrenen Gegenden sind, von den Weltmetropolen an Start und Ziel abgesehen, relativ unbekannt. Brandenburg mit der Lausitz, Polen mit Niederschlesien, das Riesengebirge als einziges bekanntes Mittelgebirge, dann Böhmen und Mähren mit einem weiteren kleinen Höhenzug, Der Vysočina / Region Hochland, und das Weinviertel in Niederösterreich. In der Tat war dies für viele sogar ein Buchungsgrund. Wann sonst würde ich einmal in diese Gegenden kommen?
  4. Abschlussabend auf dem Wiener Fernsehturm – natürlich nicht so geil wie die Abschlussparty auf der Zugspitze, aber auch hier oben war es trotz des bewölkten Himmels sehr cool! Schwindel inklusive, denn das Rondell dreht sich ziemlich schnell.
Alle meine Erwartungen wurden also weit übererfüllt.

Ein weiteres für mich unerwartetes Ergebnis lautet: Mit unseren Grand Tours (mehr Teilnehmer, mehr Teilnehmer pro Gruppe, mehr Service, mehr Flow) können wir nicht nur unsere Kernzielgruppe, die Hobbysportler überzeugen, sondern auch die ambitionierteren Amateur-Fahrer. Flow, Flow, Flow, und Eule massiert!

Bis bald bei Wien-Berlin 2017 – setzt euch auf die Interessentenliste. mehr...

Meldung: Rund um Köln am 12. Juni – 10 % vergünstigt dank quaeldich.de


Bild 24.05.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender

Bis zum Online-Meldeschluss am 31. Mai anmelden und sparen

Am 12. Juni steigt die 100. Auflage des rheinischen Radklassikers Rund um Köln. Neben den 200 Radprofis zieht es auch wieder die deutschen „Jedermänner“ an den Rhein, die beim ŠKODA VELODOM wieder auf die anspruchsvolle Strecke vom Rheinauhafen aus durch das Bergische Land gehen. Gänsehaut-Atmosphäre garantiert nicht nur am Bensberger Schloss, das du im Bild siehst. Und du kannst beim Jubiläum dabei sein!

Und quäldich.de schenkt dir 10 Prozent auf das Startgeld!
Melde dich mit dem Code

RUK2016QD

bis zum 31. Mai an und starte wahlweise auf den beiden Streckenlängen über rund 69 und 127 Kilometer.

Informationen zu den Strecken findest du auf der Homepage des Veranstalters www.rundumkoeln.de.

Hier geht es direkt zur Anmeldung

Auch quaeldich.de ist vor Ort

Auch quaeldich.de wird am Veranstaltungstag in Person von Tom, Sille und Spaghetti-Jan mit einem Infostand vor Ort sein. mehr...

Meldung: Vogesen 2016 - nach wie vor Platz im Doppelzimmer verfügbar!


23.05.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Bei unserem Trainingswochenende in den Vogesen von 26.-29.5. 2016 ist nach wie vor ein letzter Platz im Doppelzimmer zusammen mit einem männlichen Teilnehmer frei!

Die Wetterprognose sieht recht verheißungsvoll aus und lässt uns wohl unser geplantes Programm bestreiten.
Deshalb nutze die Chance in den 4 Tagen unter anderem die drei 'Ballons' (Grand Ballon, Petit Ballon, Ballon d'Alsace) kennenzulernen. Daneben warten weitere Highlights wie die Route des Crêtes, das Munstertal und natürlich stets das typisch lässige ‚savoir vivre‘ des Elsass.

Melde dich gleich an, wir freuen uns auf dich!

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Vogesen-Wochenende 2016 - Platz im Doppelzimmer verfügbar!


09.05.2016 | Beigesteuert von paelzman Mail an Absender
Bei unserem Trainingswochenende in den Vogesen von 26.-29.5. 2016 ist wieder ein Platz im Doppelzimmer frei!

Wie in den beiden Jahren zuvor kannst du bei uns neben sportlichen Herausforderungen zur Vorbereitung auf das Saisonhighlight auch das typisch lässige ‚savoir vivre‘ des Elsass erleben.
Kurzfristig wurde nun noch einer der begehrten Plätze zusammen mit einem männlichen Teilnehmer im Doppelzimmer frei.
Also nutze die Chance und melde dich hier an!

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung. mehr...

Meldung: Savoyer Alpen 2016 - Platz im Doppelzimmer frei


Bild 04.05.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Edit: Der Platz ist vergeben!

Für unsere beliebte Savoyen-Reise durch die nördlichen französischen Alpen - inklusive bekannter Tour-de-France-Pässe wie Galibier, Alpe d'Huez, Croix de Fer und Iséran - ist jetzt wieder ein Platz im Doppelzimmer frei geworden.

Die Reise findet vom 16. bis zum 23. Juli 1016 statt, Start und Ziel ist in Genf/Annemasse.

Weitere Informationen.
Direkt zur Anmeldung.
Kontakt mehr...

Meldung: Wieder Plätze frei bei Garmisch-Florenz vom 24.6. bis 3.7.


Bild 25.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Bei unserem Jahres-Highlight 2016 sind nach einigen Stornos wieder Plätze zu haben. Nutzt jetzt eure Chance auf eine einmalige Fahrt von Garmisch über die Alpen (Hahntennjoch, Timmelsjoch, Manghen, Monte Baldo), durch die Poebene, den Apennin nach Florenz im Herz der Toskana!

Alle Infos über Garmisch-Florenz.

Direkt zur Anmeldung mehr...

Meldung: quäldich-Reiseumfrage 2016: hilf uns, noch besser zu werden und gewinne eine quäldich-Reise


Bild 07.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Schon im Jahr 2012 haben wir mit der quaeldich.de-Reiseumfrage viel von euch gelernt, und konnten dadurch unsere Rennrad-Reisen auf eure Bedürfnisse anpassen. Nach 4 Jahren ist es nun Zeit für ein Update:

quäldich-Reise-Umfrage 2016 bei umfrageonline.de

Bitte nimm dir 10 bis 15 Minuten Zeit, um die Umfrage mit 35 Fragen auszufüllen. Wenn du nach der letzten Frage deine Emailadresse eingibst, kannst du mit etwas Glück eine quäldich-Reise 2017 nach Wahl und quäldich-Race-Trikots gewinnen:


Nimm dir jetzt 10 bis 15 Minuten Zeit für die Umfrage auf umfrageonline.de
mehr...

Meldung: Rennradreise Toskana - Zimmer frei


Bild 06.04.2016 | Beigesteuert von Herr_ Mail an Absender
Bei der Rennradreise in die Toskana vom 4.6. bis 11.6.2016 ist ein Zimmer frei geworden.
Es kann als Einzelzimmer gebucht werden. Sollten 2 Personen gemeinsam buchen wollen, kann es auch als Doppelzimmer gebucht werden. In dem Fall bitte direkt bei Lutz (Herr_) melden.

Zusätzlich ist auch noch ein Bett in einem Doppelzimmer einzeln zu buchen.

Das freie Zimmer ist nur noch bis zum Wochenende verfügbar. Danach wird das Hotel darüber verfügen. mehr...

Meldung: quäldich-Reisen: das erwartet dich


04.04.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Immer wieder werden wir von vielen Interessenten an unseren Reisen gefragt, ob sie denn auch fit genug sind für unsere Reisen. Und ob denn oben auch gewartet wird, und ob es einen Gepäcktransport gibt.

All diese Fragen haben wir nun anlässlich unserer Messeauftritte in einer übersichtlichen pdf-Broschüre zusammen gefasst, die ich euch wärmstens ans Herz lege:

Das-erwartet-dich: Deckblatt
Das erwartet dich – pdf-Broschüre

Konkret erwartet euch das:
  • Eine Reise für jedes Tempo – auch für dich. Entspannte, ausdauernde und sportive Gruppe
  • Unser Klassiker – die quaeldich-Reisen mit 30 Personen
  • Unsere Grand Tours – darf es etwas mehr sein? Deutschland-Rundfahrt & Co
  • Sportliche Strecken vom Kenner
  • So fahren wir
  • Über den Tellerrand
  • Serviceniveau & Team
Wirf mal einen Blick rein! Vielleicht können wir auch eine Frage von dir beantworten.

Das erwartet dich – pdf-Broschüre mehr...

Meldung: Tour du Dauphiné - wieder ein Platz im DZ frei


Bild 23.03.2016 | Beigesteuert von majortom Mail an Absender
Für unsere Rennradreise in die Dauphiné-Alpen (23.-30. Juli 2016, Start und Ziel in Grenoble) haben wir nun wieder einen freien Platz im Doppelzimmer anzubieten.

Die Rundreise führt in sieben Etappen durch legendäres Tour-de-France-Territorium. Galibier, Croix de Fer und Izoard sind nur die bekanntesten Namen unter den Pässen, die du hier bezwingen kannst. Und nicht nur die großen Namen stehen auf dem Programm, sondern auch unbekannte Schönheiten wie die Schluchten des Vercors und das einsame, wilde Dévoluy.

Hier geht es direkt zur Anmeldung! mehr...

Meldung: Triff quaeldich und Eule auf der Berliner Fahrradschau


Bild 17.03.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Am kommenden Wochenende haben wir einen Stand auf der Berliner Fahrradschau in der Station Berlin am Gleisdreieck – natürlich mit einem Schwerpunkt auf unseren Frühjahrs-Kurztrip Berlin-Wien, der vom 25.-29. Mai statt findet. Ihr findet uns in der
Station Berlin (Gleisdreieck), Halle 4 / Stand A11

Ex-Team-Telekom-Kultmasseur Dieter «Eule» Ruthenberg massiert nicht nur bei Berlin-Wien, er wird auch am Samstag, den 19. März ab 10 Uhr an unserem Stand seinen unverwechselbaren Charme versprühen. Wer ihn schon immer einmal kennenlernen wollte, hat hier also die Gelegenheit. Wie ich ihn so kenne, hat er auch für dich eine Anekdote aus seiner aktiven Profizeit auf Lager.

Neben Jan und Eule werden zwischenzeitlich Robby (der bei Berlin-Wien sein Guide-Debut gibt), Paul, Kragen und masch am quaeldich-Stand sein.

Und natürlich könnt ihr auch unsere Race-Kleidung in Augenschein nehmen, anprobieren und gleich mitnehmen.

Und Einblicke in unsere Reise-Highlights 2016 und 2017 gewinnen! Komm vorbei! mehr...

Meldung: Flensburg-Garmisch 2017: Etappenorte und Hotels stehen


Bild 01.03.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Das wirst du deinen Enkeln erzählen – Bei Flensburg-Garmisch 2017 durchfährst du Deutschland von Nord nach Süd, überquerst bei Flensburg die dänisch-deutsche Grenze und auf der neunten und letzten Etappe hinter Lindau die Grenze zu Österreich. In Garmisch wartet dann die Abschlussparty auf der Zugspitze.
Schon jetzt haben wir alle Hotels für das Jahres-Highlight 2017 bestätigt. Die neue Westroute verläuft von Flensburg über Bremerhaven, Bad Salzuflen, Winterberg, Wetzlar, Alzey, Rastatt, Donaueschingen und Lindau nach Garmisch.
Landschaftliche Highlights erwarten dich an Ostsee und Nordsee, in Sauerland, Taunus und Pfälzerwald, im Schwarzwald, am Bodensee und im Allgäu.
Lass dich jetzt auf die Interessentenliste setzen.. mehr...

Meldung: quaeldich.de auf der Radreisemesse in Bonn am nächsten Sonntag, den 6. März


Bild 29.02.2016 | Beigesteuert von Jan Mail an Absender
Die ADFC-Radreisemesse in Bonn am 6. März in der Stadthalle Bad Godesberg ist die erste Messe, auf der quaeldich.de je einen eigenen Stand hat.
Du bist herzlich eingeladen, uns auf unserem Stand
Stadthalle Bad Godesberg, Halle K / Stand 8
zu besuchen. Neben den Reisen für 2016 werden wir auch unser vorläufiges Reiseprogramm für 2017 präsentieren. Neben den schon im letzten Newsletter angekündigten Highlights Flensburg-Garmisch auf der Westroute und Düsseldorf-Paris anlässlich des Starts der Tour de France in Düsseldorf sind sehr schöne neue Destinationen und Reisen hinzu gekommen – du darfst gespannt sein!

Am Stand werden Tom, Eva und Jan die quaeldich-Fahnen hochhalten.

Natürlich haben wir auch unsere Race-Kleidung für Damen und Herren am Start, die du dort anprobieren und zu den gleichen vergünstigten Konditionen kaufen kannst wie während unserer quaeldich-Reisen.

Ein Besuch lohnt sich also – ich würde mich freuen, dich auf unserem Stand begrüßen zu können. mehr...